Zerissenheit

30.06.2011 um 18:04 Uhr

Komisch...

von: MariaHilf   Stichwörter: David, Garett

....da werden die Haare rot, blond, braun, schwarz, ein-,zwei-,dreifarbig gemacht, gelockt, geglättet.....da wird gespachtelt, gekratzt, geschält, gewachst, rasiert, gezupft, poliert, 200 paar Schuhe im Schrank und ebensoviele Höschen und Schößchen....wenn den gleichen Aufwand ein Mann betreibt ist das scheisse.....

 

p.s. ich find DAvid Garett trotzdem attraktiv...

30.06.2011 um 15:40 Uhr

Verständnis?

Meine Seele zieht sich zu einem Stein zusammen....ja.....warum solltest du auch irendwas an der Situation verändern?.....es gibt für dich keinen Grund.....

30.06.2011 um 11:32 Uhr

ich hasse selbstmitleid

...die Traurigkeit überzieht mich mit einem stacheligen Pelz....ich schrei der Welt zu, dass sie mich in ruhe lassen soll....und fühle mich im Stich gelassen....

29.06.2011 um 12:15 Uhr

Hörrohr fürs Herz

...irgendwo hab ich noch so ein Holzhörrohr für Hebammen.....ich bin nicht mutig!.....ja....JA....sag ich zu dem Wesen, das so ungefragt zu mir kam.....du bist mir fremd....sag ich.....und ich bin mir auch fremd.....ich geb dir Platz.....und leider sehe ich das auch schon....aber du sollst ihn trotzdem haben....und ich möchte wissen wer du wirst.....wirst du so erfreut, neugierig in die Welt schauen, wie mein Große.....oder so erbost über das Hiersein schreien wie die Kleine, die du nun von ihrem Thron stösst?.....wirst du sanft sein....unzufrieden.....einfach....kompliziert.....du wirst ein Jemand sein....bist es schon.....trotzt den Stürmen die in mir tosen...bewegst dich in deinem eigenen Meer....mein Herz hat entschieden.....ohne Mut und ohne Hörrohr hab ichs gehört.

29.06.2011 um 10:50 Uhr

Ich weiß wie der Grand Canyon entsteht......

......ein Canyon von den Ausmaßen des Großen befindet sich zwischen Herrn Mitohneherz und mir.....Brücken?.....kann man da nicht schlagen.....was mich beruhigen sollte, ist die Tatsache, das selbst ein Grand Canyon mit Hilfe unseres excessiven Gebrauchs von Toilettenpapier - wohlgemerkt nur die westliche Welt, also letztendlich ne handvoll Menschen - die anderen benutzen kein Toilettenpapier.....wenn wir also das von uns benutzte Toilettenpapier in den Grand Canyon werfen ist er schon nach drei Tage voll.....kostst nicht mal Anstrengung.....Depression?.....ich hab mir das anders vorgestellt....die Persönlichkeit des Menschen scheint sich zu verändern, ein anderer steht vor einem.....verletzt die Menschen, die er liebt.....ich war ein ungewolltes, ungeliebtes Kind.....BRAV....ich wollte nicht stören und tat es doch.....ich falle in all das zurück....in die Erstarrung....die Panik.....die ich nicht fühlen, aber sehr wohl sehen kann.....wahrscheinlich ist eine Depressionen eine ausgeprägte Form von Beziehungsstörung......Beziehung zu allem......und egal was ich tue oder sage, das Gefühl bleibt, das alles falsch ist.....und in all dem kämpfe ich noch mit dem was war.....in meinen beiden Schwangerschaften mit meinen Mädels.....das Gefühl unattraktiv zu sein.....hmmm, heut morgen mein Blick auf die Waage zeigte, das es so schlimm noch nicht ist....aber fühlen tu ich mich so.....und irgendwie....seh ich auch so aus!.....9. Woche.....mein Ex-Mann fand mcih nicht schön in den Schwangerschaften.....fasste mich irgendwann nicht mehr an.....wie war ich damals dankbar, als ich einen alten Freund wieder traf und er den Blick nicht von mir wenden konnte.....es war offensichtlich WIE schön er mich fand....zehn Tage vor der Geburt - da war ich NICHT schön!......aber Bruno war hin und weg...ein schöner MAnn, der Ex meiner besten Freundin......ich kämpfe mit all dem.....hab es nie verzeihen können und wollte keine Schwangerschaft mehr - um keinen Preis, in der ich mich so fühlen muss....neben all diesem angewiesen sein auf den Anderen.....Kränkung....jaja...alles Kindheit...."Du warst kein schönes Baby"....ich war kein schönes Kind.....dann war ich zu dick.....irgendwann zu dünn....dann wieder zu dick....oder was auch immer.....nicht zielstrebig genug, unvernünftig, mit falschen Werten ausgestattet, mit dem Unwissen um was es eigentlich wirklich geht, nicht leistungsfähig.......all das wabert in mir rum, wird angefacht von der Situation.....unpassend in diesem Haus, das so geschmackvoll ist und überall schön, laut den Besuchern.....ich?.....scheine hier nicht hin zu gehören....zu chaotisch....irgendwie fehlerhaft......ich passe nicht in das Leben welches sich Herr Herzohneherz vorstellt.....welches er gewohnt ist......all die Ordnung, die Regelhaftigkeit.....da kann ich noch so viel bügeln, irgendwie bleiben da Falten zurück......vielleicht entsteht so der Mariannengraben zwischen uns.....traurig.....tief in mir irgendwo muss ich sehrsehr traurig sein.....

28.06.2011 um 17:26 Uhr

Menschen.....

...in der Hitze schwimmt alles an mir vorbei....klare Gedanken sind nicht fassbar.....nicht denkbar....das Fühlen schwitzt unbemerkt aus mir raus....

27.06.2011 um 09:50 Uhr

Und dabei....

...bin ich doch einfach nur so schlimm traurig über das alles....und dabei will ich mich doch freuen....dürfen.

27.06.2011 um 09:10 Uhr

....auch kein Tag für......

....Herr Herzohneherz sagt, das er mich nicht liebt.....in mir schneidet jemand alles in kleine Teile - Hühnerklein.....natürlich versuche ich es darauf zu schieben, das er in einem depressiven Schub steckt....das ihm nichts spass macht, das er nichts fühlt.....es war immer meine größte Angst....erst, das er einfach aufhört mich zu lieben....ich habe ihm davon erzählt - von der Angst - immer, IMMER hat er gesagt, dass das niemalsnicht passieren kann....UNMÖGLICH!....und irgendwann habe ich ihm geglaubt.....dann.....kam die Angst, das wenn wir hier ins neue Haus ziehen, er mich nicht mehr liebt....warum?....ich habe mich gefragt warum das so sein sollte......ich habe nicht darüber gesprochen....die Angst kroch manchmal in mir rum....nur Gedanken....und ich dachte, das ich einfach nur nicht glaube, das ich glücklich sein darf......gestern.....es ging darum woher wir unsere Kraft beziehen....die Kraft alltägliches zu tun.....ich?....entweder - wenn ich alleine lebe beziehe ich diese Energie aus mir selbst - aus meiner Beziehung zu mir....in einer Beziehung mit einem anderen Menschen beziehe ich diese Kraft aus der Beziehung zu dem Anderen.....deshalb ist es auch so wichtig WIE diese Beziehung ist.....ach das sei aber dumm - so könne man doch nicht leben.....mir?....ich stelle mich nun auf den einfachen Standpunkt das mein innerstes Wesen eben so funktioniert - warum auch immer....da ist nicht dran zu drehen....so bin ich - so funktioniere ich.......anders kann ich nicht in einer Beziehung leben.....irgendwie schaffe ichs dann nicht die Nähe, die ich brauche um mich wirklich mit meinem Gegenüber verbunden zu fühlen, zu haben......viele vergangen Dinge fallen mir dazu ein....vielleicht liegt es an diesen, das ich nun so empfinde......und so bin ich einfach auf ein Gegenüber angewiesen, welches eben das selbegleiche sucht und braucht.....mit Herrn Herz war es doch so.....all die Liebe für ihn....pack ich die nun weg?....ich bin erstarrt - vollkommen....gehe durch Tage, die sind als wäre ich ein nutzloses Stück Fleisch....NEIN....in dem ganzen KANN ich nichts fühlen....selten schwabbt etwas von dem was in mir ist nach oben.....Schockstarre - wahrscheinlich normal wenn das schlimmste eintrifft was man sich vorgestellt hat......die Frage wie ich mich auf ein Leben freuen soll, welches vor mir liegt....."WIR werden hier zusammen leben und das Kind großziehen"......sagt herr Herzohneherz.....wenn ich keine Kinder hätte würde ich mich dann umbringen? ob solcher Zukunftsaussichten?.....kalt - irgendwie stelle ich mir das kalt vor......ich muss doch im letzten Leben Hitler gewesen sein......und wahrscheinlich hört das nie auf.....SO hab ich mir mein Leben NICHT vorgestellt!.....die Frage? - bleibt unbeantwortet.

Depressiven darf man nicht sagen wie es einem damit geht....man darf ihnen nicht noch zusätzlich Schuldgefühle machen....die Psychologen können mich mal!

26.06.2011 um 11:33 Uhr

Today is not the day....

Musik: Gus Black - Today is not the Day

...nein, heute ist nicht der Tag......ich.....im Bett liegend frage mich was ich bin.....und dann?...der Unterschied zwischen "Ich bin..." und "Ich fühle mich..."....."ich fühle mich...." ist das nicht der Versiuch - ein kleiner, mich zu distanzieren von mir selbst?....oder lässt es mir Freiheiten zwischen dem Fühlen und dem Sein?....ich bin schwanger.....und fühle mich auch so.....bin ich traurig oder fühle ich mich traurig?....ich suche ein anderes Wort für Enttäuscht....mir fällt keins ein und ich denke an all die Schlaumeier, mich eingeschlossen, die bei Enttäuschung davon sprechen, dass man die Täuschung entfernt hat.....da sind Risse im Sein....wo ist der Punkt an dem ich sein darf?.....das Leben zieht vorbei und wir mittendrin....und doch Zuschauer....jede Bewegung scheint ebenso fragwürdig wie jede Nichtbewegung.....Sinn?....Ableben....Tag um Tag.....das Innen ist lange nicht so interessant wie ich immer glaubte.....Deutschlandfähnchen wehen wimbelnd an Autofenstern....Today is not the Day to fuck with me....der Boden wankt nicht....der bleibt immer fest....in mir sind es Erschütterungen.....Selbstverständlichkeiten?....Glaubwürdigkeiten?.....ich werde keinen Kinderwagen schieben....ich trage lieber....und im Umdrehen - da ist kein Lächeln.....nur eins für mich....nach innen.....wo mich keiner sieht....ich werde den Tag verbringen mit fremden Gedanken im Kopf....John Irvings Gedanken.....

25.06.2011 um 20:20 Uhr

MEMO

Die Welt ist mein Feind, ich fühle mich von allem und allen angegriffen

22.06.2011 um 07:23 Uhr

Rotgrünschwäche

...manchmal könnte man fast geneigt sein, den Menschen ihre zur Schau getragene Haltung zu glauben.

21.06.2011 um 23:08 Uhr

Ich werde meinen Müll nicht spülen!

....Musik....kein Leben darf dort hin...in mir drin....es ist hallenartiges vielvieltausendzimmriges....angefüllt mit Tönen....sicher wohnt dort meine Seele....

MUSIK

21.06.2011 um 11:34 Uhr

Ungeplantes Leben schlägt Krater in deutsche Famililenlandschaft

Ich sitze am Tisch...gleich werd ich das tun....fünf Minuten Eier sind die Richtigen...lieber noch glibberig, als schon zu hart....kein Kaffee.....ein herber Verlust für das morgendliche Frühstück....."Ich kann kein Vater werden"....meine kleine wird die Kleine nicht bleiben - "Jetzt bekommst du endlich auch jemand zum rumkommandieren - wolltest du doch immer" - "Bis ich das rumkommandieren kann bin ich aus dem Haus....", "Das bekommt nicht mein Zimmer und an meinem Geburtstag darf es auch nicht auf die Welt kommen, darf ichs zu mir ins Bett holen zum Kuscheln?".....meine große freut sich....sie wird dann 18 sein....." Das Haus hat sich gedacht, da ist noch ein Zimmer frei" sagt sie genau wie ich es schon gesagt habe ohne das sie es hätte hören können....."Sie sind nicht zu alt", sagt die Hebamme...."meiden sie Frauenärzte!"....gibt sie mir noch mit auf den Weg.....nein, ich werde nicht zu jeder möglichen und unmöglichen Untersuchung rennen....ich werde vielleicht auch ein krankes Kind zur Welt bringen.....in mir?....tobt die Unruhe durch bewohnte und unbewohnte Räume....Mariechen ist schwanger, die Übelkeit mit langen, dünnen Nadeln aus China gut bekämpft...ein Glück, das ich DIE Hebamme gefunden habe sonst läge ich nun im Krankenhaus....ansonsten?....bin ich erschöpft.

21.06.2011 um 08:00 Uhr

einfach.....

"Ich wünsche mir ein Schwangerschaftsshirt mit der Aufschrift "Ich wars nicht""

20.06.2011 um 10:15 Uhr

Ent - scheidung

....manchmal ist eine Nacht in der man besonders schlecht schläft auch fruchtbar....meine Entscheidung ist für dich gefallen - alles andere geht für mich nicht....vielleicht hätte ich mir anderes gewünscht - bestimmt sogar, Das Beste aus dem machen für mich und für dich.....manchmal wird man mit Nächten und Jahren klug.

19.06.2011 um 19:54 Uhr

der Weisheit letzter Schluss - oder das Geheimnis einer erfolgreichen Familiengründung

...."setze sie aufs Sofa, lies ihr jeden Wunsch von den Augen ab umsorge sie - liebe und begehre sie und freue dich mit ihr über das größte Glück der Erde - sie wird es dir für immer danken"....

19.06.2011 um 13:20 Uhr

An der Unmenschlichkeit auf der Welt sind die Männer schuld

PUNKT
Was ich nicht verstehe.....es gibt auch viele viele Männer die anders sind, aber die lassen all jene gewähren, die nur um mit der Macht zu spielen, die ihnen einer gegeben hat, der ebenso unmenschlich ist, die Unmenschlichkeit in unsere Welt bringen...Heut morgen lese ich ein Buch...."Im Meer schwimmen Krokodile" - ein Geburtstagsgeschenk von meiner Großen....es ist eine wahre Geschichte über die Flucht eines kleinen Jungen aus Afghanistan.....überall Willkür und Unsicherheit....produziert von Männern - WARUM.....WARUM......WARUM ?????  es gibt für mich keine Antwort darauf nur SCHULD....Schuld....liegt es an den Lebensumständen?....wer hat ein Interresse daran, das die Lebensumstände der Menschen SO sind?
Ich höre Radio und der drittreichste Mann der Welt wird gefragt was er glaube, was in der Welt vor sich gehe, "Der Kampf zwischen Arm und Reich", entgegnet er fröhlich "Und die Reichen gewinnen gerade".... er sagt das und freut sich....wo ist da Gott? könnte ich fragen - nur Gott hat damit nichts zu tun, es ist das was wir - WIR alle zulassen....ein Neunzigjähriger schreibt ein Buch "EMPÖRT EUCH"....es ist nur ein kleines Buch, 32 Seiten im Ullstein Verlag erschienen für 3,95, er ist Franzose und sicher geht es darin viel um die französische Geschichte, übertragbar auf die der ganzen Welt - die Männer sind schuld, sie tun das Böse, weil sie meinen es zu dürfen.....beweise mir einer das Gegenteil....es wäre mir recht! Auch ein "Es sei schon immer so gewesen" wird mich nicht beruhigen....die Wiederholung der Geschichte in neuen Kleidern ist auch nur eine Entschuldigung für all das Unrecht, all die Unmenschlichkeit die jeden Tag neu in der Welt GETAN wird. Nur weil etwas schon immer so oder ähnlich abgelaufen ist, ist es kein Grund es weiter zu zulassen.....ich? empöre mich und bleibe dabei.....vielleicht es ist das einzige was mir bleibt.

18.06.2011 um 12:12 Uhr

Ein erstes Opfer....

Die großen dicken grauen ziehen übers Land, tief hängen sie vom Himmel herab und küssen das lechzende Grün - Unkrautwachswetter - heute heißt das übrigens Beikraut....kann man alles essen! naja, fast.....und in diesem ganzenGrau und dem Wehen und Wüten des Windes, da fällt es den gelliebten Fliederbusch,,,,seltsam schief mit Stütze stand er da und lies uns vor ein paar Wochen noch in dunkler Blütenpracht Frühstücken - jetzt ist er hin.....da liegt er und Herr Herz trauert und schaut nun ob er ihn retten kann.....wir schauen von oben ratlos übers Geländer...."da ist nichts zu machen" und schauen dem Sterbenden zu.....aus gegebenem Anlass trinkt Frau Marie nur noch Getreidekaffee....das ist schlimm! ganz schlimm.

17.06.2011 um 09:01 Uhr

Man kann!

......sich die Seele aus dem Leib kotzen! ich hab das gestern probiert - geht gut.

 

Ps. Mariechen ist 44.

17.06.2011 um 08:45 Uhr

Schwangerschaftsstreifen....

 
 
....am Horizont.....