madeinheaven

31.05.2016 um 21:25 Uhr

Respekt

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Gesellschaft

Stimmung: platt

Unser Festzelt steht.  Um 9 Uhr angefangen und um 19.00 Uhr fertig. 

Ich ziehe meinen Hut vor denen, die das täglich machen. Knochenjob und nicht zu unterschätzen, was man alles beachten muss.

Jetzt ist es fertig und auch die Tische und Bänke stehen. Für meinen Geschmack viel zu wenig, aber ich habe ja nichts zu sagen.

Jetzt bin ich nur noch platt und hoffe, dass das Wetter uns keinen Strich durch die Rechnung macht.

Ab Freitag kann man dann sagen: mögen die Spiele beginnen.  

30.05.2016 um 16:33 Uhr

Ein Hoch

von: madeinheaven   Stichwörter: Gesellschaft

Stimmung: bewundernswert

Nach den Regenfällen der letzten Tage sind sie FREIWILLIG da.

Heute Nacht um 3 Uhr ging die Sirene erstmalig, dann wieder um 6.30 Uhr, um 8 Uhr wieder. Sie springen aus ihrem Bett und helfen Menschen in Not. Sei es ein voll gelaufener Keller, ein Felsrutsch oder sonst etwas. Sie sind da, die Frauen und Männer der FREIWILLIGEN Feuerwehr.

Was würde man in solchen Situationen machen, wenn wir sie nicht hätten?

Sich freiwillig, egal um welche Uhrzeit, in den Dienst des Mitmenschen zu stellen, ist nicht alltäglich. Sie machen es und deshalb meinen allergrößten Respekt und ein Dankeschön für solche Leistungen.

Ein Hoch auf die FREIWILLIGE  Feuerwehr. Auf Menschen, die einfach da sind, wenn man sie braucht.

28.05.2016 um 16:35 Uhr

Irre Welt

von: madeinheaven   Stichwörter: Wetter

Stimmung: noch ruhig

Im Mai mit der Schneeschaufel herumlaufen? Habe gerade Bilder des letzten Abends gesehen. In Wiesbaden ging die Welt unter und Radlager mussten die Reste eines Hagelschauers beseitigen. an den Bürgersteigen machten das dann Anwohner mit den Schneeschaufeln. 

Willkommen im Sommer 2016!

Nein, das lassen wir uns nicht vermiesen!

Ein bisschen Regen ist vollkommen okay. Bitte keinen Hagel, der muss wirklich nicht sein. Die Natur braucht das Wasser, aber kein Eis und keine Schneeschieber im MAI!

Denkt daran: nach jedem Regen kommt die Sonne.

Wie im richtigen Leben! 

27.05.2016 um 12:37 Uhr

So geht das aber nicht!

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Freizeit

Stimmung: grinnns

Wettervoraussage: kalt und Regen und brrr und nix kann man machen. 

Und was ist?  Die Sonne lacht, ich hole mir einen Sonnenbrand und freue mich auf das Wochenende.

So geht das aber nicht.

Kann man sich denn auf nichts mehr verlassen?  Hatte die Wäsche extra in den Trockner geworfen für nix. Die Wäschespinne bleibt leer. Nur weil ich mich auf die Wetterfroesche verlassen habe.  Ich glaube es gibt bald Froschschenkel zim Essen.  ;)

Igitt bah pfui! 

26.05.2016 um 19:29 Uhr

Fronleichnam

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Gesellschaft

Hatte eben gerade ein interessantes Gespräch via WhatsApp. Der Feiertag Fronleichnam ist ja nicht überall Feiertag. 

Wer ist eigentlich verantwortlich, dass Fronleichnam in Großbritannien kein Feiertag ist?

So, dann wühlen wir mal in der Geschichte herum und ZACK - klar, dass kann nur wegen... sein!  

24.05.2016 um 16:43 Uhr

Regenwetter

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven

Stimmung: regnerisch

Regen fällt, alles ist nass und kalt. Könnte glatt auf die Stimmung schlagen. 

Da ich aber hoffe, dass der morgige Tag wieder besser wird, lasse ich es soweit nicht kommen. Verrückt 

23.05.2016 um 17:19 Uhr

Plane ein Event

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Gesellschaft

Ein großes Event wird gerade geplant und die Zahlen der Besucher werden von verschiedenen Planern anders gesehen. Das ganze dauert 3 Tage und alleine der erste Tag, sind die Zahlen ungewiss. 

Vorteil: letztes Wochenende waren wir auf einem solchen Event und mich erschlug es schier. Dort waren knapp 900 Leute und unsere pessimistischen Planer gehen von 300 Menschen aus. Unsere Mannschaft hat beim Getränkelieferant 8x Bacardi bestellt. Er bestätigte 8 Flaschen, a 1 Liter Bacardi. Wir: NEIN, 8 Kisten, a 6 Flaschen, a 1 Liter! Geht d

och alles auf Kommission. Was wir nicht verkaufen, geht zurück. Wenn aber während der Veranstaltung die Getränke aus gehen, so wie es am Wochenende in dem anderen Ort war, dann ist das blamabel. Es sind, wenn die Leute eng sitzen, maximal 800 Leute geplant. Was, wenn mehr kommen? Ich rechne fest damit, dass mehr kommen. Meine Rechnung liegt bei 900+. Ich hab gesehen, wie was nicht ablaufen sollte. Wir müssen aufpassen, mehr Springer haben, die im Notfall einspringen, wenn es eng wird. 300 Menschen volle Gläser zu präsentieren, ist was anderes, als knapp 1000. Da muss Manpower her und lieber ich gebe die Hälfte zurück, als ich hab nicht genug.          Desweiteren gerät der Zeitplan total aus den Fugen. Das Programm wird täglich geändert und treibt manche in den Wahnsinn.  Die Technik steht

 

nur für zwei Tage, weil, am dritten Tag braucht man sie nicht. Jetzt stellt sich heraus, man braucht sie doch. Also ich weiß, das werden noch lustige Stunden bis zum Event. Ich kann nur helfen es so optimal wie möglich über die Bühne zu bringen. Aber bitte nicht vor 300 Leuten. Da geht schon was mehr!

 

20.05.2016 um 16:28 Uhr

WOCHENENDE!

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven

Stimmung: in freudiger Erwartung

Da ist es schon wieder. Das Wochenende. 

Werde gleich, nach meinem Kaffee, eine Waschmaschine in den ersten Stock eines Hauses befördern. Heute Abend gehen wir dann auf eine Veranstaltung.  Morgen Abend zum Lieblingswinzer und danach noch einen Absacker, beim Waschmaschineneigentümer.

Am Sonntag werden wir an einem Umzug teilnehmen und danach ist Extremcouching angesagt.  

Lassen wir mal alles auf uns zukommen. Hauptsache WOCHENENDE! 

19.05.2016 um 13:27 Uhr

Das Streben nach Glück

von: madeinheaven   Stichwörter: Gesellschaft

Liegt es nicht im Interesse eines jeden Menschen glücklich zu sein?

Natürlich.

Ebenso natürlich ist es für uns Menschen mehr haben zu wollen.

Gibt es mehr als Glück?

Natürlich nicht, aber das Streben nach mehr und mehr lässt uns oft übersehen, wo unser eigentliches Glück liegt. Wir übersehen, was wir bisher alles erreicht haben. Wir haben Wände die uns umgeben, seien es die Eigenen, seien es angemietete. Wir haben Nahrungsmittel, können uns jeden Tag satt essen. Wir haben Hände, die zupacken können, wenn es darauf ankommt. Wir haben Kommunikationsmöglichkeiten, die wir vor Jahren noch nicht hatten. Wir haben, auch dadurch, Leute, die uns nahe stehen, uns so akzeptieren, wie wir sind.

Ist das Glück?

Ich würde sagen: JA!

Natürlich geht noch ein wenig mehr. Die Wohnung könnte etwas größer sein, das Essen etwas abwechslungsreicher, die Freunde noch mehr, die Arbeit natürlich weniger.

Wollen wir das? Wollen wir das wirklich?

 

Größere Wohnung - die Kuscheligkeit geht verloren.
Essen abwechslungsreicher - mehr als essen können wir nicht.
Mehr Freunde - jeder will beachtet werden, haben wir wirklich Zeit für sie, leidet dann nicht etwas anderes?
Weniger Arbeit - bedeutet automatisch weniger Geld, können wir uns das leisten?
Seien wir doch einfach zufrieden mit dem, was wir haben. Zufrieden, dass wir vier Wände haben, die uns umgeben, zufrieden mit der Gesundheit, die wir noch haben, zufrieden mit den Nahrungsmitteln, die wir essen dürfen, zufrieden mit den Liebsten, die wir, die uns ins Herz geschlossen haben, zufrieden mit der Arbeit, wir haben welche.

 

Dazu 2 kleine Sprüche:

"Vergleiche dich mit Bessergestellten, und du bist unzufrieden. Vergleiche dich mit Schlechter gestellten, und du hast mehr als genug." (China)

und

"Der unzufriedene Mensch findet keinen bequemen Stuhl." (Benjamin Franklin)

Zufriedenheit bedeutet nicht unbedingt Glück, aber wer in die totale Unzufriedenheit abgleitet, wird im Unglück enden. Ist es also im Umkehrschluss nicht so, dass wer glücklich ist auch automatisch zufriedener ist?

Streben wir nicht nach Glück, streben wir nach innerer Zufriedenheit und es wird uns jeden Tag ein wenig besser gehen. Das Glück kommt dann von ganz allein.

18.05.2016 um 18:26 Uhr

Wir bauen eine Schaukel 2...

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Freunde

Stimmung: sitzt, wackelt und hat Luft

Das Ding steht. Für das erste Jahr ist es okay, wenn das Kind größer wird, müssen wir entweder die Fundamente vergrößern, oder Halterungen dran bauen. 

Was hat sich getan?

Wir haben die Trägerbalken mit kürzeren Schrauben aufgestellt,  die Schrauben aber nicht ganz fest gezogen. Den Querbalken drauf gelegt, mit Winkeln an den ausgerichteten Trägern fest geschraubt und dann die Träger mit der Bodenhülse fest verschraubt.  Schaukel aufgehängt,  fertig.  Ein Kleinkind ist okay, aber mehr als 25 Kilo würde ich nicht schaukeln lassen.

Wenn der Bauherr meint, 30 cm Fundament genügt, dann kann ich zwar Zweifel äußern, aber er bestimmt, was Sache ist.  Wenn es nach mir gegangen wäre, wären wir mindestens noch 20 cm tiefer gegangen. Nun gut, er muss seiner Frau erklären, warum es ist,  wie es ist.

 

17.05.2016 um 17:54 Uhr

Wir bauen eine Schaukel...

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Freunde

Stimmung: man nehme...

Ein Freund von mir will für seinen Sohn eine Schaukel aufbauen. Einfach drei Balken und das Ding dran, fertig.

Wenn das so einfach wäre.

Am Samstag haben wir das Fundament für die zwei Pfosten gegossen und die Halterungen somit mit dem Boden verankert.  Heute wollten wir die Pfosten aufstellen und den Querbalken damit verbinden. Man muss wissen, der Untergrund hat Gefälle und die Pfosten sind 2 Meter hoch. Da ist nix mit Pfosten hin,  Balken drauf und festgeschaubt und fertig. Viel zu einfach. Die Schrauben, die er kaufte, um die Träger mit den Bodenhülsen zu verbinden, waren zu lange, also Abbruch und morgen Neustart. Ich glaube, wir müssen zuerst den Querbalken mit den Pfosten verbinden und dann die Pfosten in die Bodenhülsen bekommen. Problem ist: das Holz ist nicht 100% gerade und die Hülsen auch nicht und das Gefälle kommt hinzu.  Wir haben die Hülsen gemessen und dann ca. 1,70 höher und hatten schon eine Differenz von ca.4 cm.

Ob uns der Aufbau gelingt und wie wir diese Differenz in den Griff bekommen lesen Sie in der nächsten Folge: Wir bauen eine Schaukel.  

15.05.2016 um 22:32 Uhr

Von einer Feier zur nächsten

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Freizeit

Stimmung: Jetzt ist aber mal gut

Gestern und heute bei der Feuerwehr. Heute Abend Familiengeburtstagsfeier.

Eben gerade nach Hause gekommen und jetzt noch ein paar Couching.

Morgen gegen Nachmittag werden wir durch das Städtchen spazieren und ein Käffchen trinken. Danach das lange Wochenende ausklingen lassen. Mir wird langsam bewusst, was für eine Bedeutung ein Wochenende hat. Gemeinsame Zeit, die man genießen sollte. Etwas außergewöhnliches, wenn man das nicht kennt.

Normalität, wenn man so will.  

15.05.2016 um 00:35 Uhr

ESC

von: madeinheaven   Stichwörter: Musik

Stimmung: voll Fragezeichen

Welcher Wert hat der ESC überhaupt? 

Geht es da mit rechten Dingen zu?  

Wer interessiert sich dafür überhaupt?

Seit wann gehört AUSTRALIEN zu Europa?

Zu viele? ???? 

13.05.2016 um 12:14 Uhr

Fische an Land

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Freizeit

Stimmung: leicht lächelnd

Gerade bei einer Radtour ein Paar aus Hamburg getroffen. Sie wollten zu einem speziellen Winzer, etwas entfernt von Heavenstown. Ich erklärte den Weg und fuhr ein Stück mit ihnen. Erklärte, wo wir gerade fahren und wo die Strecke letztendlich endete. 

Schöne Gegend und herzliche Leute.

Das kommt vom Wein.

Wo gibt es den besten?

Bei meinem Lieblingswinzer! Schnell den Weg erklärt und ein wenig Smalltalk und schon trennten sich unsere Wege.

Ob und wie sie ihr Ziel erreichen, trotz E-Bike, bleibt mir verborgen.

Immer wieder schön zu erfahren, dass man da lebt, wo andere zum Urlaub hin fahren.  

12.05.2016 um 00:25 Uhr

Bäämm

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven

Stimmung: alea acta est

Viele Telefonate geführt, gleiches Thema, gleicher Konsens. 

Es ist, wie es ist und hinter jedem Tunnel ist ein Licht.

Besonders freute mich eine kleine Randbemerkung: die Tatsachen wurden öffentlich. Was war ist nicht nur etwas, was passiert ist, sondern es

war Thema und geht nicht in der Masse unter. Ich stehe nicht allein,  selbst wenn ich mich so fühle. Einen bunten Hund vergisst man nicht so schnell. Ob ich einer bin, weiß ich nicht, aber das Thema ist bekannt und wie es abgelaufen ist,  ist auch bekannt.  

 

Man rückt näher zusammen und die Freundlichkeit und die Herzlichkeit, die von manchen Menschen ausgeht, ist erfrischend und tut einfach gut.

Manchmal ist es einfach gut,  sich zurück zu lehnen und das Erreichte Revue passieren zu lassen.

Was kommt, kommt.  

09.05.2016 um 11:39 Uhr

Sauerstoffmaske

von: madeinheaven   Stichwörter: Fit, sein

Stimmung: noch am Anfang

Wer rastet, der rostet. Also muss ich ein wenig machen. 

Ganz zu Anfang ein paar Kniebeugen und ich merkte schnell, wo meine Grenzen sind.

Danach eine halbe Stunde auf dem Fahrrad und ich war fertig mit der Welt.  

So nicht!  Lange genug nach dem Motto: Sport ist Mord, gelebt. Ich muss was machen und wenn nicht bei dem Wetter, wann dann?  Hatte Juniors Fahrrad genommen.  Meins bringe ich gleich auf Vordermann und dann geht es los. 

07.05.2016 um 20:51 Uhr

Die Farbe steht mir

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven

Ich glaube die Farbe meines Gesichts ist so ausgeprägt, wie seit langer Zeit nicht mehr. Die Sonne tut mir gut und das sieht man mir an. 

Heute war ich fast nur im Garten und bin dem Unkraut mit viel Hitze entgegen getreten. Ein Gasbrenner war es und ich bin gespannt, ob er hält, was er verspricht.  Habe fast die ganze Kartusche leer gemacht, was bedeutet, dass ich knapp 2 Stunden dem Kraut einheizte. Wir werden sehen, ob das die Endlösung ist.

 

06.05.2016 um 22:13 Uhr

10, 10, 10!

von: madeinheaven   Stichwörter: Musik

Stimmung: bewundernd

Es ist Freitag Abend und RTL bannt an den Fernseher.

Ich habe im wahrsten Sinne kein Taktgefuehl. Deshalb darf ich die Menschen bewundern, die das haben und es zeigen können.  Es ist faszinierend, wenn dann 3x die 10 hoch gehoben wird. Es macht einfach Spaß, die Anstrengung belohnt zu sehen.  Es ist eine Spasshow für mich und was ich sehe, macht mir Spaß. Ich selbst, wäre schon in der ersten Runde ausgeschieden. Das hindert mich nicht, diese Kunst zu bewundern. Es muss nicht jeder können.  Trotzdem darf man sich daran erfreuen.  

06.05.2016 um 13:13 Uhr

Nur ein Spruch?

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven

Stimmung: es kommt, wie es kommt

Während des Aufenthalts in Rom,  hörte ich den Spruch: Der Mensch denkt und Gott lenkt. 

 LLassen wir das mal im Raum stehen. 

Im Petersdom gab es eine kleine Räumlichkeit, die nur zum Beten bestimmt war.

Dort kam ich zu dem Schluß, dass eine Frage nach dem WARUM niemals richtig beantwortet werden kann. Nimm es, wie es ist, denn ändern kannst du es nicht mehr. Hadere nicht mit dir, was passiert ist, ist passiert.  Die Zukunft ist nicht die Vergangenheit und daran sollte man denken. Auch wenn die Angst da ist, auch wenn es schwer fällt.  

05.05.2016 um 13:40 Uhr

Zurück

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Heimat, Gesellschaft

Stimmung: leicht erschöpft

Zurück aus Rom. Gestern um diese Zeit standen wir im Petersdom. Nach knapp einer Stunde anstehen ging es zuerst zu den Papstgräbern und dann in den Prachtbau. Wahnsinn, auch die Vorbereitung für den Feiertag heute

 

Alles vorbei, jetzt geht es hier weiter.