Der Webblog einer verwöhnten Göre

28.10.2006 um 16:21 Uhr

Eindrücke par exellence

von: arena

Stimmung: gelassen
Musik: Grossstadtgefluester - ICH MUSS GAR NICHTS! (zu Empfehlen!)

Begeisterung pur!

Ich kannte zwar das letzte Album und konnte mir vorstellen, wie toll es sich anhören würde, doch dass es sich noch viel besser anhört..WOW! Juliette & Ihre Licks haben mich wiedereinmal vollkommen überrascht!

Leider bin ich journalistisch und musikalisch noch nicht so gut veranlagt, dass ich zu dieser genussvollen Platte eine kleine Kritik schreiben könnte, und überhaupt, ich habe die Platte erst seit ein paar Stunden. Vielleicht kommt bald eine kleinere und nette Kritik. Mal sehen.

Jedenfalls kann ich jetzt schon sagen, dass diese Platte sehr gelungen ist, und die Melodien und Lieder nicht eingänging.

Nun ja, schluss mit diesem Kram, wir wollen zu meinem Leben kommen. Ich bin das erste Mal alleine U-Bahn gefahren. Das hört sich sicher sehr komisch an, denn wer fährt denn nicht alleine mit der U-Bahn?! Ich weiß auch nicht, aber die Zeiten ändern sich, wissen Sie?! Die Leute ändern sich, aber auch nicht zu schlimm. Es gbt solche und solche und dann gibt es die anderen. Wo waren wir stehen geblieben? Achja, ich fuhr also alleine mit der UBahn. Es war schon ein komisches Gefühl, doch als ich da fuhr, machte ich mir Gedanken. Warum habe ich das nie getan? Das ist doch ganz angenehm, wenn man einfach nur eine halbe Stunde für sich hat. Sehr angenehm ist es auch, wenn dazu noch die Lieblingsmusik läuft. Warum traute ich mich nie? Ist doch auch nicht so schlimm, wie ich dachte. Wien ist auch eines dieser Länder, dass ein sehr sicheres U-Bahnsystem hat. Schön.

You know, I will be a DJ. Und heute habe ich entschieden, dass ich mich am Montag endlich in diesen DJ Laden begeben werde und ganz lieb nachfragen werde, ob die Leute mir denn einmal zeigen könnten wie man dies macht. Oder ich werde nett gebeten, den Ausgang zu benutzen und nie wieder zu kommen, wobei ich bei diesem Gedanken wieder irgendwie ein mulmiges Gefühl bekomme..

Ich werde reingehen, brav nachfragen ob es mir überhaupt erlaubt ist, zu scratchen bzw. etwas Auszuprobieren. Wenn die dann meinen würden, ja klar! Ist kein Problem, dann würde ich um Hilfe fragen und ob die Jungs mir das ganz kurz erklären wollen, und wenn nicht, dann bringe ich es mir selber bei. Basta.

Und an alle, die nicht an mich glauben, kann ich nur sagen AUS MIR WIRD SCHON WAS!

Und wieder ist es ein passender Moment, ein Fettes Brot Lied zu zitieren:

Glaub dran nananananana glaub daran nananannana.

03.10.2006 um 16:50 Uhr

Albumwerbung und ein Bericht der GROSSEN Reise

von: arena

Stimmung: Müde, glücklich und satt
Musik: Deichkind-Remmidemmi

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

ich weiß zwar, dass dieser Blog nie besucht wird, außer von mir, wenn ich etwas neues schreiben will bzw. ich ihn mir einfach ansehen will. Dafür kann ich nichts, aber mir bleibt doch hoffentlich die Freiheit, einfach nur so zu tun, als wäre ich etwas Großes und jeder würde diesen Blog lesen. Das ist ein richtig tolles Gefühl. Fröhlich

Ich weiß nicht, ob Sie es schon bemerkt oder hier in diesem Blog schon gelesen haben. Meine absolute Lieblingsband Juliette and The Licks haben ihr neues Album Four on the Floor am Mo, den 2.Oktober veröffentlicht! Ich freu mich schon überaus, dieses Stück an wundervoller Musik in meinen Händen zu halten. Die Single Hot Kiss (veröffentlicht am 25.September 06) kann ich bereits in-und auswendig und gefallen tut sie mit auch. Kaum zu glauben.

So, weiter geht's hier mit einem kurz gefassten Bericht der kleinen Deutschlandreise Ende August/Anfang September.

"Wir fahren einfach der Nase nach und irgendwie kommen wir schon nach Münster und dann nach Hamburg." Meine Mutter.

Die Reise durch Österreich verlief reibungslos, nach ca. 3 bis 5 Stunden waren wir bei der Deutsch-Österreichischen Grenze und fuhren dann in Richtung Regensburg. Nach Regensburg sind wir nette 3 Stunden in einem Stau gestanden, bis wir es endlich wagten uns von der Autobahn auf eine Schnellstraße zu begeben und schwupps fanden wir eine Stadt, die uns sehr sympatisch rüberkam. Schweinfurt. Dort fanden wir auf Anhieb auch ein Hotel in dem wir uns sehr wohlfühlten. Nach dem Umziehen in alltagstaugliche Klamotten, statt "den-ganzen-Tag-im-Auto"-Look, sind wir essen gegangen und dann ins Bettchen, wir wollten ja am nächsten Tag so schnell wie möglich in Münster sein.

 In Münster angekommen, gings so schnell wie möglich zum Schloss um die U. zu treffen. Ein sehr tolles Treffen, nur leider zu wenig Zeit und die Zeit verging wie im Flug. Sehr schade!  Danach gings zum nächsten Treffen mit T. aka biggest Gangsta Sista. Wir waren shoppen, in Münster City. Mehr als 20€ ausgegeben! Ist das nicht schön, das lang gesparte Geld, in einer schönen Stadt mit tollen Geschäften auszugeben? Ja, es ist wunderschön! Leider ist auch dieses Treffen viel zu schnell vergangen und wir mussten wieder zurück- ich in das Hotel, wo meine Eltern warteten und T. in die Häusersiedlung nebenan. Nach dem Essen ging's in das vielleicht schönste Hotelzimmer dieser ganzen Reise. Das Bett-traumhaft weich, das Badezimmer- wunderschön und ein Fernseher vor dem Bett. Ein Traum. Nach dem TvTotal ansehen ging's endlich schlafen, denn ein aufregender Tag wartete auf mich.

Am nächsten Tag, nach dem Frühstück stiegen wir gestärkt und hoffnungsvoll ins Auto und fuhren in Richtung Hamburg. 3 Stunden später fuhren wir in den Elbtunnel hinein und waren offiziell endlich in Hamburg City. Was für ein Gefühl! Wie versprochen sang ich meinen Eltern zur Einstimmung eine Strophe von "Nordisch by Nature" vor, das Glück war ihnen anzusehen. ;) In einem Restaurant in Lurup gönnten wir uns einen Kaffee. Sehr toll wieder etwas anderes zu trinken als Wasser. Dort erkundigten wir uns auch bei dem netten Inhaber des Restaurants nach dem Weg nach Schenefeld. In Schenefeld angekommen, suchten wir als erstes die Veranstaltungshalle "Juks", um dann in seiner Nähe ein (billiges) Hotel zu suchen. Das "Juks" gefunden machten wir uns auf die lange Suche eines Hotels. Stunden sind wir in Schenefeld herumgekurvt und suchten nach einem. Die ganze Zeit aber fanden wir nur ein nicht großes und etwas teureres Motel. Nun ja, nach 2einhalb Stunden hats uns gereicht, und wir mieteten ein Zimmer. Das Zimmer, welches wir bekommen haben, war jedoch sehr nett und bequem. Ich ging duschen und fiel halb tot ins Bett. (Wie sich wohl mein Vater fühlte..der ist ja die ganze Zeit vor dem Steuer gesessen..:O ) Ein kleiner Abstecher in St.Pauli bzw. Altona ging sich an diesem Tag nicht mehr aus. Das beunruhigte mich sehr, da ich am nächsten Tag um spätestens 14 Uhr bei der wundervollen Fettes Brot Convention dabei sein wollte. Nun ja, als erstes war einmal Bett angesagt!

Am nächsten Tag aufgewacht, machten meine Eltern und ich einen Plan. Wir würden Hamburg Citey besuchen und dann sofort zur Convention fahren. Ich war überglücklich, denn wenn man schon in Hamburg ist, dann sollte man sich diese Stadt wenigstens ein bisschen ansehen. Ein bisschen heißt ; Speicherstadt, Rathaus und diverse kleinere Ecken rund herum um das Rathaus! Begeisterung pur! Danach gings nach Schenefeld zur Fettes Brot Convention! Ein genauerer Bericht zu diesem Event wird folgen.

Sonntag, den 3.9.06 stand ich mit einem Kater (und den OHNE Alkohol Sonstige) auf und frühstückte erstmal. Danach gings schnurstracks auf den Weg nach Wien. Das ist unmöglich von Hamburg nach Wien zu fahren und das an einem Tag! Unmöglich!!, dachte ich noch, doch ich wurde anders belehrt. Deutschland durchquerten wir in ca. 14 Stunden (Essenspausen & Pinkelpausen insklusive), durch Österreich nach Wien, fuhren wir ca. 4 Stunden (auch mit Essens-und Pinkelpausen). An dieser Stelle danke ich meine Eltern, die diese ganze Reise möglich gemacht haben! Respect!

In diesem Sinne höre ich schon auf zu schreiben und danke Ihnen herzlichst für das Lesen. Wenn Sie doch Fragen bzw. Anmerkungen haben, dann schreiben Sie diese doch bitte in die Kommentare. Ich würde mich sehr freuen!

Herzallerliebst,

DJane.

02.10.2006 um 14:54 Uhr

Neuigkeiten am laufendem Band

von: arena

Stimmung: Ca va bien.
Musik: Juliette & The Licks- Hot Kiss

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

ich melde mich zurück mit heißen und super-wichtigen Neuigkeiten. Und zwar, die wundervolle Band Juliette and The Licks veröffentlicht heute ihr Album Four on the Floor ! Ich persönlich freue  mich ja sehr, weil diese Band eine der Bands ist, die ich sehr, sehr, sehr.. mag. Spätestens Samstag habe ich diese CD in meinem Besitz! *spring und hüpf*

Neue Neuigkeiten auch in meinem Leben. Ich werde ein wundervolles Konzert der Band Madsen besuchen. In genau einer Woche! Ist das nicht toll? Ich bin eben eine echt verwöhnte Göre. Höhö. Nun ja, bevor ich dieses nette Konzert besuchen werde, werden mir ja etwas wichtigere Sachen bevorstehen.

1. Meine achsowichitge erste Deutschschularbeit am Freitag, den 6.Oktober. Juchee!

2. Englisch-Vokabelwiederhohlung. Ein doppeltes Juchee. ;)

Miss Pseudo-DJane...

hat sich ja noch immer nicht getraut in diesen "DJ Schuppen umme Ecke" zu gehen. Dafür ist die Miss viel zu schüchtern und vielleicht auch etwas zu jung. Mal sehen, wie es weiterläuft in Sachen "scratchen, cuten.." usw.

So, zur Convention bzw. dem ganzen Abenteuerurlaub in Deutschland schreibe ich ein andermal, denn die Arbeit ruft. Mathe, Englisch und Deutsch. Juchee.

In liebsten Grüßen,

Miss DJane.

29.08.2006 um 15:20 Uhr

"Was so lange?"

von: arena

Stimmung: Super! "Morgen geht's los...morgen geht's looos"
Musik: Nothing.Nur Nachrichten im TV.

Ach du meine Güüüüte!Morgen geht's los...an die wohl schönste "letzte Ferienwoche" meines Lebens!

Meine Eltern und ich machen uns auf den Weg von Wien nach Münster,und von Münster aus nach Hamburg auf die erste "Fettes Brot Fan Convention 2006"! Wer mehr Infos zu diesem Event will hier bitte klicken => www.fbcon06.de !

Aber zurück zur Reise...Wie gesagt-es geht von Wien nach Münster,das würde-soweit ich weiß-ein bisschen dauern..Aber es lohnt sich! Ich treffe mich-oh mensch..ich hoffe es klappt...-mit 2 Bekannten.Das wird ein Spaß mit meiner Homie-Gangsta-Sista! Mensch..."Wir werden jeden Studdi rocken,ne?.."

Gut,und danach geht's nach Hamburg auf die Convention! Mensch,das wird ein Heidenspaß! Den ganzen Tag (und hoffentlich auch die ganze Nacht..;) ) wird es dauern! DJ.Exel.Pauly-der in diesem Blog auch schon mal erwähnt wurde..'muahaha',Emel-ein Teil des Luxuschors der "Am Wasser gebaut Tour 2005" von Fettes Brot und eine wundervolle Sängerin! undundundund..es wird ein riesengroßes Event-und ich mittendrin.À propos..Ich will doch hoffen,dass Pascal Finkenauer auch kommen wird..Fröhlich 

Also,ich geh' dann mal packen..und werden einen netten Nachbericht schreiben!

"...so tschüss ihr Süßen,die DJane lässt grüßen..."

28.07.2006 um 17:24 Uhr

The new best DJ?

von: arena

Stimmung: Wunderbar!Es ist heiß und ich schwitze.Kann es besser sein?
Musik: Derzeit nichts..aber gilt das,was ich derzeit ansehe? Wenn ja,dann "Taff".

Mein neuer Berufswunsch.DJ.Perfekt.Einfach klasse.Ich wollte schon immer mal scratchen.Die DJ's sehen immer so klasse aus,und die Mukke die sie da machen..Ach super! Einen DJ finde ich besonders klasse.DJ.exel.Pauly von Fettes Brot.Ein wundervoller DJ!

Ich hatte das wundervolle vergügen,diesen Herrn,auf dem Donauinselfest2006 zu bestaunen.ABER,er war da nicht alleine,nein,nein.Fettes Brot waren auch da.Ach,das war super!Einfach..wie gesagt..unbeschreiblich.

Ich habe ihn auch vorher,also ein paar Stunder vor der Show,gesehen und mit ihm ein bisschen gesprochen.(Mehr als,"hallo" war da nicht. Aber,wie ich finde,ist er ein sehr netter Mensch..

Gut,ähm,wo waren wir stehengeblieben..Ach ja.SCRATCHEN.Mein Vater hat ja soo viele Platten und-im Keller -einen Plattenspieler.Aber ich trau mich irgendwie nicht mehr,zu scratchen,weil ich immer wieder einen Hintergedanken hab..wie zB."Shit,mach ich da grad die eine Platte kaputt?" oder "Warum schaff ich das nicht?".Ich könnte aber auch in den Laden umme Ecke gehen.Das ist nämlich ein kleiner "Scratch-Laden",wie ich ihn gerne nenne.. Dort kann man sich ein paar Platten aussuchen,und scratchen.Ich glaube,ich sollte mal dort hineinsehen..vielleicht lerne ich's ja noch-irgendwie.

 

28.07.2006 um 13:06 Uhr

Der erste..

von: arena

Stimmung: Kopfschmerzen.
Musik: Juliette & the Licks-Got Love To Kill(Remix)

Eintrag,ist immer beschissen.Man weiß nie,was man bzw.frau schreiben soll.Kurz gesagt,es fehlt ein Thema.

Ein Thema.

Welches Thema soll man wählen?Eins,was den Leser oder mich selbst interessiert?Ein erstes oder ironisches Thema?Ein aktuelles oder eher altes?Das denkt man sich öfters.Ein Thema eben.

Wer hier ein passendes Thema sucht,kann es vielleicht finden..aber ich werde meine Lieblingsthemen nehmen. Politik,Kultur,Freizeit oder "Die fabelhafte Welt eines Teenagers." Es gibt viele Themen über die ich schreiben kann..oder will..oder möchte.NUR ich bin eben zu faul dafür.Ich kann nichts dagegen machen.

Der Name des Blogs.

Jetzt wissen Sie ja,über welche Themen ich so in den nächsten Jahrhunderten schreiben werde.Sie sind jetzt glücklich zu wissen,welche Themen Sie hier erwarten werden,doch plötzlich sehen Sie den Namen des Blogs.ARENA.

Ich hätte hier 2 Deutungsmöglichkeiten.

Die erste:Ich war vor ca. ein bisschen weniger als einem Jahr,auf meinem ersten Konzert in der Arena.Eine wundervolle Halle,wo man auch wundervolle Konzerte erleben kann..

Die zweite:Der Blog ist mit allen Themen dieser Welt..wie einer Arena voll mit Menschen.(Ich hoffe,das ist zu verstehen..)

So,mit einer ausgebrannten Tastaur,sag ich "Tschüss" !