Lyriost – Madentiraden

17.07.2012 um 10:46 Uhr

Der Duden und der Hohn

von: Lyriost   Kategorie: Gedanken   Stichwörter: Duden

Der Duden und der Hohn

Seit Beginn der Orthographiereform 1996 kann ich den Duden, der vorher schon nicht ohne Eigentümlichkeiten, Rechtschreibfehler und Sprachschlampereien war, auch mit bemühtem kollegialem Verständnis nicht mehr ernst nehmen, und nicht wenige der gelbgewandeten Empfehlungen reizen mich zum Lachen, wenn nicht zum Spotten oder gar Höhnen: also dazu, dem Hohn, der sich beim Zusammenprall mit den polyphonen Mannheimer Farbklecksereien regelmäßig in meinem Kopf entwickelt, Ausdruck zu geben, indem ich hohnlache. Ich könnte seit 1996 selbstverständlich sprachamtlich sanktioniert auch Hohn lachen, was jedoch meinem Sprachgefühl hohnspräche (und nicht etwa Hohn spräche). Deshalb verzichte ich darauf, es hohnsprechen zu lassen, so daß es nicht auf den ersten Blick hohnzusprechen scheint oder "zu hohnsprechen", wie der Duden online unter dem Stichwort "hohnsprechen" in Verkennung der Grammatik der starken Verben falsch formuliert. Daß es weiter unten unter Grammatik richtig "hohnzusprechen" heißt statt "zu hohnsprechen", das ist nur eine Merkwürdigkeit mehr in den sottisenreichen Merkwürdigkeitensammlungen des Bibliograf(ph)ischen Instituts und spricht nichts und niemandem "Hohn" oder, wie ich sagen würde, hohn außer der ernsthaften Beschäftigung mit der Sprache. Doch darum geht es bei besagtem Institut leider nicht immer.

Duden online

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenPhil_Sophie schreibt am 17.07.2012 um 14:44 Uhr:Frei nach Heinz Erhardt: "Was weißt duden?"
    Ob er es damals schon geahnt hat?
  2. zitierenAlcide schreibt am 17.07.2012 um 18:46 Uhr:Stimmt! Da sind schon so einige Regelungen drin, die auch mir weh tun... oder wehtun?... (ich guck jetzt nicht nach)...
  3. zitierensternenschein schreibt am 10.08.2012 um 17:42 Uhr:Es ist sehr aufwändig immer nachzuschlagen in den Bänden, da könnte man manchmal die Wände hochgehen, oder den Stängel emporklettern.
    Dabei liebt ich doch Thür und Thor so sehr, auch wenn Thor sich eher nach einem auf und abwändigen Donnergott anhört.
    Liebe Grüsse
  4. zitierenGretchen schreibt am 13.08.2012 um 01:52 Uhr:Dear Ly,

    similar to example:

    acht haben
    achthaben
    Acht haben ..;-)

    Lg
    Gretchen

Diesen Eintrag kommentieren