Zerissenheit

30.11.2010 um 23:43 Uhr

das kann weg oder Musik ist!




 

warumn?....das Gefühl von Heimat oder Abend oder....seichtes einfaches im Leben so wie altes Brot im Kasten mit ohne Butter weil man das Einkaufen...nein man hats ja nicht vergessen weil mans vergessen hätt sondern in dem Gedanken ans Einkaufen den Unwillen des Kaufens in sich entdeckte und so...also halt einfach so....sind doch Menschen die sich auch bemühen wollen.....du immer!.....ich sag dir was.....ich sag dir das ich das doch mag...nee, nicht zum Tanzen oder so, aber halt doch zum hören, so hinter all dem was man machen kann wenn man auch hört.....Krümel weg oder......ach.....halt so.....Bratkartoffelträume träumen.....

30.11.2010 um 22:58 Uhr

Liebe, Glück und andere Todesursachen -unfertiges-

Musik: Beirut-Prenzlauerberg, Arcarde Fire-Black Mirror, Andrew Bird

Ob ich trauern kann? steht die Frage im Raum.....Trauer soviel wie ein Meer Tränen trägt....sie ist wohl immer da und die ANgst, das meine Mutter mich nicht lieben könnte.....ich MUSS doch ein braves Mädchen sein.....meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht .....erst wenn ich das weiß....ganz tief in mir drin.....diesen Satz als das akzeptiere was er bedeutet......erst dann kann ich all die Trauer loslassen.....vielleicht kommt darunter erst die "richtige" Trauer.....Meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht....sie drückt mir für Weihnachten 500 Euronen in die Hand.....für was soll ich hier bezahlt werden? na klar können wir das Geld gut gebrauchen -es ist viel.....die Kinder fahren beide auf Klassenfahrt....Ski....und Italien.....allein die eine Fahrt kostet so viel....am liebsten hätte ich es ihr zurück gegeben....unkäuflich......bin ich.....was kostet 500 Euros?.....die Selbstbemitleidung wird in unser Familie groß geschrieben....wir leiden...alle, jeder auf seine Weise....sufjan stevens macht schöne Musik, denk ich grade...naja, ist keine Kunst - seine schon! ich höre ihm dabei zu....das Musizieren ist ne feine Sache - besser als jedes Jammern....und zwischen all der Trauer ist die Wut darüber....über die 500indiehandgedrückteneuros überalldienichtlliebe überalldievertröstung überalldieangstvordemnichtgewolltseinnichtgeliebtwerden.....und plötzlich wundert mich mein Leben nicht mehr.....vielleicht war es leicht....man sagte, es sei Liebe was man für mich empfinde....und ich klebte.....gefangen an einem von diesen gedrehten klebrigen Deckenhängern für Fliegen....ich wars die zappelte und diesem Wunder mit großen glänzenden Augen folgte.....ich klebte dort....HACH - DER LIEBT MICH......SO!.....schrei ich...ich schrei, das SO die Liebe keinen Spass macht!.....und dann kommen die Menschen....ach erst müsse man sich selbst lieben.....die Liebe? ist Glückssache! Wiegerätmanandenrichtigen? Weristderrichtige? Wasmussichtun?.....gehen sie....bestellen sie sich eine Pizza....fallen sie von einem Barhocker.....alles egal....wer Liebe will braucht Glück.....erstmal.....

30.11.2010 um 15:07 Uhr

Mariechen, die Insellage und andere Wortklauberreien

Das kleine Städtchen hätte eine Insellage....in meinem Kopf entsteht etwas.....?????.....hab ich was verpasst?....."Ach, sie meinen weils in der Mitte von NICHTS liegt?"........die Insellage, die die Immobilienpreise begründen soll schrumpelt zusammen wie eine vergessene Kartoffel, die man im Frühjahr in einer hintersten Ecke wiederfindet.....Haussuche ist schön! Ich sag mir das jeden Tag und komme zu dem Ergebnis, das ich mich selbst durch dieses Werbespruchmantra für dumm verkaufen will....."Sie sind hier nicht im Flur, das ist die Wohnung".....heute ists die Garage, die das Wohnhaus darstellt.....und der Geruch?....eindeutig Schimmel denk ich....und die MAklerin wischt diese laut gedachte Bemerkung von mir mit einem "Das ist wahrscheinlich ganz klar der Geruch , der alten Dame die hier bis vor kurzem gewohnt hat", weg....?????...sie erntet meinen ganzen Unmut und laut weiter denkend komme ich zu dem Schluss, das dieses HAus noch geschenkt zu teuer sei! Und selbst ein Abriss nichts an der Lage ändern würde....gut das man sowas nicht erben muss......ich atme schwer......die schönste Überschrift für Immobilienanzeigen suche ich und hab schon die ein oder andere gefunden....."Ein Haus zum selber putzen!"....ich denke wiedermal ??????????......was will mir der Verfasser damit sagen?........und!......nach dem Studium der Bilder kommts mir......also....anders!....das Haus stellt sich als verdrecktes Loch dar, welches von dem glücklichen Erwerber bitte selbst gereinigt werden solle vor dem Einzug.....hach! ist das schön.....das alles......ich wundere mich über meine immer größer werdende Kompromissbereitschaft und muss mich dabei vor mir selbst in acht nehmen....."Billiger wie ein Bauplatz" ist auch ne preisverdächtige Überschrift.......der Saarländer an sich hat keinen Geschmack, dem lässt er  bei der unprofessionellen Hausrenovierungungezügelt freien Lauf unterstützt durch Globusbaumarkt......und wer mal einen trübseligen Novemberabend lachen will schaut sich Immobililenangebote im Saarland mit einem Kaufpreis jenseits der 350.000 Euro Marke an......was man alles mit schlechtem Geschmack und viel Geld machen kann ist ganz wunderbarherzerwärmend und Lachmuskel stärkend......die Insellage der naheliegenden Kleinststadt lässt mich nicht los.....

29.11.2010 um 08:31 Uhr

der Mond zieht über mich hinweg, die Sterne ziehen über mich hinweg die Sonne zieht über mich hinweg

ich bleibe was ich immer war.....ich bleibe was ich immer war.....ich bleibe was ich immer war.....dieser Anzug ist mir viel zu eng hineingezwängt von fremden Händen spüre ich bei jedem Wort, bei jedem Gedanken, bei jeder Tat wie keine freie Bewegung möglich ist.....in meinem Schrank hängen ein, zwei Kleidungsstücke, von mir sehr geliebt nicht getragen, weil....ich kann sie nur mit fremder hilfe wieder ausziehen - unmöglich für mich, weil Panik auslösend...ein wildes reißen zerschneiden wollen was mir zu eng am Laib sitzt.....meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht miene Mutter liebt mich nicht.....ich werde mich so lange wiederholen bis keine Hoffnung übrigbleibt, bis ich den Satz, der so wahr ist tief in mich hinein als blauer Himmel sich über mein Sein spannt......"Ich liebe dich über alles".....wird darüber stehen und meine Mutter lasse ich gehen....kleiner wird sie werden, kleiner und kleiner....Herr Herz sagte gestern den Satz leise zu mir während ich mich in den Schlaf weinte......meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht.....eine tiefe Wunde, die vereitert ausgekratzt werden muss.....es war immer so.....und ich dachte "DAS kann doch nicht sein!"....Meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht.....die Hoffnung auf anderes ist der Eiter, der da ausgekratzt werden muss....dabei müsste die Welt doch anhalten....aber sie dreht sich weiter und weiter....der Schnee bringt die Stille.....diese warme Stille und ich kann verstehn was ich vor kurzem gehört habe.....ein russisches Paar, mit glänzenden Augen erzählten sie von ihrer Liebe zu den Schneestürmen....von dem Mittendrinsein....der Stille und der Wärme in der russischen Taiga.....der Schnee fällt und fällt...die Vögel kommen und gehen....meine Mutter liebt mich  nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht meine Mutter liebt mich nicht.....ich sitze in meiner Mupfel.....die brauch ich heut.

24.11.2010 um 21:48 Uhr

Langeweile?

wo kommt die her?....ich fühl die nie...als Kind schon nicht....bischen davon wär doch gar nicht schlecht, die Gedanken hätten Zeit auch mal andersrum zu kreisen...rum und rum und wieder zurück....oder gar nicht....is nicht....wahrscheinlich verbringe ich ne Menge Zeit mit Langsamkeit, meiner....oder träumen, denken, ärgern.....heut hab ich ne Wohnung gesehen, zwei Menschen haben sich in ihr getrennt, die Wohnung war zum Unglücksehen gebaut......sowas gibts! bestimmt!....160 qm verbaut.....sowas von schlecht!.....im Süden Bad und Gäste Wc und ein kleines eckiges Zimmerchen mit einem lausighässlichen Fenster.....die Menschen dort wollten keine Sonne, die Terrasse - es gab sie....war nach Norden ausgerichtet....HALLOOOO?! ist da jemand?....wer denkt hier und warum?...es gibt Menschen, die sollte man ihr Leben lang fesseln, damit sie nicht das bauen können was in ihnen ist....wo bitte gehts zur Langeweile?...Ich frag Herrn Herz, was es denn sei , das mit der Langeweile, es sei wenn man nicht wüsste was man tun solle meint er und ich frage ihn, ob er denke, das ich ab und an mit Langeweile zu tun hätte....ich trau mir nicht, vielleicht hab ich ganz viel davon und weiß nur nicht das es so ist.....nee....sagt er ohne zu zögern, du hast irgendwie immer was zu tun....auch schon bevor ich hier schrieb, denk ich grad.....denn ich schreib ja meist ohne Gedanken einfach so....weil so viel in mir drin ist und das wahrscheinlich alles, aber auch wirklich alles mal aus mir raus, neu sortiert und dann....was? werden muss?...vielleicht wie mit Umzugskisten, den vollen im Keller nie ausgepackten...weg damit.....wann wäre Leer in mir? heute?...heut ist einsam, ein kalter müder einsamer Tag....und der soll so sein....weil, eigentlich das Außen, das was die Welt um mich rum sein soll, das kann heut weg bleiben weit weg....erst dachte ich kurz, es sei unangenehm, es war grade mittag und Herr Herz war aus dem Haus....und ich plötzlich aus der Nähe in die Ferne gerückt.....nach kurzem überlegen wen ich mal anrufen könnte.....ich hätt da müssen!....aber gewollt hab ich halt nicht...war lieber mit dem was ich bin einsam....und kochte.....wenn ich nichts tue und die Langeweile ne Chance hätte bin ich müde....dann lieg ich kurz zur Mittagsstund.....mit geschlossenen Augen und brauche nichts zu verscheuchen weil alle Gedanken ziehen leis die Tür hinter sich zu.....manchmal kann ich meine Oma verstehn, die nur noch schlafen möchte....da fällt mir das Abschiednehmen ein und wie man das macht...ich am liebsten schon bevor ich gehe - oder der Andere...wieso will meine Oma die paar Tage die sie noch hat verschlafen?....was würde sie tun können wenn sie das nicht wollte?....jaja, überall gibts schönes....irgendwie....auch im Altersheim.....warum warten die dort nur?....wie würde es mir dort gehen und.....ich werd irgendwann meine Oma sehr vermissen....sehr!....und ich werde weinen, so wie ich es jetzt manchmal tue....weil....jemand den man sehr liebt und der dann nicht mehr ist, weil er stirbt.....ich werd die Gespräche vermissen...egal wieviele Worte wir geredet haben....ich werde trauern....so wie ich es jetzt schon tue.......und......ich denke gern an die Menschen, die ich über die Jahre verloren habe.....hmmm.....

23.11.2010 um 13:31 Uhr

Anderer Leuts innen....

...beschreib mal wie das für dich war.....mgrrrrrrrrmoahchch! mach ich und.....unbeschreibliches beschreibend, spreche ich von einem ganz Außen in dem Andern sich verdichtend zu einem Punkt winzig Stecknadelgroß in mir der implodierend alles umfassend konzentriert entspannt.....doch ja! so...oder?...unbeschreiblich eben.....

23.11.2010 um 08:49 Uhr

Ich spiele ein Spiel...

Musik: fanfarlo

Gedankenspiele....die Gedanken sind meine ungezügelten Pferde - vielleicht komme ich deshalb nirgends an?....Hier ist wieder der Widerstreit zwischen Freiheit und sich einem Ziel zuwenden....wenn ich mir die Freiheit nehme, wie sollt ich neue Ziele finden?....Wie sollt ich ohne Zügel das Ziel finden....die Kunst des eigenen Lebens besteht wohl darin - ja in was eigentlich?....Heute morgen hörte ich von einem eingeschlossenen Bergmann, der 800 Meter unter der Erde gegen die Furcht nie mehr das Tageslicht zu erblicken anlief...er lief und lief....manchmal sind die einfachen Impulse, die gesündesten!....Der wollte seine Angst nicht überwinden!...der KONNTE nur einfach nicht still sitzen!...der wollte ausharren - nicht verrückt werden mit 800 Meter Erdreich über sich....der HATTE Angst.....FURCHT sogar....ganz bestimmt!....jeder macht das anders....der eine wird verrückt, der andere weint nur noch, der dritte läuft, der vierte fängt an zu graben, der fünfte setzt sich ruhig hin und meditiert, der sechste fängt an ne Passion zu legen, wie gut das er immer ein Kartenspiel dabei hat!....Jeder wird eine eigene Strategie haben....auich der der nur schreit und tobt....der Läufer hat seinem inneren Impuls gehorcht, wer Angst hat erstarrt oder MUSS rennen....er hat die Einladung zum Berlinmarathon angenommen, ist auch dort nur für sich und gegen seine Schmerzen angelaufen, er war schlecht vorbereitet!...Unter Tage, sind keine guten Trainingsbedingungen....er hat den Schmerz überwunden, hat sich nicht von ihm zum Aufgeben zwingen lassen - auch eine Möglichkeit!.....Ich? habe eine andere Strategie....mir scheint es nutzlos zu laufen übers Ziel hinaus gegen Schmerzen.....mir scheint mein persönlicher Gewinn nicht ausreichend....der innere Schweinehund....darf der sich bei mir ausbreiten?.....groß und fett werden?....hmmm, ich renne und halte dort den Schmerz aus, wo es mir das Wert ist....mir ist halt wenig so viel wert.....

22.11.2010 um 08:29 Uhr

Achtsamkeit, Kitsch und andere Unwegsamkeiten des Geschmacks

Stimmung: Gedakenfragen

Meine Oma sitzt auf dem Klo, eine Altenpflegerin für 28 alte Menschen...."Kommst du zu einer alten nutzlosen Rentnerin?....was ich euch für eine Arbeit mache"....hier steht ein Wintermädchen....Glitzer und Tand, im Altersheim darfs keine Kerzen geben, ein Tannenzweig, ein kleiner Teller, das Wintermädchen - ein bischen Vorweihnachten für meine Oma....natürlich hab ich auf diversen Walddorfbasaren gelernt, das es selbstgemachte Dinge gibt, die das Herz erwärmen ohne aus Plastik und Glimmer zu bestehen....manchmal fehlt mir dazu die Ruhe.....die Idee, die Einfühlung in eine Zeit, nur so entsteht schönes....ohne Kitsch....Herzerwärmung...danach ist uns, wenn wir Dinge mögen, die andere als Kitsch bezeichnen....was ist es, wonach wir da suchen?....Tand: Schönes von Menschenhand hergestelltes ohne Nutzen. ....ich bleibe bei der Sehnsucht nach Herzerwärmung, nach Umhüllendem, den Leib und die Seele. Meiner Oma fehlt ihr Zuhause, es ist die Kälte hervorgerufen durch Putzfreundlichkeit, die die Räume in Altersheimen ausfüllt....praktisch ist nicht herzerwärmend, kann uns nicht das Gefühl von Zuhause geben - gemütlich macht arbeit....ist Staub Umhüllung?....Walddorfpüppchen für den Jahreszeitentisch sind auch Kitsch, dabei sind sie gar nicht aus Plastik....Ist Tand ein schöneres weniger verletzendes Wort für Kitsch?.....Führen Schlager und ihre Zwillingsmusiken im Rock und Pop zur Seelenverfettung?.....Was bedeutet spartanisch und sollte man das anstreben?....Waren nur zum kämpfen da, die Spartaner....führt Klarheit und Meditation zu einem Leben ohne Tand?,,,,kann sich noch jemand an das Kästchen erinnern, dass der Michel seiner Schwester mitgebracht hat....und wie der Vater geschimpft hat...war ja nutzlos....bis auf die Briefmarken, die dann der Herr Pfarrer gekauft hat....Michel war ein guter Geschäftsmann.....die Herzerwärmung.....darf die auch aus Plastik sein?....warum braucht der Eine die und der andere nicht?......schließt Design Gemütlichkeit aus?.....ich halte Musicals für unerträglich, muss sich dadurch jemand anderes, dem Musicals gefallen schlecht fühlen?....hmmm...es befremdet mich....was gefällt dir daran...ich will mich bewusst gegen den ein oder anderen Tand abgrenzen....innerlich einen Schutz um meine Seele aufbauen.....Fast Food ist auch keine Nahrung. Und da kommt mir die Dokumenta in den Sinn....feine chinesische Weißstickerei....traditionelles...und dazwischen....Schamhaare und weibliches Geschlecht.....Deckchen für auf die Kommode in der guten Stube....Ist Kitsch vielleicht der Diätkäse, der uns dick macht, weil er uns nicht nährt?....wahrscheinlich lebt sichs gut, wenn man das Wintermädchen hinstellt, weil mans schön findet obs anderen gefällt oder nicht?.....dürfen die gern sagen.....macht doch nix, das es dir nicht gefällt - mir gefällts und Punkt.

Angeschubst haben mich die Gedanken von Mockingbird und gut gepasst hat es, vielleicht hab  ich am Wochenende jemand verletzt....

19.11.2010 um 14:29 Uhr

Es ist die Kunst des hohen Vögelns....

...ich darf mich nicht bewegen....sitze hier...still....die Tastatur klappert vorsichtig...ich komme in mein Wohnzimer - Frühstückszeit.....ein Eichelhäher sitzt mittendrin.....im Blumenkasten.....wollte am liebsten den Meisenknödel mitnehmen, der aus dem Netz in den Kasten gefallen war....hatte ihn schon im Schnabel......DU WIRST DOCH NICHT!?.....er hat nicht....die sind klug!....hat erstmal sowieso vom anderen Dachfirst aus beobachtet was die kleinen komischen Meisen hier treiben...Kleiber, Tannenmeise, Blaumeise, Kohlmeise, Spatz (Sperling)...das Futter Mist wohl LECKER...wie die abgehen....helle Begeisterung.....das Geheimnis muss das Futter im Balkonkasten sein....und die Katzen haben ihr Kino....auch gut. Die einzige Frage - Können Vögel so voll gefressen auch noch flliegen, also bei dem einen denk ich, gleich reißt er den restlichen Meisenknödel mit in die Tiefe....

18.11.2010 um 23:26 Uhr

Ich denke an das Aussterben der Blutwurst....Oder Himmel und Äd

...die Blutwurst wird aussterben - ich bin mir da ganz sicher!....der Name!...ist der Name daran schuld?...jetzt kann ja jeder sagen "Ist doch mir egal!...die ist eh nicht zu essen!..."und hat auch noch nen ekligen Namen".....Mir liegt die Blutwurst am Herzen...ich mag sie...darf man gar nicht sagen! ist ja dermaßen unsexy....warum kann ich eigentlich nur in der Anonymität meine ganze Wahrheit loswerden?...und ist es überhaupt meine ganze Wahrheit?....nein....wahrscheinlich verschweige ich sogar Dinge vor mir selbst, so war es früher schon in meinem Tagebuch....wem will ich da gefallen?.....manchmal denke ich darüber nach mich zu zeigen.....Facebook, Wer-kennt-wen oder Was-weiß-ich.....mich hat bis jetzt abgehalten, das ich hier einen ganz sehr wichtigen Menschen für mich nie erwähnt habe....er würde es lesen....er würde es lieben, so wie er mich liebt und....er wäre gekränkt...davon das ich genau ihn nienicht erzähle.....oft hab ich mich gefragt was ich da nicht erzählen will, was ist daran heilig? Ist da was heilig?....Scham?....egal...ich werde ihn nicht erwähnen - meine Sache!....vielleicht, ganz vielleicht werd ich trotzdem irgendwann diese Anonymität sprengen...und....er wird sich natürlich durch sein unerscheinen darin bestätigt fühlen, in dem das er denkt, er spiele keine Rolle für mich....FALSCH....also, die Blutwurst! es ist mir ein Anliegen....ich bin Hessin....Himmel und Erd....Kartoffelbrei, Apfelbrei und Blutwurst....jaja, nicht nur die Meisen sind komisch....

18.11.2010 um 23:21 Uhr

NEIN!

....Begehung mit Architekten - die beiden sind ....TOLL....sowas sag ich selten von Menschen - ganzsehr selten, das mir ein Paar, oder auch Einzelpersonen so gut gefallen....wir schauen uns das Kompromisshaus an.....wär ja auch zu schön gewesen und ich sollte! ich sollte mich einfach auf mein Gefühl verlassen - kann ich mich einfach.....sie sagen nein!.....Alles ist hübsch renoviert, neue Fenster, neue Fassade, neues Dach.....innen alles HUI......naja...also wer auf Laminat steht....ich nicht, aber die Saarländer an sich halt schon.....also man hätte einziehen können...ja, die Fenster waren mir zu klein, auch wenn neu, die hätten raus gemusst....die Hauswand wollten wir aufbrechen, damits schön wird....naja.....baufällig sei es....der Keller! der sei das Problem...vom Entkernen sprachen sie...und ich?...bleib ungeduldig zurück....nein!....das werden nicht WIR entkernen....

18.11.2010 um 17:02 Uhr

Und....

DANKE!

18.11.2010 um 13:33 Uhr

Väter - Mütter - Kinder

Meine Mam....sie rühmt sich damit...sie glaubt MIR einen großen - einen unglaublich großen Gefallen getan zu haben....wir sind alle Kinder von irgendjemand....Ich? kenne meinen Vater nicht....da ist ein Loch...ungefülltes...nicht nur, das meine Mutter nicht in der Lage war, sich einen Mann zu suchen - meinen Stiefvater, der mich geachtet hätte, nicht geschlagen hätte - ja, vielleicht sogar geliebt hätte....ich soll ihr auch noch dankbar sein, das sie mir meinen Vater vorenthalten hat.....es gibt Gründe - ganz wenige, warum ein Kind mit dem Vater KEINEN Umgang haben sollte - ich würde es auf traumatische Erlebnise wie körperliche Gewalt oder und Missbrauch beschränken....ansonsten....wer schützt Kinder eigentlich vor unfähigen missbrauchenden Müttern?...die gibts doch auch....hach...das ganze ist ein schwieriges Thema....und.....ich kann allen die sich trennen oder getrennt haben nur das Cochemer Modell empfehlen - IHR SEID KEIN PAAR MEHR!....der Krieg ist vorbei....IHR SEID NUR NOCH ELTERN!....alles andere MUSS dahinter zurück stehen.....die Kinder stehen dabei im Mittelpunkt...sie sollen keine Opfer sein, sie sollen nur so wenig wie möglich unter der Situation leiden....ihr sollt sie nicht hin-und herreissen....lasst sie Mama UND Papa lieben....und lasst die Väter gute Väter sein....was das bedeutet?....Macht abgeben.....ich atme schwer.....als Kind...ich hab nicht gemerkt das mein Vater mir fehlt....heute merke ich es....und.....sie hätte mit mir allein bleiben sollen, meine Mutter....kein Vater ist besser als ein schlechter Stiefvater.....es gibt Männer, die lieben die Kinder ihrer Frauen....ich hab glück...ich habe viel dafür getan....viel dafür aufgeben müssen.....ich bin oft wütend auf meinen Exmann....ich würde oft lieber nie mehr einen Fitzel von ihm sehen müssen....bei uns ist nach dem Krieg nichts von der Liebe geblieben, die wir irgendwann mal hatten.....und doch.....manchmal .....ist es schön.....immer ist es so, das wir zu einem normalen Ton zurück gefunden haben, es ist wie früher wenn wir miteinander reden und die Vertrautheit?....irgendwie ist die geblieben....nein, er sieht nicht was ich alles tue, er ist auch keineswegs dankbar.....ich hab das in ner Kiste verpackt....die steht in einem Regal....wegwerfen kann ich sie nicht....die ganzen Verluste, Kränkungen und Demütigungen, die ganze Schuld, aber ich muss nicht die ganze Zeit damit spielen....wir sind Eltern, darauf haben wir uns geeinigt und darin sind wir gut...so gut wir eben können. Alle können das schaffen.....müssen das schaffen - wir werden da nicht mehr gefragt....wir sind die Eltern und haben die Verantwortung. BEIDE.

18.11.2010 um 08:57 Uhr

Einfache Lösung

Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist. Henry Louis Mencken (1880-1956), amerik. Schriftsteller

17.11.2010 um 16:11 Uhr

Und dann frag ich mich noch....

...was denn nun Erwachsensein bedeutet....."man geht leichter Kompromisse ein, kann aber schlechter mit ihnen leben"...wäre im Gegensatz zum Kindsein....wahrscheinlich lerne ich grade, das Entscheidungen treffen bedeutet, das man Kompromisse eingeht - kann man alles haben?....also keinen Kompromis eingehen müssen?....wie war das....Pelzig gestern abend.....er hat einen Freund, der immer erst nach weihnachten seinen Wunschzettel schreibt, da kommen alle geschenke drauf, die er bekommen hat....dann gibts keine Enttäuschung!.....keine schlechte Taktik....oder wird man dann zum Mitläufer?...oder ist das dann Weise?...och!....klug ist das ja irgendwie auch - für mich? unpraktikabel!......bin ihc nun schon erwachsen?....und was unterscheidet das Erwachsensein vom Kindsein.....ich mein, man ist doch nicht nur erwachsen weil man zwei Kinder und nen eigenen Haushalt hat.....soll man eigentlich nur die NIchtentscheidungen treffen, die keine Kompromisse beinhalten, weshalb sie dann ja auch Nichtentscheidungen sind.....will meinen: Wenn ich meinen Traumjob angeboten bekomme von dem richtigen Menschen zur richtigen Zeit....da sag ich doch JA.....da gibts doch gar kein vielleicht oder nein.....oder......hach.....ich seh den Meisen auf dem Balkon zu....langsam legt sich ein graues Dämmerungstuch über den Tag und meine Oma wartet auf mich.....wie jeden Tag.

17.11.2010 um 13:23 Uhr

Irgendwo war es....egal wo....

....eine Gegend in der es eine sehr hohe Selbstmordrate gab....man einigte sich darauf ein Jahr lang nicht mehr über Selbstmorde zu berichten....die Öffentlichkeit - Zeitungen, Radio - alle schwiegen zu dem Thema....80 Prozent weniger Selbstmorde waren die Folge.....als das Jahr rum war und die Berichte wieder veröffentlicht wurden, stieg auch die Selbstmordrate wieder aufs alte Niveau....

16.11.2010 um 12:56 Uhr

Serienkiller

Warum schauen wir Serien, die all das was wir alltäglich erleben abbilden? hmmm....fragen wir uns, ob wir richtig leben? oder freuen wir uns, das es so durchschaubar ist, wie unser Leben stattfindet...

16.11.2010 um 12:33 Uhr

Weisheit, Gut, Böse, Schlecht....richtig

von: MariaHilf   Stichwörter: Philosophie, Leben, Weisheit, richtig, falsch

Wir unterscheiden...gute Gefühle - schlechte Gefühle....der Weise - wie ist der?.....ein ewig in sich hinein lächelnder?....ist Weisheit annehmen was ist?....mit Gelassenheit und Ruhe.....hmmm....gibt es nur eine Form der Weisheit?....und wenn wer hat die erfunden?....wie hat der dann gelebt und wäre das übertragbar auf alle Menschen?....will ich weise sein?....Ein Beispiel - ein von mir geliebter Mensch stirbt - Einschnitt - tiefe Trauer....ist Trauer eigentlich schlechter, als ewiges Lächeln?...Anderes....gehört Ekstase zu einem Leben voller Weisheit....kann man gelassen in Ekstase geraten? Braucht man Weisheit oder Gelassenheit um ein glückliches Leben führen zu können - wie heißt das Messgerät für ein glückliches Leben? Oder ist das ein Maßband? Wer hat das in den Händen?....Bedeutet Gelassenheit Distanziertheit? Unbestimmtheit....kann man damit tief ins Leben eintauchen?....Hat man das zu wollen?....Nach was muss man streben?....die vielen Fragen, für was sind die gut?....Weisheit führt dazu das man nichts weis? Zu was führt Weisheit? Für was ist die gut und hat man am Ende des Lebens mehr davon als am Anfang?...Ist Weisheit was für alte leute, weil die nicht mehr so viele Hochs und Runters haben wollen? Wann ist ein Leben misslungen? und gilt es das Misslingen zu verhindern und ist es grade das was uns stark werden lässt?....hmmm, dabei denke ich an Gewächshäuser, kein Wind weht darin, angenehmes Klima, immer genug Nährstoffe....kann darin eine Pflanze groß und stark werden....was passeirt wenn sie plötzlich in einem Garten landet....Wind, zu viel Regen, zu wenige Nährstoffe oder nicht die richtigen, zu viel Sonne, zu kalt....sind wir auch nur Pflanzen....was macht meine Seele wenn ich schlafe....sitzt sie dann im Wohnzimmer und trinkt ein Gläschen Wein oder treibt sie sich irgendwo rum?.....so wies ist, ist es gut.

15.11.2010 um 15:01 Uhr

Weisheit.....

....sei, wenn den Menschen nichts aber auch rein gar nichts mehr aus seiner Ruhe bringen kann....man gerät in eine Unbestimmtheit zu der Welt....hmmmm.....naja - wenn mans mag....

15.11.2010 um 08:03 Uhr

Küchentheater von und mit MariaHilf

Der Ort....ist klar....kleinkleiner Tisch und Mutter und Tochter

- in dem Fall soll ich die Tochter geben, weils meiner Mutter nun doch besser in den Kram passt, das sagen zu haben....

(falls ich mal so werde, kann dann einer bitte erbarmen haben, mit der Welt oder was weiß ich mit was oder wem und mich gnadenvoll erschießen?!....Anm. d. Autorin)....

Ich: " Das Haus von der Oma müssen wir endlich vermieten, dann hast du doch weniger Druck."

Sie: "Ja, dein Bruder hat gemeint, er würde gern das Haus übernehmen."

Frau Maria schwillt innerlich an, fürs Publikum leicht bemerkbar an der plötzlichen Wuchtigkeit und aufziehenden Röte - in dem Fall Morgenröte?.....

Ich:"NEIN...." ich versuchs erst vorsichtig "Sein Geld reicht doch schon so nicht und jetzt hat er ne wirklich billige Wohnung"...und die pflegt er schon nicht, füg ich im Geiste an...ich füg im Geiste an, das ich den Hund meiner Oma nehmen musste, dass ich hinfahren musste, um sie ins Krankenhaus zu fahren....Fahrtweg von mir einfach 120km von meinem Bruder 8km....der Hund war ihm nicht sexy genug, kurz drauf haben sie sich Hugo zugelegt einen Zwergkampfdackel ...der war sexy, weil er Baby war und neu und nicht gestunken hat....meine Mutter hat ein Haus mit Garten, der Hund - die Raubgrunzel....meine schwarze Hunderobbe, ist der Hund ihres Vaters, sein Auto hat sie genommen - den Hund lieber nicht!....den hatte ich dann in meiner Miniwohnung, mit ohne Geld.....jetzt hab ich auch noch die Oma....na klar....ihre Mutter....hätte ich ja auch anders machen können...ich fahre fast jeden Tag hin zu ihr....seit über acht Wochen....meine Mutter hat in der Zeit ihre Mutter einmal angerufen...und wenn irgend etwas mit der Krankenkasse oder sont wem zu klären ist muss ich das machen - WARUMN?....weil sies nicht macht.....ganz einfach.....klar...sie arbeitet und bezahlt das leerstehende Haus und das was das Heim mehr kostet....und ich fühl mich verpflichtet, weil meine Oma sich um mich gekümmert hat, wenn meine Mutter es nicht machte.....ich jammere -STIMMT!.....warum?...weil ich nicht NEIN sagen will, weil ich das Haus meinem Bruder gönnen will....aber ich tus nicht....schon im Hausflur sag ich noch " Dann muss er mir erstmal beweisen, das er was dafür tut".....poach!....was istn das für ein Satz?....einer aus meinem Innern?....zu was schwinge ich mich da auf?....

Ich bin wütend und traurig....ich bin nicht weise!.....dann wäre ich jetzt ruhig....