Lyriost – Madentiraden

01.02.2006 um 16:12 Uhr

Variatio vice versa

von: Lyriost

Variatio vice versa

Neulich schrieb ich, es gäbe Alkoholiker, für die man schon Antialkoholiker ist, wenn man kein Alkoholiker ist. Eine sehr einfache Denkweise. Aber umnebelte Gehirne seien eben weniger leistungsfähig.

Wie ich jüngst feststellen mußte, gibt es auch Antialkoholiker, für die man schon Alkoholiker ist, wenn man kein Antialkoholiker ist. Es gibt viele Arten von Nebel.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenreality schreibt am 02.02.2006 um 00:16 Uhr:der Wörternebel ist der dichteste. LG
  2. zitierenLyriost schreibt am 02.02.2006 um 08:27 Uhr:Von außen betrachtet erscheint der Nebel als Wörternebel, aber von nahem ist das Wort (für mich) ein Versuch, die Nebel zu lichten. Natürlich benutzen viele Wörter, um zu verschleiern. Das ist wahr.
  3. zitierenreality schreibt am 03.02.2006 um 00:10 Uhr:die klärenden Worte sind mir auch die liebsten und es macht mich krank, wenn sich manche Kandidaten ihren Reim machen und in Schweigen hüllen.
  4. zitierenLyriost schreibt am 03.02.2006 um 00:28 Uhr:Manche hüllen sich aber auch in Schweigen, damit du nicht merkst, daß sie sich keinen Reim machen können, oder weil sie sich keinen machen wollen. Aber Schweigen kann auch ein Mittel sein, dich zu veranlassen, dir einen (eigenen) Reim zu machen.
  5. zitierenreality schreibt am 03.02.2006 um 00:31 Uhr:eigene Reime ohne Austausch sind für mich Selbstgespräche, die den Horizont nicht erweitern.
  6. zitierenLyriost schreibt am 03.02.2006 um 00:33 Uhr:Das kommt auf die Reime an. Und auf den Horizont der andern. :-)
  7. zitierenreality schreibt am 03.02.2006 um 00:40 Uhr:das Fremde des Anderen ist für mich immer ein neuer Aspekt, der meine Facetten erweitert, je nach Horizont in eine andere Richtung. Manchmal denke ich viel zu kompliziert und komme auf einfache Dinge nicht.
  8. zitierensanftmut schreibt am 03.02.2006 um 23:32 Uhr:also ...*:-)das is so....*wie schaurig ists im nebel zu wandern....oder so ähnlich ...*

    und mein oller lateinlehrer sagte immer ...123..bei issos keilerei...*bedeutet miz reimen kann mann sich ne unmenge an überaus wichtigen dingen für das alltägliche leben merken....*MIAU*:-)*übrigens wie immer mit einer :-)*

    ZÄRTLICHEN UMARMUNG*:-)*

Diesen Eintrag kommentieren