irgendwo im nirgendwo in mir.

23.10.2011 um 18:03 Uhr

bis denn mal.


kurz noch: ich darf ins volleyball! also von dort holt mich die mama, faehrt mich hin, holt mich ab und faehrt mich wieder auf station. toll! mir machts spass, es tut gut, ein bisschen rauszukommen, ja. die therapeutin und das ganze team sowieso meinen, es wuerd mir gut tun, waer ein gutes uebungsfeld, bewegung schadet nicht (bei meiner figur, aber das haben sie nicht gesagt, das denk ich mir. ;)) und eben sowas. dass ich den sozialen kontakt nach aussen hin nicht verlier aber trotzdem nicht in mein altes umfeld gehe. denn die dort kenn ich eben auch nur von dort. also, letzten donnerstag schon, und da hat ich schon angst wegen der begruessungszeremonie, in die haende schlagen, also einschlagen und so. war aber nicht, ein anderer trainer war da. aber als wir gespielt haben (und ich muss sagen, ich war nicht sonderlich schlecht, ausser beim schmetterball..) haben wir mal gewonnen und die maedchen wollten einschlagen. aber ich versteh mich mit denen zwei am meisten. mit noch einer auch, aber die war nicht da. jedenfalls wollten sie einschlagen, nach em spiel, und da kam mir das irgendwie so ploetzlich. also hab ich gesagt, dass ich irgendwie beruehrungsaengste hab und ja. sie haben sich paar mal entschuldigt aber doch, sie konntens ja nicht wissen. irgendwie bereu ichs, es gesagt zu haben. nicht, weil sie es jetzt wissen sondern weil ich haette 'ueben koennen'. aber beim naechsten mal, vielleicht. da will ich es auch probieren. ja.

so, und jetzt, jetzt gehn wir die giulia heimfahren, ich werd musik hoeren und einfach drauf scheissen und danach gehn wir fein ins hendrix und da danach; adieu.



Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierensternenschein schreibt am 23.10.2011 um 18:30 Uhr:Bis dann...
    Jetzt verstehe ich was du meintest mit den Händen.
    Finde ich irgendwie nicht schlimm, dass du es gesagt hast. Sie haben es ja auch verstanden.
    Klar hättest du üben können. Aber alles braucht seine Zeit und dieses mal warst du eben noch nicht soweit. Vielleicht beim nächstenmal.
    Liebe Grüsse
  2. zitierenloveaholic schreibt am 29.10.2011 um 22:08 Uhr:hallo. =)
    ich frag auch in letzter zeit oefter, wie mir auffaellt auch gegen abend, ob ich nicht meine mitpatienten mal anfassen darf. es klappt immer besser.
  3. zitierensternenschein schreibt am 30.10.2011 um 02:19 Uhr:Uih, sich erst einmal zu überwinden ist ja ganz schön schwer und kostet Kraft.
    Wird aber jedesmal etwas leichter werden, denke ich.
    Du bist Gut, du machst Fortschritte.
    Egal ob es jetzt kleine oder grosse sind, wichtig ist, es geht voran.
    Liebe Grüsse
  4. zitierenloveaholic schreibt am 30.10.2011 um 09:12 Uhr:es wird jedes mal leichter. aber wenn diva mich anspringt, ist mir das noch nicht so ganz geheuer. und vor fliegenden viechern fluechte ich auch noch in mein zimmer..

Diesen Eintrag kommentieren