grundsicherung politik

30.10.2007 um 18:15 Uhr

Leuchtfeuer in der Nacht und der Kaelte ..

Stimmung: gut

Veränderungen fangen mit Gedanlen an.

Erst sind es nur Visionen, aus diesen können sich Realitäten entwickeln.

Auch bei uns müsste sich vieles verändern. Wo sind die Visionen? Lasst die Träume Wahrheit werden.

Diesen Gedanken hatte DieRoteZora, nur denken allein hilft nicht, und so setzte sie ihre Gedanken um:
Ein Aufruf * klick hier*
Es macht Mut.

08.10.2007 um 20:13 Uhr

Hartz IV, grüner Sündenfall ?

Stimmung: gut

"Alle sind der Meinung, dass die Arbeitmarktreform nicht das erreicht hat, was sie sollte.
Die Vermittlungen und Förderungen sind schlecht, das Arbeitslosengeld II und das Lohnniveau der unteren Lohngruppen sind zu niedrig."

Zitat: Winfried Herman, die Gruenen.
Aus seiner Sicht ist Hartz IV das falsche System, die Zusamenlegung der Sozialhilfe und des Arbeitslosengeldes II findet er aber richtig.
Der Grünen Abgeordnete Ströbele, fordert dass die Regelsätze hochgesetzt, die Zwangs- und Kontrollmaßnahmen abgebaut werden.

Im November findet der Parteitag der Grünen in Nürnberg statt. Dort soll auch, über die Konzepte zur bedarfsorientierten Grundsicherung, sowie ueber das bedingungslose Grundeinkommen für alle dikutiert werden.

Man darf gespannt sein. Es wird sich ja in der Partei gefragt, ob Hartz IV der grüne Sündenfall war.
Ich finde eindeutig ja! Dadurch haben sich die Grünen von ihren Wählern entfernt, wohl auch viele von ihnen verloren.