madeinheaven

27.02.2017 um 21:37 Uhr

Das war's

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Freizeit, Hobby

Stimmung: fertig

Vorhin kam mein Chef zu mir und sagte: du musst hier nicht den Clown machen. Was du machst, läuft nicht weg. Pack deine Sachen und gehe auf den Umzug in Heavenstown. Okay, wwenn du das so willst,  dann mach ich das so. 

Also bin ich um 12.00 Uhr gegangen und War zum Umgang zu Hause. Wie immer mittendrin abgebrochen und ab an die Kasse. Danach hier und dort ausgeholfen. Irgendwann hingesetzt und die Leute beobachtet.  Es gibt Menschen, die mir schnell nage gehen, die, ohne großes Zutun mein Herz gewinnen und das zeige ich dann auch. Da kann ich verheiratet sein, wie ich will. Wenn ich jemand mag, dann muss ich das zeigen. Interessant, wenn dann Menschen ins Spiel kommen, die so gar nicht in meiner Altesliga sind. Zwei Frauen, die ich mir als Schwiegertochter vorstellen könnte. Junior Senior hat irgendwie mit beiden zu tun und doch nicht richtig. Wenn man dann noch bedenkt, dass beide extrem unterschiedlich sind und doch ähnliche Haarfarbe haben, und doch rennt er, mit seiner Art, gegen eine Wand. Ich wünsche ihm die richtige Frau. Helfen kann ich ihm nicht.

Aber auch Frauen in pie mal Daumen meinem Alter spielen an Fastnacht gerne.  Obwohl spielen ist das falsche Wort. Sagen wir sie sind offener, als sonst im Jahr. Alles bleibt im Rahmen. Küsschen hier und dort und gut ist. 

Alles gut, man (n) genießt es.  

25.02.2017 um 09:02 Uhr

Tag des großen Umzugs

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Hobby, Verein

Stimmung: ganz locker

Heute ist der Tag des großen Umzugs. Mit neuem Hänger, nicht das wir wieder gesagt bekommen: ihr habt die gelistet Stimmung, aber den hässlichsten Wagen. Wie die Narretei das will, sind wir Wagen Nr.11 und vorne rechts der Clown bin ich. Da ich nicht wusste, ob ich arbeiten muss, oder nicht, haben wir jetzt einen Ordner zu viel. Lieber zu viel, als zu wenig. Leider ist der Fahrer nicht der Lieblingswinzer,sondern sein Sohn. Ich hoffe er hat die gleiche Reaktionszeit, wie sein Vater, denn ein Vorfall, bei dem eine Erwachsene Frau vor die Räder sprang, wegen eines Plastikbällchens, langt. Das muss ich nicht nochmal mitmachen. Unsere Tanzgruppe macht die Stimmung auf dem Wagen und ich nehme stark an, dass  Junior Senior dabei wieder seine Stimme verliert. Um 15.00 Uhr ist der Spaß dann vorbei. Die Mission hat heute Abend noch ein Auftritt, während ich mich in die Wanne lege. Danach noch ein kleiner Umtrunk beim Präsident. Morgen kleiner Umzug und unser Umzug am Montag werde ich auf der Arbeit verbringen. Danach werde ich aber noch ein wenig nachholen und mir noch ein paar Schoppen genehmigen. 

Gestern Abend bei Mainz bleibt Mainz war der Obermessdiener in Hochform, allerdings mit gekürzter Rede. Allerdings der Hauptsache,  vom Pinocchio vom Bosporus hat er tatsächlich gebracht und mich wundert es nicht, dass er und auch Guddi  Gutenberg, der angeblich letztmalig bei dieser Veranstaltung mit machte, Morddrohungen für ihr Reden erhielten. Wie mit Meinungsfreiheit und Presse umgegangen wird, zeigt sich im Moment auch in den USA, wo gewisse Vertreter einfach ausgeschlossen werden.  Nennt sich das freie Welt? Darf man so was nicht  kritisieren? Doch, gerade an der Fastnacht.  Wer das nicht versteht, der darf die nächsten Tage Werder hinsehen, noch hinhören. Dies ist die Zeit des kleinen Mannes, den großen, den mächtigen zu zeigen und zu sagen, dass es nicht reicht,  den Daumen in die Luft zu strecken. Freiheit bedeutet auch, den Spiegel vor das Gesicht gehalten zu bekommen. Ohne diese Fastnachtszeit, würde mancher Politiker total abheben. Mit ein Grund, warum ich mitmache. 

23.02.2017 um 19:15 Uhr

Es läuft

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven

Stimmung: alles prima

Ordnung machen auf 50 Quadratmeter, so die Aufgabe. Im Kopf entstand ein Plan, wurde verworfen um einem neuen Platz zu machen. Aus anfänglichen 10 Quaratmetern Bewegungsfreiheit sind zwischenzeitlich 20 geworden und jeden Tag wird es ein bisschen mehr. Mit dem E-Handmuli habe ich inzwischen meinen Frieden geschlossen, auch wenn er manchmal nicht so will, wie ich es gerne hätte. Aber er hat auch schon seine Jahre auf dem Buckel, da muss man nicht immer gleich und sofort. In ca.14 Tagen dürfte ich fertig sein mit der Sache. Was mich erfreut sind die Lobeshymnen auf mich. Vermutlich hätte man es mir nicht zugetraut, oder nicht in dem Tempo und der Gründlichkeit. Obwohl, Tempo ist etwas anderes, denn für eine Gitterbox brauche ich tatsächlich  2,5 Stunden. Ich finde das Irrsinn, aber wenn jedes Produkt, vor der  Einlagerung noch einmal verpackt werden muss, dann ist das so.  Hatte letzte Woche  400 Tüten gekauft, werde aber noch weitere 400 brauchen, denn es ist doch mehr,  als ich gedacht habe.  Wenn dann alles verpackt und verräumt ist, muss es noch in eine Excel Tabelle eingetragen werden, damit jeder weiß, wo was steht. Wenn das alles fertig ist, kommt meine eigentliche Arbeit dran. Wofür andere 3 Jahre lernen, muss ich in spätestens  6 Monaten drauf haben. Kein Problem, denn wie sagt man so schön bei uns: wo ein Wille, da ein Gebüsch. Tja, so im Nachhinein, hätten sie früher zugeschlagen, dann könnte ich den jetzt gehenden Mann ersetzen. Wer weiß für was es gut war. 

Gut ist auf jeden Fall, gebraucht zu werden und in einer freundlichen Atmosphäre willkommen zu sein. Es ist wie in einer großen Familie. Kein Vergleich zu dem, was ich zuvor erlebt habe. Gearbeitet werden muss überall. Interessant, wenn man manche Kunden persönlich kennt. Dann kann es auch zwischen Tür und  Angel mal zu einem Plausch kommen.  Früher undenkbar, jetzt, ein Teil des Geschäftes.  

18.02.2017 um 07:30 Uhr

Der krönende Abschluss einer tollen Woche

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Arbeit, Hobby

Stimmung: alles was das Leben bietet

Gestern Abend auf einer gesponserten Sitzung gewesen. Die Eiskalten Brüder waren die Gastgeber und haben voll aufgedreht. Sektempfang, Häppchen und Getränke bis zum Abwinken waren nur ein Teil des Gesamtpaketes. Spätestens,  als der Obermessdiener in die Bütt trat und meinte, das Ding wird auch immer kleiner, weil er mit seinen 150 Kilo da kaum rein passte, kochte der Saal. Ich hoffe, dass der gleiche Vortrag in Mainz bleibt Mainz kommt, dann kann man wirklich von närrischer Meinungsfreiheit sprechen.  

Zuvor hatte ich ein langes positives Gespräch mit dem Chef. Es läuft nicht nur, es läuft besser, als gedacht. Zukunft nicht mehr schwarz, sondern bunt. Auch wenn ich jetzt gleich arbeiten gehe, weiß ich doch, dass sich das lohnt. Alles wird gut. Die positiven Dinge im Leben sehen und sich nicht an den doofen aufreiben.  Alles wird gut, so lange du wild bist und wild sind wir alle.  

16.02.2017 um 19:06 Uhr

Ich blühe auf

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven

Stimmung: alles wird gut

Aufgabe gestellt bekommen und egal was ich brauche um sie zu erledigen bekomme ich.  Plan, wie ich es machen soll?  Egal,  mach mal,  du kannst nichts falsch machen. Tobe dich aus und zeige, was in dir steckt. 

Gesagt, getan. Allerdings wird es noch etwas dauern, aber so eine Freiheit hatte ich noch nie. Jetzt muss ich nur noch heraus bekommen,  wie man mit einer Ameise umgeht. Wenn ich das kann, wird es wie von alleine laufen.

Alles wird gut, auch wenn man es als Floskel zu oft sagt, hier stimmt es, zu 100% 

13.02.2017 um 20:20 Uhr

297 Tage

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven

Stimmung: leicht erschöpft

Ich könnte ein Buch schreiben, werde es vielleicht auch, denn angefangen hatte ich schon damit. Aber das ist jetzt 2.rangig, denn die Konzentration liegt jetzt auf dem, was nach dieser Zeit kommt. 

Es hat eine neue Zeitrechnung angefangen und es ist wieder ein 13. so wie damals, vor fast 38 Jahren.  Damals März, jetzt Februar. Damals war es nach 74 Tagen, jetzt nach 297. Jetzt lassen wir es mal anlaufen und dann sehen wir weiter. Ein Schritt nach dem anderen. Der Weg ist eingeschlagen. Die Richtung kenne ich jetzt,  muss nur noch die Formalitäten klären, der Rest gibt sich von alleine.

Zuerst einmal bin ich angekommen und das ist gut für die Seele.  

12.02.2017 um 18:09 Uhr

Was für ein Abend

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Hobby, Verein

Stimmung: tiefenentspannt

Was für ein Abend.  Es war alles dabei, Emotionen,  Hektik, Liebe und auch ein paar Schoppen 😂😂😂

Es ging natürlich auch wieder etwas schief, aber Sorry,  wir sind klein und live. 1. Rede: HeadSet gefetzt 😨😨 Man weiß sich zu helfen. Ein anderes Set viel während der Rede kaputt. War schade , aber nicht zu ändern.  Bei den Männern gab es einen Unfall, aber dank Eis und Tapeten ging es zum nächsten Tanz wieder.Ende war schneller da,  als gedacht.  00.00 war Ende der Veranstaltung und um 5.15 wurde die Halle zu gemacht. Heute, dank vieler helfenden Hände, nach 4 Stunden wieder Ordnung gemacht. Alles prima.  Nächsten Sonntag ist dann Kindersitzung. Auch da bin ich wieder am gleichen Ort. Kinder sind noch emotionaler, sie lassen dich noch mehr an dich, als ihren hinter der Bühne Helfer , heran, als die Erwachsenen. 

11.02.2017 um 11:56 Uhr

Tag des Events

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Freunde, Hobby, Verein

Stimmung: gesunde Aufgeregtheit

Heute Abend geht es wieder rund in Heavenstown. 

Die Generalprobe dauerte bis 23.30 und das Event ist bestens vorbereitet. Natürlich kamen wieder "Stars" mit ihren Extrawünschen, aber wir machen das ja lange genug, um damit umzugehen. Der größte Lacher wird eine Gruppe, die weniger Orte weiter her kommt. Die größten Emotionen wird das Schlussbild unserer Tanzgruppe, wenn 27 Tänzer gleichzeitig auf der Bühne stehen. Ein Bild für die Götter. Ob die Guggemusiker kommen, steht noch in den Sternen. Wenn nicht, sind wir voraussichtlich vor  00.00 Uhr mit dem Programm durch und die Feier beginnt.

Ganz nebenbei bemerkt : wir sind ausverkauft. Nur noch Notplätze sind frei. Ob die politische Prominenz, die sich angekündigt hat, auch wirklich kommt, ist allerdings fraglich, denn der Weg von Berlin ist doch lange und bei uns ist so viel Schnee gefallen, wie schon lange nicht mehr.

Macht nichts, weil wir sind bereit. Der Heaven hat schnell noch geholfen, die Massen an Schnee zu räumen, damit das Publikum heute Abend trockenen Fußes die Veranstaltung sehen kann.  

Alles wird gut und morgen um diese Zeit wird schon wieder aufgeräumt und alles ist vorbei.  Leider - Gott sei Dank.  

10.02.2017 um 10:46 Uhr

Zufall?

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven

Stimmung: alles prima

Nach 297 Tagen ist es soweit.  Wieder kurz vor einer Veranstaltung des Vereins. Ist das Zufall? Ich fühle mich wie Rowan Atkinson in diesem Video:

 

Nein, ich habe kein Auto benutzt, aber ich bin am Ziel. Ganz vorne dabei.

Okay, jetzt kann ich ganz entspannt in die Generalprobe heute Abend gehen. Werde wohl ab 16.00 Uhr dort sein und wenn ich Pech habe dauert sie bis 00.00 Uhr. Das wäre aber auch egal, weil um 00.00 Uhr endet die Abstimmung im Gedichtwettbewerb. Noch führe ich, allerdings mit einem Punkt. Es kann noch viel passieren. Auch das ist mir im Moment egal, weil mein Kopf in ganz anderen Gefilden ist. Morgen die Sitzung muss klappen und der Rest kommt von ganz allein.

Man muss nur an sich glauben. - Mag es auch manchmal sehr schwer sein.

Deshalb noch mal dieses Video:

 

Vielleicht mache ich euch Lust mal dort vorbei zu schauen. Ich selbst war schon 4 x dort und ja, es wirkt und verändert dich.  

09.02.2017 um 18:22 Uhr

Das könnte mal wieder...

... im Fernseher kommen:

 

 

 Brisko Schneider mal ganz ohne Unterbrechung aus der Regie. Bastian Pastewka in seiner Paraderolle. Extrem übertrieben, aber die Lacher auf seiner Seite. Ich mochte seine Beiträge.

08.02.2017 um 09:49 Uhr

Fast fertig

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Heimat, Verein

Stimmung: vorfreude

Der Saal ist fast fertig. Heute kommt die Technik und die letzten Proben, weil es sonst morgen zu voll werden würde. Regieplan steht noch nicht, wird auch heute wohl fertig, bzw. bei der Generalprobe am Freitag zurecht gezurrt. 

Die Kunst ist es jetzt, sich nicht von irgendwelchen Hektiken anstecken zu lassen. Alles geht seinen Weg und wenn was vergessen wird, dann ist das so. Letzte Absprachen mit den Tanzgruppen stehen mir noch bevor, weil jeder die Rednerbütt an einer anderen Stelle haben will. Das geht gar nicht. Also muss ein Kompromiss her. Den kann ich aus dem Bauch allerdings nicht entscheiden, weil ich nicht weiß, wie viel Platz die Jungs von der Musik brauchen. Die bauen allerdings erst eine Stunde vor der Sitzung auf. Also wird alles nur Pie mal Daumen gemacht. Das ist aber nicht mein Ding. Wenn ich eine Zusage mache, dann möchte ich auch, dass das steht und nicht so ein Wischiwaschi. Aber, alles wird gut.

Spätestens am Samstag, wenn um 19.11 der Prolog gesprochen ist und der Vorhang aufgeht, ist es durch nichts mehr aufzuhalten. Ab dann läuft die Uhr und es war noch nie so schwer die Zeit einzuhalten. Jeder Punkt ist getaktet und bis auf die Minute berechnet. Jegliche Zeitverzögerung kostet Geld. 

Hä, wieso das? Die Leute haben ihren Eintritt doch bezahlt und sie essen und trinken und fertig. 

Weit gefehlt, nach der Sitzung wird das Geld verdient. Eintritt, Getränke an der Theke und das Essen sind im Grund Peanuts. Das richtige Geld wird in der Bar verdient. Wir haben einmal den Fehler gemacht und haben nicht darauf geachtet, wie lange der Spaß dauert. Umsatzverluste waren die Folge. Irgendwann wollten, oder konnten die Leute nicht mehr sitzen und gingen nach Hause. Seit diesem Zeitpunkt wissen wir auf die Uhr zu achten. Also sitze ich hinter der Bühne und gebe Zeichen. Wenn ich locker da sitze und mein Wasser trinke, dann läuft es, wenn ich auf die Uhr tippe und die Augen verrolle, dann sollte man im Programm etwas Gas geben. Keine Schunkelrunde mehr, die Ansagen so kurz wie möglich halten. Alles wird gut.

Ganz nach diesem Motto:

 

 

06.02.2017 um 12:09 Uhr

Teure Pizza

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Freunde

Stimmung: griiins

Gestern den ganzen Tag in der Halle gewesen und diese für das Event am Wochenende geschmückt. 😊

Am Abend dann beim Lieferdienst Pizza und Nudeln bestellt. Nach 45 Minuten war noch kein Lieferant da. Kurzer Anruf, ja, er sei unterwegs. Wenige Minuten später fuhr ein AudiTT  den Abhang runter und es klingelte an der Haustür. 1 große und eine kleine Spezial, 2 x Nudeln und Bruchetta für fast 50 Euro. Ganz schön gesalzen. Ich wunderte mich nicht,  dass das ein AudiTT als Lieferfahrzeug benutzt wurde.

Essen war lecker, allerdings nicht mehr ganz warm. Muss ich nicht noch einmal machen.😈

Das dachte sich wohl auch der Fahrer des Lieferwagens. Kurz nach Beendigung des Essens leuchteten im Nachbargarten gelbe Blinklichter. Ein Abschleppwagen war dort zu Gange.  Am Haken ein AudiTT.  Eben jenes Fahrzeug, dass uns beliefert hatte. Der Fahrer hatte vergessen die Handbremse anzuziehen und so passierte, was passieren musste. Während wir beliefert wurden, rollte der Audi in Nachbars Garten. 😂😂😂

Jetzt erklärt sich auch der Preis des Essens.😯

Oder sollte ich sagen :

Gottches

sofortches.😨😨 

05.02.2017 um 10:14 Uhr

Blondie aus Amerika...

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Gesellschaft

Stimmung: grinnns

 

... h hat einen auf den Sack bekommen.  Einreiseverbot ist gekippt und somit hat der sogenannte Präsident von Amerika die erste Niederlage einstecken müssen. Ein Richter legte Widerspruch ein und die Reaktion des Präsidenten wartete nicht lange. Der für mich nicht auf einem demokratischen Wege gewählte Mann, denn er hatte nicht die Mehrheit der Bevölkerung hinter sich, wehrte sich, kann allerdings im Moment nichts dagegen machen.  Ein Kleinkind, das für eine Herzoperation in die Staaten reisen wollte, konnte nicht, weil es aus dem Iran stammt.  Alles war vorbereitet und die Papiere in Ordnung und dann kam die Einreiseverfugung. Die ist jetzt gekippt und das Kind kann operiert werden. Stellt sich die Frage, was wäre, wenn es weiter nach dem Willen von Blondie gegangen wäre. 

 

 

 

 

04.02.2017 um 09:36 Uhr

Kinderliebe

von: madeinheaven   Stichwörter: Heaven, Hobby

Stimmung: Whow

Im Moment läuft noch die Abstimmung im Gedicht Wettbewerb. Ich hoffte auf einen Platz unter den Top 10. Im Moment liege ich viel besser. Allein gestern Abend wurde ich 2x auf Rang 1 gewählt und erhielt somit 2x8 Punkte. Womit ich auf über 40 Punkte komme. Die Abstimmung läuft noch bis Freitag 00.00 Uhr. Es kann noch viel passieren, aber ich hätte nicht gedacht, so viele Punkte überhaupt zu bekommen. 

KINDERLIEBE ist einfach unberechenbar, großzügig und ehrlich. Vielleicht denken die Leser ja genau wie ich. 😊😊😊

Ach nebenbei erwähnt : Das Thema war LIEBE und 16 Schreiberlinge haben am Wettbewerb Teil genommen.