Die Liebe in den Zeiten der Endometriose

10.01.2013 um 11:11 Uhr

10. Januar 2013

von: Legehenne   Kategorie: Vierter Monat

Liebe Abkürzungsdamen, 

 

dieser Eintrag wird heute mein letzter hier. Wieso, das ist eine eigentlich ganz einfache, aber trotzdem langwierig zu erklärende Geschichte. Versuchen will ich es trotzdem:

Seit April 2009 schreibe ich als Flora den Blog Eiertanz, der von meinen Abenteuern im Abkürzungsland handelt. Davon, wie wir es immer und immer wieder versucht haben und uns irgendwann entschieden haben, es mit einer Adoption zu probieren. Von diesem Blog wusste auch die Adoptionsbehörde (auch wenn ich lange überlegt hatte, ob sie das was angeht - aber sie hätten meinen Namen nur einmal googeln müssen und wären sowieso drauf gestoßen). Und die Adoptionsbehörde verbietet ausdrücklich jede weitere Kinderwunschbehandlung - ein Verbot, dass mir nie einleuchtend erklärt wurde und das ich mir von einer Behörde nicht so einfach unhinterfragt gefallen lasse. Als wir deshalb im Frühjahr, als das Verfahren immer noch in der Schwebe war, überlegt hatten, noch eine letzte IVF zu versuchen, war klar, dass es extrem leichtsinnig bis dämlich gewesen wäre, in meinem Eiertanz-Blog darüber zu schreiben. Gar nicht schreiben ging aber auch nicht, dafür schreibe ich schon zu lange über meine Versuche, und der Blog war längst ein zu wichtiger Teil meiner Abkürzungsreise geworden. Also habe ich einen mehr oder weniger geheimen Parallelblog angefangen: diesen hier. Auf den habe ich ziemlich offensichtlich im Eiertanzblog verwiesen, und ich glaube, der Löwenanteil der Leserinnen dort hat die Reise mitgemacht. Drüben habe ich dann eben noch über andere Hirnpupse und Geschichten aus dem Kinderwunschleben geschrieben, aber die Spritzen und Punktionen haben nur noch hier stattgefunden. Dann kam der Kryoversuch, von dem ich mir wirklich nur noch verschwindend wenig versprochen habe, und ich dachte, die drei-vier Wochen noch bis zum Negativ, dann können wir es auch lassen - denn dass das unser letzter regulärer Abkürzungsversuch wird, war für uns beide klar. Der Test war positiv. Ich habe zwar weiter minütlich mit der nächsten Fehlgeburt gerechnet, aber die kam und kam nicht, und ich habe weiter geschrieben und geschrieben. Jetzt war das Screening, das wunderschöne Screening, auch die Blutwerte scheinen ok gewesen zu sein, nachdem gestern kein Anruf aus der Klinik kam - und ich glaube, wir sind sicher. So sicher, wie man eben sein kann, wenn man sich auf das unsichere Unterfangen einlässt, ein Kind zu kriegen. Und jetzt ist Schluss mit dem Quatsch. Liebe Legehennen-Leserinnen, wenn ihr wissen wollt, wie es weitergeht (und wie alles anfing vielleicht ja auch) - das steht ab sofort im Eiertanz-Blog bei blogger. Ich freu mich über jede, die hier mitgelesen hat, aber ich packe meine Koffer. Kommt doch mit!  

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. lady_bright schreibt am 10.01.2013 um 11:48 Uhr:Ich komm mit. Möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht, mindestens bis zur Schuleinführung. :) Hab sehr gerne - wenn auch still - hier mitgelesen.
  2. angelmagia schreibt am 10.01.2013 um 13:10 Uhr:Habe auch still mitgelesen und das sehr gerne :)
    Und ich freue mich einfach für dich.
    Werde drüben bestimmt auch vorbeischauen.

    Liebe Grüße
  3. gitte schreibt am 10.01.2013 um 14:34 Uhr:Na, dann ziehe ich auch mal wieder mit Dir um. Und manche Verbote sind einfach zu schwachsinnig, die mussen man brechen.
    Gibt es nun bald einen Frühstücksstammtisch? Ich wäre dabei - zwinker.
  4. gitte schreibt am 10.01.2013 um 14:42 Uhr:Kleine Korrektur: , die muss man brechen!

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.