Trollfutter

04.06.2012 um 12:35 Uhr

Personalpolitik

Am Wochenende hab ich ein wenig über Zukünftiges und Vergangenes reflektiert. Vor mehr als einem Jahrzehnt war ich noch Käptn einer „Freibeutermannschaft" im Transportgewerbe, die vor etwa sieben Jahren endgültig auseinandergefallen ist. Heute, im Angesicht kommender Krisen, wäre solches Personal, ein wenig gezügelter, von enormen Vorteil.

Und so will ich mal ergründen, was meine „alten" Offiziere und Freunde heute so anstellen. Slobodan, der Kroate, „eh Cheffe, da können wir machen eine Geschäft", Petro, der Portugiese, ein ausgewiesener Effektivitätsmensch, Meister Urig, der Pingelige, „bäh, was das wieder für´n Scheiß" und Der Russe, kein Mann des Wortes, aber der Taten....

Die Qualifikation dieser Herren ist vollkommen undokumentiert, aber jeder von denen ist in der Lage mehr zu bewegen als irgendwelche an der Uni gebildete Führungsfuzzis und was mir viel wichtiger ist, DAS sind noch gebildet, aufrechte, rechtschaffende Männer mit Stolz, Ehre und Durchhaltevermögen, im Grunde unbezahlbar.

Petro hab ich gerade erreicht, Mittwoch abend wird gelabert ...... Ich, freu mich gar sehr darüber.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenAmanita schreibt am 05.06.2012 um 12:19 Uhr:Kroete, du bist der einzig Wahre! Du bist wenigstens auf dem Teppich und schätzt diese Regalkonstruktion, die sich Welt nennt, realistisch ein. Ich lese dich immer wieder gerne! Gruß von Amanita!
  2. zitierenGrafKroete schreibt am 05.06.2012 um 13:21 Uhr:Upps...... danke für die Blumen, mein prolliges Ego hat sie genüsslich vernascht. Du jammerst aber auch sehr entzückend.....

    *schmunzel*

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.