dressesforeveryone

11.06.2011 um 07:41 Uhr

Zu einem Ball ist was besonderes gefragt!

Neulich hatte ich eine ganz reizende Kundin! Sie ist in der Nachbargemeinde nur als "die Katzendame " bekannt, denn sie betreibt eine Katzenauffangstation auf ihrem großzügig angelegten Parkgelände. Die Dame scheint wohlsituiert zu sein, da sie alljährlich einen großen Charity-Ball veranstaltet, zu dem die "Oberschicht" aus dem Umkreis eingeladen ist. Dabei sammelt sie Spenden für ihr Tierprojekt, eine sehr gute, gemeinnützige Sache, wie ich finde.

Just zu diesem Anlass wollte sich die gute Dame ein ganz besonderes Kleid schneidern lassen und kam in mein Geschäft. Ich war völlig perplex, dass sich so eine "Stadtprominenz" in meinem Laden einfindet und habe mich regelrecht nervös gefühlt.

Doch Karina, so heißt die Dame, war äußerst entspannt und unglaublich warmherzig. Sie schilderte mir ihre Vorstellungen von ihrem Ballkleid, dass zwar figurbetont, aber nicht zu schlüpfrig wirken sollte. Wir entschieden uns schnell für eine tolle Passform und sie legte mir nahe, dass ich doch den Stoff auswählen sollte. 

Das tat ich auch, und als sie beim nächsten Mal erschien, zeigte ich ihr das Muster. Ich hielt den Atem an, denn ich hatte einen sehr gewagten gestreiften, tigerfellähnlichen Stoff gewählt. Das konnte auch nach hinten losgehen! Doch zum Glück war sie sofort begeistert und meinte: "Na, wenn mich hier schon alle als Katzendame bezeichnen, dann sollte ich wohl wie eine aussehen, nicht wahr?!" :)

 

10.04.2011 um 14:47 Uhr

I create dresses for everyone!

Hier schreibt nun eine durchaus talentierte, noch ziemlich junge Modeschöpferin.

Mein Name ist Klara, ich bin 29 Jahre alt und habe an einer renommierten Hochschule Modedesign studiert. Vor einem halben Jahr eröffnete ich mein eigenes Geschäft. Nun kommen vielerlei Kunden zu mir und es gibt sowhl spannende Aufträge als auch ziemlich langweilige Arbeiten, die eigentlich unter meinem Niveau sind, ich jedoch annehmen muss, um mich finanziell über Wasser zu halten. Nach meiner Tätigkeit im Geschäft, das übrigens auch im Internet von mir kreierte Kleidung anbietet (man siehe nach unter Kleinanzeigen München ), arbeite ich jeden Abend an meiner neuen großen Sommer- und Herbstkollektion. Ich gebe zu, diese doppelte Belastung schlaucht mich sehr und ich bin froh, wenn ich todmüde in mein Bett fallen kann.

Mein Alltag ist wirklich abwechslungsreich: ich kriege sehr unterschiedliche Aufträge, worüber ich froh bin, denn so wird die Arbeit nicht langweilig. Oft kommen junge Damen zu mir, die anlässlich ihres Abiballs oder ihrer Jugendweihe ein Kleid gekürzt oder angepasst haben wollen. Das sind Aufgaben, die mir nicht so viel Spaß machen, weil sie meine Kreativität nicht so sehr fordern.

Zum Teil kommen aber auch Kundinnen, die etwas mehr Geld ausgeben möchten und sich dafür von mir ein eigenes, individuelles Kleid schneidern lassen. dabei lasse ich meiner Fantasie freien Lauf. Es ist sehr schön zu sehen, wie sich eine Kundin ganz verzaubert im Spiegel betrachtet und dann meint: "Meine Güte, dieses Kleid zaubert eine Taille, wie ich sie eigentlich gar nicht besitze!"