Zerissenheit

23.11.2012 um 21:44 Uhr

Gedankenfetzen

...mehr ists nicht was sich in meinem Kopf hält....aufschreiben! sofort wollte ich das - ein Geschenk für Herrn Herz.....vergessen - beides....Stilldemenz...mein Kopf hüllt sich in eine laute Stille....Gedanken flüchten....das Herzchen wächst....krabbelt zieht sich an allem hoch...pfeift....und freut sich daran....hängt mir immer am Hosenbein oder später auf meinem Arm, immer den Blick nach unten, am Bein dann in die andere Richtung blickend....hoch halt eben.....essen ist nur schön wenn mans durch die kleinen Fingerchen drücken kann....Töne findet er gut, imitiert unsere beiden Katzen erstaunlich naturgetreu, wobei zu erwähnen wäre, dass der Kater ja nun Taub ist und deshalb sein Maunzen von erstaunlicher Fülle und Lautstärke ist.....der Arme - blind ist er seit kurzem auch, alt Werdensein ist kein spass. .....das herzchen tönt durchs Haus, trommelt auf Sitzflächen von Holzstühlen und schüttelt mit Nudeln gefüllte Plastikflaschen und flötet auf seiner kleinen pentatonischen Flöte....sonst?...steckt er alles in den Mund, bevorzugt undefinierbare Fusselkrümel vom Boden.....BAH...die Zeit wo wir alles auskochten bevor ers bekam ist vorbei....Herr Herz ist wieder mit Herz.....wie lange?....ich zucke mit den Schultern.....und Liebe....

hmmm....heute mittag kam mir der Gedanke, dass die vielleicht doch beliebig sein könnte....ein böser Gedanke schalt ich mich....obs Liebe ist, weiß man oft erst hinterher....und die meiste Mühe gibt man sich wohl bei den Menschen, die man dann doch nicht so wirklich liebt.......hat alles nichts mit herrn herz zu tun....ist Vergangenheitsresumee.

 

10.11.2012 um 23:35 Uhr

Grüße an Wally, Mitch, George und Mini oder was gestern mal war

von: MariaHilf   Stichwörter: Toxoplasma

Stimmung: privat

10.11.2012 um 23:20 Uhr

Musiken von gestern

04.11.2012 um 16:52 Uhr

Musiken

03.11.2012 um 20:44 Uhr

...sein

.....blaue Flecken vom Krabbeln an den Knien....blaue Flecken - vor allem am Kopf, vom Fallen, eigentllich schon viel zu müde zum Stehen, weiter stehend....aufs Sofa krabbeln wollen, vorwärts überall runter wollen...von allen Seiten alles betrachten, von einer Hand in die andere, hinherhinherhinher.....wegschmeißen. Der Trinklernbecher ist gekonnt, hämmern geht damit auch, wegwerfen sowieso....Brei ist gut, Banane am Besten, Brokkoli geht, Kohlrabi auch, Möhre gar nicht, Pastinake NAJA.....große Dinge sind gut, immer das Grösste!....der Kater ist sein Freund, diese Woche gelernt NICHT  über die Glasplatte vor dem Ofen zu krabbeln - klappt perfekt!....das Herzchen will gerne alles gut machen, schaut fragend bei einem Nein, und probierts wieder....immer und immer....so war es....ich glaube jetzt weiß er was NEIN meint.....Gefahrenkompetenz....jaja....ich lass das Herzchen ja....wir bleiben müde....schuld ist nur die Zeitumstellung, das Herzchen geht schon immer um 18 Uhr ins Bett - will/wollter er so.....jetzt sind natürlich die letzten anderthalbstunden ne Qual für ihn.....und morgens?.....halbsechs ist die Nacht zu ende....die denen es egal ist mit Sommer-und Winterzeit haben keine Kinder.

Sonst?.....ich hätte gern einen Leistungsbericht unserer Regierung.

Die einzigen, die wirklich was von den ganzen Rettungsschirmen haben sind doch die Banken.....und wer sagt eigentlich, das wir so viele von denen brauchen.....