:-) Dreams don't die :-)

30.03.2011 um 22:00 Uhr

Erleichtert.

von: ShaBuSha   Stichwörter: leben, gedanken, familie, ich

Endlich ist es  raus!
 
Am Montag hab ich mich mit meiner Schwester und meiner Mutter getroffen. Wir haben uns nach langer Zeit auhc mal wieder unterhalten können ohne zu streiten. 
Aber das beste an der ganzen Sache ist, dass ich endlich alles erzählen konnte, was mich die ganze Zeit so extrem mitgenommen hat.
 
Ich habe meiner Mutter auch von dem Beschluss erzählt, dass ich nicht mehr schweigen möchte. Und ich war sehr überrascht über ihre Reaktion... sie fing an zu weinen, sicherte mir Unterstützung zu, dass sie auf jeden Fall aussagen wird, und war andererseits auch schockiert, dass ich doch so viele Dinge verschwiegen hatte...
 
jetzt bin ich echt gespannt. Kann es doch noch irgendwie ein gutes Ende nehmen, ein Happy End auf seine eigene Art? 
 
SHabusha.
Eine nachdenkliche die gestern knapp einem Rückfall entkommen ist. 

30.03.2011 um 21:59 Uhr

Erleichtert.

von: ShaBuSha   Stichwörter: leben, gedanken, familie, ich

Endlich ist es  raus!
 
Am Montag hab ich mich mit meiner Schwester und meiner Mutter getroffen. Wir haben uns nach langer Zeit auhc mal wieder unterhalten können ohne zu streiten. 
Aber das beste an der ganzen Sache ist, dass ich endlich alles erzählen konnte, was mich die ganze Zeit so extrem mitgenommen hat.
 
Ich habe meiner Mutter auch von dem Beschluss erzählt, dass ich nicht mehr schweigen möchte. Und ich war sehr überrascht über ihre Reaktion... sie fing an zu weinen, sicherte mir Unterstützung zu, dass sie auf jeden Fall aussagen wird, und war andererseits auch schockiert, dass ich doch so viele Dinge verschwiegen hatte...
 
jetzt bin ich echt gespannt. Kann es doch noch irgendwie ein gutes Ende nehmen, ein Happy End auf seine eigene Art? 
 
SHabusha.
Eine nachdenkliche die gestern knapp einem Rückfall entkommen ist. 

09.03.2011 um 20:55 Uhr

Feel the Pain.

von: ShaBuSha   Stichwörter: leben, ich

Tja, ich habs dann doch nicht gepackt.

 

Aber sauer bin ich nicht. Nein, irgendwie nur einfach traurig deswegen. Erleichtert war ich keinesfalls... und falls ihr es noch nicht bereits geahnt habt:

 ich hatte heute wieder einen Rückfall.

 

Wenigstens hat es niemand bemerkt, die Hemmung war Gott sei Dank wieder sehr groß und so ist es letztendlich fast nichts... die Verletzungen sind oberflächlich und werden gut heilen, vielleicht auch ohne Narben? 

Ich ärgere mich nur, weil es 8 Monate waren ohne... ganze 8 Monate! 


Also ab jetzt auf ein Neues: Auf neue 8 Monate und länger ;-)

 

Shabusha. 

09.03.2011 um 08:27 Uhr

Waaaaah!!!

ICH BRAUCH WAS ZU TUN SONST DREH ICH DURCH!!!!!

08.03.2011 um 22:57 Uhr

Am Ende oder erst am Anfang???

von: ShaBuSha   Stichwörter: leben, therapie, ich

Musik: ASP - ich will brennen

Wenn sich jemand mit Therapie auskennt bitte Bescheid sagen ;-D

 

Also heute hatte ich wieder Therapie. Und mal ganz abgesehen davon, dass die Stunde heute super war -

hat mein Therapeut mir heute das Gefühl gegeben, endlich gesund zu sein... oder zumindest fit... 

 

In zwei Wochen geht es in die Klinik... ich bin schon sehr aufgeregt... 

obwohl die Probleme, die wirklich wichtig sind, ja dort gar nicht angesprochen werden... 

 

Aber danach, ja danach fängt die ambulante Therapie richtig an...

dann beginnt EMDR ... mir wurde auch schon erklärt was da auf mich zukommt... 

Was ich gut finde: Ich muss nicht reden! :-D es gibt viele Dinge da komm ich eben einfach an meine Grenzen... wie sollte ich über etwas reden was ich nicht einmal aufschreiben kann?? 

 

Habe heute auch erstmalig über das kleine Arschloch in mir gesprochen, was (siehe letzter Eintrag) mich echt platt macht. Ich soll es jetzt wie ein Kind erziehen. Nun ja ...

Wenn es mal ein Kind wäre! Es steckt aber mitten in der Pubertät und rebelliert den ganzen Tag...   Naja, versuchen wir es mal... im Moment zähle ich wieder die Tage, die ich es ohne schaffe... 

 

Hmm, mein erster Gedanke so nach der Therapiestunde war, dass die Therapie dann langsam zu Ende geht... der Großteil, Stabilisieren, ist geschafft. Also ,was heißt geschafft, ich brauche dabei eben nur noch sehr selten hilfe, weil ich immer zumindest weiß wie ich mich ablenken kann... 

Nun ja, vielleicht geht es jetzt aber auch richtig los, es gibt ja mehrere Quellen, von denen die Anspannung oder Flashbacks kommen... deshalb finde ich es auch gut dass ich nicht reden muss..

 

Wenn hier jemand therapie-erfahren ist, wären ein paar Worte echt gut.

 

Shabusha 

07.03.2011 um 00:25 Uhr

Warum ???

von: ShaBuSha   Stichwörter: leben, gefühle, ich

Ich versteh mich selbst nicht mehr...

 

Warum muss ich ab und zu gemein (beleidigend, demütigend, verletzend) zu ihm werden, wo ich ihn doch liebe ??? 

 

Es tut mir Leid aber selbst das kann ich nicht zeigen...

 

... 

 

Das einzige, was dann noch bleibt ist wie immer

der Selbsthass.

Wenigstens erkenne ich dass ich nicht das ganze Ich hassen muss,

dieses Verletzende ist nur ein Teil von vielen.

 

Problem ist nur: ich kann ihn nicht rausschmeißen... 

 

und er flüstert mir zu: "Tu es wieder... 

Tu ihm weh oder tu dir weh.... "

 

"Wenn du versuchst mich umzubringen, bringst du dich auch um.... "

 

Und all die anderen in mir, die Erwachsenen, die noch klar denken können, schreien dagegen an, ich soll es nicht tun... 

Langfristig fühl ich mich dann innerlich total zerrissen - und es endet damit dass ich unwillkürlich irgendwelche Menschen, die ich doch eigentlich sehr mag oder sogar liebe, wieder verletzen muss. 

 

Wird das jemals aufhören? 

 

Oder ist das, wie mir so oft gesagt wurde, einfach "Typisch Borderline" und wird damit ein Leben lang so bleiben? 

 

Kann ich überhaupt irgendwann davon reden, wieder gesund zu sein? 

Oder bin ich gesund? 

 

Die verwirrte und zerrissene Shabusha-

04.03.2011 um 20:07 Uhr

untitled.

Es ist schön dass du mir ein Lied spielst.

Und doch reicht es nicht aus.

 

Es ist wie der Versuch,

eine klaffende Wunde

mit einem Pflaster zu halten...

 

 ich bin gerade einfach nur zutiefst verletzt.

und mir fehlen die Worte mehr dazu zu schreiben. 

03.03.2011 um 22:19 Uhr

Frühlingsgefühle...

von: ShaBuSha   Stichwörter: leben, gefühle, arbeit, ich

Also erstmal Entwarnung: Doch keine Prüfungsangst.... trotz Panikattacke habe ich als einzige in der Klasse eine 1 geschrieben, und die Arbeit ist sehr gemischt ausgefallen... ich hatte bestenfalls mit einer 3 gerechnet...

meine Ausbilderin meinte, sie kennt das zu gut ^^ die Arbeiten bei denen man das shclechteste gefühl hatte sind dann am ende die besten. 

 

Jetzt muss das nur noch alles so bleiben und dann bin ich zufrieden... 

 

Ebenso mit meinen Gefühlen, denn... ich bin verliebt! Aber bevor Missverständnisse aufkommen -

ich bin immer noch in meinen ENGEL verliebt :-* 

und das jetzt seit genau 2 Jahren, einem Vierteljahr und drei Tagen! 

 

Shabusha^^