Lyriost – Madentiraden

28.04.2015 um 10:14 Uhr

Integrationsprobleme

von: Lyriost

Integrationsprobleme

Hörte heute morgen in einer Sendung über die Probleme der jungen Bundesrepublik Deutschland, man habe damals die „Soldaten und Soldatinnen“ in die Gesellschaft integrieren müssen. Da sieht man wieder mal, zu welch hanebüchenen Aussagen es führt, wenn automatisiertes Gendergesülze in mangelnde Geschichtskenntnisse integriert wird.

Soldatinnen gab es damals in Deutschland nicht zu integrieren, nicht mal Gendarminnen. Aber Minen zu entschärfen. Besonders in den Köpfen.   

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenRonjaa schreibt am 28.04.2015 um 23:10 Uhr:Das Wort "Gendergesülze" schmerzt mich. Alles automatisierte kann aber natürlich, so wie du hier richtig bemerkst, zu dummen Fehlern führen.
  2. zitierenLyriost schreibt am 28.04.2015 um 23:48 Uhr:Liebe Ronjaa, ich verstehe dich, aber ich versichere dir, wenn es diese – allzu häufige – Automatisierung nicht gäbe, würde ich das Wort, das dich schmerzt, in diesem Zusammenhang nicht verwenden.
  3. zitierenZebulon schreibt am 29.04.2015 um 00:03 Uhr:Harr harr! :-)
  4. zitierenLyriost schreibt am 29.04.2015 um 08:41 Uhr:Liebe Witzlerinnen und Witzler, Haare haben damit nichts zu tun. Außerdem schreibt man die nicht mit zwei r. Sollte vielleicht die Unmutsbekundung haha gemeint sein?
  5. zitierenFrau_VonUndZu schreibt am 29.04.2015 um 09:57 Uhr:Mir gefällt der Begriff "Gendergesülze" sehr gut. Danke!Wenn man viele Diskussionen um diesen Teil "entschlacken" würde, könnte man viel Zeit sparen...
  6. zitierenZebulon schreibt am 29.04.2015 um 11:59 Uhr:Harr harr! ist Alf-Style (Alf, der Außerirdische)
  7. zitierenLyriost schreibt am 29.04.2015 um 12:40 Uhr:Ach, der Katzenharrliebhaber, ach so. ;-)

Diesen Eintrag kommentieren