Lyriost – Madentiraden

18.01.2010 um 22:49 Uhr

Selbstbegegnung

von: Lyriost   Kategorie: Zettels Traum

Selbstbegegnung

Nur nicht leugnen das Irren
zähme mit Fragen den Wahn
lösche Glauben zu glauben

sprich mit offenen Augen
wiewohl du niemanden siehst





[Daniel Pagenstecher sagt zu der Übersetzerin Wilma Jacobi, die ihn, "verehrter Titan des Irrthums", fragt, was er glaubt, wieviel Menschen ihm folgen werden:

"Ich hab schließlich nich blind gelebt ... Ich weiß, daß sich fette=99=% der Menschheit, grundsätzlich weit=lieber in den heftigen Bereichen der Leugnung bzw. des Glaubens aufhaltn;(und zwar bezüglich jeder Frage !). Und ein paar "Einzelne wandern schweigend,(oder höchstens in schweren Selbstgesprächen begriffn)".

Und er fürchtet, sie begrüßten sich nicht mal, wenn sie sich begegnen.

Arno Schmidt, "Zettels Traum",
6. Buch: "Rohrfrei!", Zettel 896]


Diesen Eintrag kommentieren