irgendwo im nirgendwo in mir.

24.06.2013 um 18:35 Uhr

also gut, ich glaub, das wird nichts mehr.


ich bin nicht mehr so die Schreiberin. erst ging ja blogigo nicht am pc in der wg, und dann bin ich vollends von hier losgekommen.

in der schule läuft es gut, ich bekomme mein Abschlusszeugnis mit einem durchschnitt von 1,7 da bin ich sehr stolz. ich hab in mathe die zwei geschafft.
mit andi laeuft es prima, wirklich sehr gut. in den Sommerferien werden wir mit julie und max zelten gehen. es hat sich viel veraendert, was seinen und meinen Freundeskreis betrifft, aber unserer Beziehung hat es nicht geschadet. im Gegenteil glaube ich eher, dass es was gutes hatte, das ganze, auch wenn es noch nicht ganz vorbei ist.
meine chrissi sehe ich wieder oefter, das ist klasse. auch bei der feierlichen zeugnisuebergabe wird sie dabei sein.
meine mutter nervt mich immer mehr, aber ich kann mich sehr gut von ihr loesen.
mein vater tritt gerade wieder in den Vordergrund, was ich nicht so toll finde. es geht um meinen 18 Geburtstag im September.
auf den spare ich schon fleissig und auf alles andere auch.
die Therapie ist sehr anstrengend, viel hat mir das mit andi geholfen und durch ihn komme ich mit meiner Therapeutin meiner Vergangenheit stueck fuer stueck naeher. manchmal hasse ich mich, weil ich so bin, wie ich bin, und sich das so stark in unserer Beziehung wiederspiegelt. aber auch bei ihm lief nicht alles glatt und wir lernen voneinander.
manchmal will ich mich schlecht fuehlen, aber durch alles, was ich gelernt habe, klappt das gar nicht mehr. das ist irgenwie erleichternd.
alles in allem hilft mir die Therapie und andi. und dass ich in der wg bin hat auch viel veraendert, nun schon weit ueber einem jahr.
ab September geht die Wohnungssuche los und wenn es klappt, kann ich dann ausziehen, am liebsten spaetestens im Dezember. ich hab viel vorgesorgt, was sparen und das organisatorische angeht. ich glaube mehr, als ich sollte.
im September faengt auch mein fsj in einem schulkindergarten fuer sprachbehinderte an und wenn das gut laeuft, werde ich Erzieherin. vielleicht mach ich dann nebenher meine Fachhochschulreife und kann dann später schozialpädagogik oder irgendwas in die Richtung studieren. aber das ist weit vorraus. vielleicht verschlägts mich ja in eine ganz andere Richtung, in die aok als Sofa.


we will see.