bitchwitch's way to paradise

21.05.2006 um 16:11 Uhr

douze points....eurovision song contest

Stimmung: *quietsch*?

oh lordi, lordi halleluja...
wie? mit dem sieg von lordi ist das "homo-image" gefallen....? (hab ich grad hier irgendwo gelesen.*kopfkratz*)
äh...naja so wirklich fallen wird das nie.. (warum sollte es auch? *verwirrtguck*) wie sagte der eine typ zum moderatoen-pärchen lockenwickler-barbie und kastraten-ken? "ihr seht aus wie will und grace!"
sehr treffend find ich :-) von der pre-grand-prix show mit thomas hermanns und georg ücker red ich jetzt mal erst gar nicht.. *grinst*

ich bekenne mich, ich gucke den contest jedes jahr.. allein um über die ganzen irren abzulästern.. dazu gibt es dann rituell schlammbowle (nein, kein gutes glas wein, zu SOWAS gehört was mit vodka) - nicht das ich sonst viel trinke. eigentlich eher kaum. aber der eurovision song contest impliziert sowas einfach...(und ist ja auch ohne nicht zu ertragen, oder?)

lordi war cool, aber davon abgesehen auch so ziemlich das einzige was so ein bissel aus dem rahmen fiel. aber mal ehrlich.. es war doch wirklich noch das erträglichste von dem ganzen schund.. und für texas lightning durfte ich ja nicht voten..
ich weiß nur nicht, die leute angerufen haben, weil es ihnen gefiel, oder weil es einfach mal total "anders" war und man sich freute nicht immer die selben schmacht-schmonzetten á la hundertster shakira abklatsch oder halb nackter jüngling mit mitleiderregendem hüftschwung wählen zu müsen.
ich war jedenfalls dankbar, diese alternative zu haben, nachdem ich mich über die anderen.. äh...- nennen wir sie mal gnädig "künstler" - entweder aufgeregt oder halb tot gelacht hatte (bei besonders schiefen tönen gab es auch den fall, dass mir doch wirklich der mit schokoladen-creme gefüllte dessert-löffel aus meiner vor entgeisterung und ohrenbluten gefühllosen hand rutschte.. ich arme alte frau hab es schon schwer.. jawohl...).

schönen rest-sonntag noch, eure bitchwitch.
*euro vision song contest flausche glitzer blümchen über allen verteil und laut quietsch*
(harharhar! leidet!!!)

17.05.2006 um 22:13 Uhr

and the winner ist.....

25.813,15 Euro.....

wow... ich weiß, im grunde ein realistischer preis, dennoch interessant zu sehen, was wir als ware wert sind...
 jetzt fragt frau sich nur, wer sich hinter jkornberg verbirgt..
und was er mit uns und blogigo vor hat.. wir sind gespannt..


abendliche grüße,
eure bitchwitch.

12.05.2006 um 10:22 Uhr

Chan

An dieser Stelle möchte ich euch mal ganz unauffällig darauf hin weisen, dass wir auch sowas wie einen Chat besitzen.
Ok .. vielleicht sind nicht all zu oft Leute da, aber es finden shcon ab und zu Gespräche statt... wäre schön, wenn ein paar Blogger mehr von Blogigo (so lange es denn noch existiert) hin finden :-)

Besorgt euch einen IRC-Clienten (z.b. Mirc, X-Chat usw.) und schaut vorbei.
*Leser in Richtung Channel schubbs*
Bob? du könntest dich auch mal wieder sehen lassen! *sanft knurr*

Server: irc.euirc.net
Port: 6667
Channel: #Blogigo

08.05.2006 um 11:54 Uhr

3...2....1... meins!

Stimmung: ultra-skeptisch-naserümpf-und-augenbraue-gen-himmel-zieh

blicke eben noch etwas wirr in meinen account und sehe das blogigo verkauft wird... mh... nach den ständigen querelen der letzten monate hatte ich ja fast sowas erwartet... (oder zumidnest dass die brocken hingeschmissen werden..)
aber darf ich trotzdem etwas besorgt sein, während ich an meinem kaffee schlürfe?
finde die versteigerung - für die besitzer sicherlich nicht - suboptimal.
hab mir jetzt noch nicht die genauen vertragsregeln durchgelesen... (und man möge mich steinigen, wenn ich jetzt falsch liege).. aber jeder honk kann sich den kram jetzt unter die krallen reißen (und die user dann genüsslich ausbluten lassen...?) ...?

das heißt leute die keine ahnung davon haben, oder uns mit werbe-kram noch mehr zu kleistern, oder aus spässken das projekt kaufen und es dann versanden lassen? *hebt leicht eine augenbraue*

prickelnd... mir wallt gleich der kaffee hoch...
ich werd mir anschauen (ne große wahl hab ich ja nicht) aber dennoch schon mal meinen eventuellen umzug vorbereiten.
ja, ich bin von grund auf pessimistin, ich gebs zu. *grinst*
ich hoffe wirklich, dass ich mich irre, aber gesunde skepsis is meist eher von nutzen als von schaden *rumunk und orakel spielt*

so long,

01.05.2006 um 02:00 Uhr

Beltaine

von: bitchwitch   Kategorie: Jahreskreisfeste

ich wünsche euch ein schönes Beltaine - wo auch immer ihr es verbingen oder feiern mögt :-)
und, um es etwas pathetisch abzurunden (hach! ihr wollt es doch nicht anders, gebt es zu!): Möge der Segen der Göttin mit euch sein.

blessed be, eure
bitchwitch.

(jaaa dakini ich lebe noch :-) ... so leicht verschwinde ich nicht *lächelt*)


und hier noch etwas information für eure kleinen köpfchen..
quelle: hexen-portal.org
autorin: morla


Beltane

Die zu Ostara begonnene Liebelei führt an Beltane zur Vereinigung des Sonnengottes mit der Erdgöttin. Aus ihr entsteht das Kind der Verheißung, der Lichtbringer, das an Jul geboren werden wird. Es ist die Hochzeit von Himmel und Erde, die heilige Hochzeit des Männlichen und des Weiblichen.

Beltane wird traditionell in der Nacht vom 30.4. auf den 1.5. gefeiert und liegt im Jahreskreis Samhain gegenüber.
Der Sonnegott, in der Zwischenzeit zum geschlechtsreifen Jüngling herangewachsen, übernimmt nun wieder die Herrschaft über die Zeit. Die Göttin ist zur fruchtbaren Jungfrau herangewachsen. Mann und Frau, männlich und weiblich sind nun herangereift, um Neues zu schaffen.

Die Zeit in der die Menschen wieder direkt von der Natur versorgt werden und nicht mehr auf Eingemachtes zurückgreifen müssen beginnt nun. Die Leichtigkeit greift um sich und die Zeit des Mangels und des Sparens ist vorbei.

In der Avalon-Sage wurde zu Beltane der neue Hirschkönig erkoren. Der Auserwählte musste mit bloßen Händen, während einer wilden Jagd, den kapitalsten Hirsch im Revier erlegen. Dadurch erwarb er sich das Ansehen, der neue Hirschkönig zu sein. Für den Rest der lichtvollen Zeit war er der Herrscher über Tiere, Pflanzen und Menschen. Anschließend vereinigte er sich mit der Hohepriesterin, welche sich durch rituelle Handlungen ebenfalls vorbereitet hatte.

Die Beiden galten an diesem Tag und zur Zeit ihrer Vereinigung als die menschliche Gestalt der Götter, sie als die Erdgöttin und er als Cernunnos, ihr gehörnter Gefährte und Herr des Waldes. Wenn daraus Kinder entstanden sind, sagte man diesen große innere Stärke und gute mentale Fähigkeiten nach.

Viele alte Bräuche haben sich bis heute gehalten. Der Maibaum, welcher in Bayern und Österreich sehr verbreitet ist, symbolisiert die Vereinigung von Himmel und Erde. Allerdings beweist er auch den erfolgreichen Baumkult der Kelten. Er vereinigt die Symbole für Phallus/Stab und Brunnen/Ring, den Koitus und damit die ungehemmte sexuelle Anziehungskraft, die dieser Jahresabschnitt zum Vorschein bringt.

Das Maibaumstehlen bzw. –umwerfen gehört zu den neueren Traditionen, die mit dem Christentum Einzug hielten und welches über die heidnischen Sitten siegen wollte. Beltane und die damit verbundene Vereinigung von Mann und Frau, sowie das öffentliche „zur Schau“ stellen dieses Aktes mittels des Maibaumes und das orgiastische Benehmen der Bevölkerung an diesem Fest war der Kirche ein Dorn im Auge.
Quellen und benutze Literatur:
Marian Green: „Ritualmagie“ Aurum Verlag
http://www.klammerafe.org
http://www.lichtfocus.de