Lyriost – Madentiraden

10.03.2009 um 20:19 Uhr

Gedichte veralten nicht

von: Lyriost

Gedichte veralten nicht

Was ist das Besondere an Gedichten – im Vergleich zu anderen Textformen? Gedichte veralten nicht. Und selbst dann, wenn sie ein wenig Patina oder auch nur Staub angesetzt haben, kann man sie branderneuern, indem man ihnen einen anderen Titel gibt.

Die Zeit

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenBeobachter schreibt am 11.03.2009 um 14:27 Uhr:ganz verstehe ich nicht, was du damit sagen willst. warum sollen denn gedichte nicht veralten und satiren schon? eine gute satire ist ebso zeitlos wie ein gutes gedicht. und das, auf das dein link zeigt, ist gut.

    liebe grüße
  2. zitierenClaire schreibt am 11.03.2009 um 14:30 Uhr:Ich versteh's auch nicht, Beobachter. Aber vielleicht kann Lyriost uns das noch einmal erklären.

    Gruß
  3. zitierenLyriost schreibt am 12.03.2009 um 08:16 Uhr:Erklären will ich jetzt mal nichts. Ich stelle nur eine Frage: Kann mir einer hundert Gedichte nennen, die heute noch so aktuell sind wie zur Zeit ihrer Entstehung, sagen wir: vor hundert Jahren. Und nun, bescheiden, zehn Satiren. Wollen wir es mal versuchen?

Diesen Eintrag kommentieren