grundsicherung politik

16.07.2007 um 06:34 Uhr

Atomkraftwerk in Japan brennt..

Stimmung: gut

Nach einem schweren Erdbeben, in Japan, ist dort ein Atomreaktor in Brand geraten

Aus dem Reaktor treten Qualmwolken aus. Aber zum Glück sind die Reaktoren ja so etwas von sicher.
Die Behörden lassen verlauten, ueberhaupt keine Gefahr, der Reaktor wurde nach dem Erdbeben schon abgeschaltet.
Na dann....dann bin ich ja beruhigt, brauche doch kein Kanarienfutter vorsorglich kaufen. Ist ja alles im grünen Bereich. Es ist eine strahlende Zukunft, der wir entgegen gehen.
Update: Und natürlich haben die Betreiber, mal wieder, das Ausmaß der entstandenen Schäden heruntergespielt. Nicht die Wahrheit gesagt.
Das scheint bei der Atomlobby wohl gang und gäbe zu sein, zu lügen und die Wahrheit verschweigen.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenApolonia Belarmino schreibt am 16.03.2011 um 15:46 Uhr:Nach Aussage der Betreiber habe es heute eine kontrollierte Expolsion gegeben. "11 Arbeiter wurden verletzt" ist damit nicht wirklich vereinbar. Ich hoffe das wir aus dieser Katastrophe etwas lernen und das dies das Ende der Kernenergie ist. Der Glaube an die Beherrschbarkeit einer Kettenreaktion ist fassungslos. Wir sehen im Fernseher, wie ein Block nach dem anderen unkontrollierbar wird. Aber zum Glück sind ja unsere Kraftwerke sicher, wenn es keinen terrorischtischen Anschlag gibt - wenn es keinen Luftangriff oder Absturz auf diese Dinger gibt, denn sie sind ja sehr toll aus der Luft zu erkennen und wenn es kein größeres Erdbeben gibt.
  2. zitierensternenschein schreibt am 16.03.2011 um 17:29 Uhr:Hallo Appoliona,
    danke für deinen Kommentar.
    Ja, es bleibt nur zu hoffen, daß den Menschen dort in Japan das schlimmste erspart bleiben mag.
    Wie du oben siehst, ist dieses ein Eintrag von 2007. Da trat schon mal ein ähnlicher Fall auf wie der jetzige.
    Ist also aktuell geblieben.;-)
    Über die jetzige Katastrophe habe ich auf meinem anderen Blog gedanken_oder_fragen geschrieben.
    Liebe Grüsse

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.