~+~ The Broken Chalice ~+~
Fotografien 1993 - 2010

09.10.2010 um 05:58 Uhr

Anfang 2005

von: AngelInChains   Kategorie: Friedhof

 

Das Bild habe ich mal abends im Winter auf dem Friedhof am S*dstern aufgenommen. Es war im Winter 2004/2005, denke ich. Anfangs 2005 müsste es gewesen sein. Ich habe damals auch darüber gebloggt, aber die Suchfunktion auf meinem alten Blog funktioniert nicht mehr, daher finde ich den Beitrag nicht wieder (so ein Mist). Also ein genaues Datum kann ich leider nicht mehr nennen. Es war aber auf jeden Fall, als ER noch nicht hier lebte und als wir auch noch keine Digitalkamera hatten. Das Foto habe ich eingescannt.

 

Zum Foto: Ich weiß noch, dass ER da bei einem Vorstellungsgespräch in B. war, Freitag nachmittags. ER war extra dafür angereist und wollte dann eben auch bis Sonntagabend bleiben. Wir hatten ausgemacht, uns nach dem Gespräch dort auf dem Friedhof zu treffen. Ich ging da eben einige Stunden spazieren und wartete auf SEINEN Anruf. Es war ja noch nicht ganz klar, wann das Gespräch enden würde. Jedenfalls dauerte es dann doch sehr lange.

 

Ich weiß noch, wie verdammt kalt es da war. Meine Hände haben sich halb erfroren angefühlt, die Nägel waren schon leicht bläulich. Ich hatte nur fingerlose Handschuhe bei mir. Ich bin dann halt in Bewegung geblieben, damit es bisschen wärmer schien. Ab und zu an einer Parkbank gehalten, meine schwarze flache Blechschachtel aus der Jackentasche gezogen, mit nem Feuerzeug herumgespielt, bisschen die Hände an der Flamme gewärmt.

 

Hinten bei den großen Gruften war eine reine Eiswüste, auf den schwarzen, tot aussehendden, Ästen lag Schnee. Alle schwarz-weiß dort. Der Schnee ging bis zum Knöchel und ich merkte die Kälte leicht durch die Stiefel. Der Rest der Kleidung fing den leichten Wind ganz gut auf. Nur über Stunden war es halt doch etwas kalt.

 

Damals habe ich mir ab und zu auch noch Zigaretten angezündet (aber auch nur 1x im Monat, wenn überhaupt; mittlerweile isses wenn überhaupt 1 Zigarette pro Jahr). Die hatte ich mit dem Feuerzeug, das übrigens äußerst hübsche und riesige fliegende Funken versprüht hat, in der schwarzen Metalldose. Ich habe damals häufig Pfefferminzblätter geraucht, auch in der Kälte, und zog dann beim Spazierengehen einen seltsamen, leicht ätherischen, verbrannten Kräutergeruch hinter mir her. Auch, wenn das sicher sehr jugendgefährdend ist, das zu schreiben ;) , Zigaretten halten in der Kälte wirklich enorm warm, jedenfalls subjektiv. Irgendwie fühlt sich dann alles etwas wärmer an. Vielleicht rauchen deswegen so viele Finnen?

 

Am Ende saß ich nahe des Eingangs auf einer Parkbank, eben vor diesem Engel aus Kupfer, der mittlerweile komplett türkis angelaufen war. Im Hintergrund ging die Sonne unter. 16 oder 17 Uhr muss es gewesen sein. In den Löchern, die die Skulptur schon hatte, steckten verschiedene Plastikblumen. Eine mit vielen weißen Blüten, und eine rote Rose. Ich weiß nicht, ob sie heute noch drin stecken, aber einige Jahre haben sie sich sicher gehalten.

 

Kurz darauf kam ER auch schon an, wir gingen noch ein wenig gemeinsam dort spazieren, unterhielten uns über das Vorstellungsgespräch, und dann mussten wir auch schon wieder gehen, da der Friedhof um die Jahreszeit demnächst schloss.

 

~P~

05.10.2010 um 09:53 Uhr

2002

von: AngelInChains   Kategorie: Menschen