Lyriost – Madentiraden

19.05.2006 um 07:26 Uhr

Heye und die Verantwortung

von: Lyriost

Heye und die Verantwortung

Gestern abend hörte ich im Deutschlandradio Kultur, Uwe-Karsten Heye habe einen Fehler gemacht, und seine Äußerungen ernteten überwiegend Ablehnung.

Sosehr ich diesen Sender als Informationsquelle schätze, repräsentativ ist diese Aussage nicht. Es mag ja sein, daß Politiker und Medienvertreter überwiegend ablehnend reagiert haben, und vielleicht auch andere staatstragende Gruppen, aber die öffentliche Meinung jenseits der veröffentlichten Meinung sieht anders aus und scheint mir weitaus realitätsnäher zu sein.

Nun sind auch AOL-Umfragen nicht repräsentativ, ebensowenig wie mein Freundeskreis, aber vielleicht doch etwas repräsentativer als von Nützlichkeitsüberlegungen überlagerte Stimmen der zähneknirschenden Verantwortungslosigkeit. Wer jetzt sagt, die Warnungen Heyes seien unberechtigt, der wird demnächst noch mal gefragt werden, wenn wieder etwas passiert ist, das dem Ansehen der Deutschen in der Welt viel mehr schadet als eine verantwortungsbewußte Äußerung eines ehemaligen Regierungssprechers.

Quelle: AOL

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenHelios schreibt am 19.05.2006 um 11:31 Uhr:Der Mann liegt doch vollkommen richtig mit dem, was er sagt.

    Nur ist es ja mittlerweile leider so, daß man hier nicht die Wahrheit sagen darf, ohne gleich als Vaterlandsverräter, Ausländer- oder Judenhasser zu gelten.

Diesen Eintrag kommentieren