Lyriost – Madentiraden

27.04.2006 um 09:11 Uhr

Tirade 30 – Gelassen lassen

von: Lyriost

Tirade 30 – Gelassen lassen

Im Innern Ruhe
das Singen der Äonen
draußen Fratzentanz

wenn dein Geist Kühle bewahrt
erschauern die Dämonen

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierensanftmut schreibt am 27.04.2006 um 15:36 Uhr:an alle opis............!:-)))!°*

    wintermäntel rausholen :-)!!!°*

    jetzt gibts schneesturm :-)!!!°°°***



    und WIR SINGEN

    noch ein schönes gemütliches

    schlaflied!:-)))!°*



    schatzl wo biste:-)

    komm raus aus m kühlschrank!

    wir gehn uns einrollen*°



    INEINANDER! WIE IMMER!

    RINGELN:-))!!°*



    ciao die herren asketen:-)!*
  2. zitierenzartgewebt schreibt am 27.04.2006 um 17:49 Uhr:Huhuu!!.....die Geister, die ich rief!



    Aber was tun, wenn sich die Äonen sammeln, verschmelzen und mich im „JETZT“ in den Schlaf singen? Mir die daraus entsprungenen frechen Fratzenratzen ganz ungeniert auf der Nase tanzen?



    Na ja, ist alles halb so schlimm, meine gefratzten Ratzenmodänen sind mir (meist) wohlgesonnen.



    Mag sie ganz gerne - sind ja meine ;-))



    ..einen „hirngespenstigen“ Gruß lass` ich noch da…

  3. zitierensanftmut schreibt am 27.04.2006 um 19:01 Uhr:YIP! :-))!°*

    HALLO RATZI:-))))))))))))!°*

    das freut mich aber dolle:-)))!!!°°°***



    ach weisste das gilt für meine eigentlich auch so princi:-)PIELLI:-) :-)!!!!!!





    hey hallo im jetzt wird geschuftet du pflaume!:-))



    du GHOSTY :-) ich lieb dich*°

    ja ganz genau! DU mein LIEBSTER SIND DEINE°*

    FRÄTZCHEN! DEINE !!:-))*°+ MEINE!!:-))*°



    schatzl und das bleiben sie auch! ich dank dir!

    einen zätlichen kuss für dich!°*

    deine yanny*°

Diesen Eintrag kommentieren