Lyriost – Madentiraden

10.08.2005 um 07:58 Uhr

Freundschaft

von: Lyriost

Freundschaft

Es ist oft nicht leicht, uns für einen langjährigen engen Freund zu freuen, daß er die große Liebe gefunden hat, weil wir notwendigerweise in Kauf nehmen müssen, daß wir von dem nahen Menschen zukünftig nicht mehr so viel Zuwendung bekommen können wie gewohnt. Wir müssen akzeptieren, daß ein anderer ihm nun wichtiger ist als wir. Das ist nicht immer einfach. Und es kann weh tun, in der Gunst des Freundes hinter einen anderen und noch dazu fremden Menschen zurücktreten zu müssen.

Aber wenn wir uns von Herzen für den Freund freuen und die Veränderung unserer Stellung verstehend akzeptieren, dann ist das ein Zeichen echter Freundschaft.

Wenn wir jedoch beleidigt von dannen ziehen oder auf der Beibehaltung unseres Status bestehen, dann ist das eher ein Zeichen von Infantilität und Egoismus. Und von mangelndem Einfühlungsvermögen.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenenne schreibt am 10.08.2005 um 09:47 Uhr:gut, dich wiederzulesen.

    was du da schreibst, klingt leicht. ist es auch, wenn das herz sich mtifreuen kann.

Diesen Eintrag kommentieren