Lyriost – Madentiraden

09.11.2013 um 14:47 Uhr

Lebensraum Internet

von: Lyriost

Lebensraum Internet

Das Internet sei ein "Lebensraum", hört man. Das ist Unsinn. Die Wüste Gobi ist schon eher einer, wenn auch kein übermäßig freundlicher. Und auch am Südpol flitzen einige Lebewesen umher. Aber im Internet kann man nicht leben. Es ist, so spannend, hilfreich und kommunikationsfördernd es auch immer sei, nur Surrogat wirklichen Lebens. Silizium ist unverdaulich.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenZwischenweltler schreibt am 09.11.2013 um 14:55 Uhr:...und doch betrachten einige ihren Körper als notwendiges Übel, um ihn Hirn mit dem Netz zu verbinden.
  2. zitierenZebulon schreibt am 09.11.2013 um 15:46 Uhr:Irgendwo war da doch auch noch der Dings, ... der Cyberspace ...
  3. zitierenAquarius schreibt am 09.11.2013 um 16:56 Uhr:Definiere Leben.
  4. zitierenLyriost schreibt am 09.11.2013 um 18:35 Uhr:Wozu, Aquarius? Du kannst das zum Beispiel bei Wikipedia nachlesen. Im Unterschied zum Internet, das hauptsächlich auf einem einfachen binären Zahlensystem beruht, ist die Grundlage des Lebens ein vielfältig basisch fundiertes System aus Biomolekülen. Das Entscheidende dabei ist Stoffwechsel, nicht Wortwechsel. ;-)

Diesen Eintrag kommentieren