Schatten sind viele

24.09.2016 um 22:49 Uhr

Heillos rauscht das ferne Leben

von: Alcide

Gewicht des Seins
im engen Herzen
heillos rauscht
das ferne Leben
in Nacht und
ziellos ohne
Sinn …

Lächeln der Erinnerung
Lippen küssten
sanft des Himmels
Saum
und Frucht
der Erde löste
Schicksal mir
in schweigender
Klarheit …

Süßes Geheimnis
verwehenden Sommers
zählst du noch
die Schatten?
siehst du
noch den
Engel
unsichtbar?

Zu müde
Quellen
zu suchen,
zu brüchig
das Blau,
widerhallend
in stumpfer
Schwermut


Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.