NINDIA - Niko in India...

09.03.2006 um 23:51 Uhr

Update nach langer Zeit

von: nsch

Hi,

eigentlich wollte ich mein Webblog ja nicht mehr aktualisieren da die Zeit in Mumbai nun schon lange zurückliegt. Trotzdem sehe ich, dass die Besucheranzahl immer noch stetig zunimmt. Daher mal ein kurzes Update zu mir:

- fast fertig mit dem studium
- ab Oktober bei Deloitte Consulting als Praktikant / Diplomand
- danach? Wohl in die Unternehmensberatung...


30.01.2005 um 20:21 Uhr

Nochmal ein kurzer Blog

von: nsch

Hi,

habe mir eben nochmal mein Blog angeschaut und sehe, dass dieses immer noch rege gelesen wird. Daher nochmal ein kurzer Blog von mir:

Tja, bin nun schon was länger wieder in Deutschland und gerade in der Klausurstressphase. Meine erste Klausur ist dieses Jahr an Altweiber (*heul) - aber wenigstens kann man dann danach feiern gehen. Ansonsten ist auch meine Zukunft schon wieder halb-verplant. Ab März bin ich erst einmal für 6 Monate im schönen Stuttgart bei IBM für ein weiteres Praktikum. Naja, ohne praktische Erfahrung ist man halt heutzutage nichts und ich hoffe natürlich auf ein nettes Angebot für Diplomarbeit und vielleicht auch ein paar Kontakte für einen späteren Job...mal schauen...

Ansonsten:

Wer weitere Infos von mir haben möchte bezüglich AIESEC, Indien, Praktikum kann sich gerne per Mail (nsch@gmx.de) an mich wenden...

Ich wünsch euch was...

21.09.2004 um 16:06 Uhr

Von Dramen und anderen Kleinigkeiten

von: nsch

Hallo ihr alle,

ich habe mich jetzt für eine Massenmail entschieden, da ich zu faul bin um euch alle anzurufen (und ausserdem nicht genug Zeit habe) und auch keine Lust habe mehrere Mails zu schreiben.

Zuerst einmal: Ich bin wieder zurück in Deutschland und damit auch ein grosses "Sorry" an alle von euch, bei denen ich mich noch nicht gemeldet habe. Ich hatte hier leider in den letzten Stunden schon einige Dramen zu überstehen...

Für alle von euch, die es bisher noch nicht wussten: Diane hat gester nachdem ich angekommen bin mit mir Schluss gemacht!!!

Das hört sich jetzt natürlich erst einmal recht dramatisch an, lässt sich aber nun auch nicht mehr ändern. Ich bin momentan etwas enttäuscht und auch etwas fertig (was noch erschwerend zum Jetlag hinzukommt!) deswegen. insbesondere da für mich gestern damit auch das Chaos ausgebrochen ist - meine Wohnung ist ja nun noch immer untervermietet und somit brauchte ich ja auch noch schnell einen Platz zum wohnen.

Das Wichtigste aber nun zuerst: Ich bin Diane in keinster Weise sauer deswegen. DerZeitpunkt und die Art waren natürlich alles andere als optimal gewählt. Mit ein wenig (nur ein WENIG) Abstand sehe ich das Ganze aber auch schon wieder realistisch. Es ist besser eine Beziehung sofort zu beenden, falls man sich wirklich nicht mehr sicher ist. Natürlich hätte man auch (nach 8 Monaten) wieder zusammenfinden können und sich wieder an sich gewöhnen können - was ich hiermit auch nicht sage, dass dies nicht wieder passieren kann.

Ausserdem kennt ihr mich alle recht gut: Ich lasse mich schwerlich von etwas unterkriegen und versuche den Situationen etwas Gutes abzugewinnen (das ist Lebenseinstellung!!!). Wir werden jetzt erst einmal schauen wie sich das Ganze weiterentwickelt und ich brauche jetzt erst einmal Zeit auch für mich...

Ich hatte somit natürlich keinen optimalen Empfang aber werde dadurch auch nicht meine sehr geile und schöne Zeit in Indien vergessen :-) Allen Leuten die mich gestern in Köln erts einmal aufgebaut haben (Julia, Christian, Ulli, Tobi, Viviane, Tim, Kathi) und insbesondere Jan möchte ich hier erst einmal danken. Wegen euch freue ich mich, wieder in Deutschland zu sein und danke, dass ich so gute Freunde hier habe.

Tja, dann einmal zum Weiteren: Da ich ja noch keine Wohnung habe (noch untervermietet) musste ich ja erst einmal Ersatz finden. Momentan wohne ich jetzt erst einmal in Jans WG (DANKE!!!) und werde am 3.10. oder 11.10. wieder in meiner Wohnung sein (danke Tobi!!). Ansonsten sitze ich gerade am Lehrstuhl wo ich schon wieder meinen Arbeitsvertrag unterschrieben habe...

Mein Pläne für die nächsten Tage haben sich jetzt natürlich auch etwas geändert, da ich erst einmal mein Leben wieder vom Chaos ins Gute wandeln muss. Platz zum schlafen habe ich nun also schonmal, dann kann ich nun also weiterplanen. Heute Abend werde ich mich erst einmal zu meiner lieben Schwester nach Haltern aufmachen um meine Familie und insb. meine neue Nichte Mia endlich mal zu sehen. Donnerstag geht es dann nach Erkelenz zum Fussball-Training.

Freutag würde ich gerne in Köln verbringen und euch alle wiedersehen - lass uns Freitag Abend mal weggehen,  bin offen für Vorschläge (Chris, Jule, Tim, Tobi, Dirk?!). Samstag werde ich dann ENDLICH auch mal alle meine Kumpels in Erkelenz wiedersehen (Sepp, Micha, Tommy - Borussia!!!) und mich beim Fussball vergnügen. Ab nächster Woche geht dann auch wieder mein Leben los und ich habe viel zu organisieren. Freue mich aber wirklich wieder hier zu sein und euch alle wieder bei mir zu haben...

@Sepp: Sorry, dass ich dich noch nicht informiert habe...war gestern etwas platt. Meld mich dann von meiner Schwester aus und ich freu mich schon dich, Micha, Micha und Tommy wiederzusehen...

@Greg: Ok, bin dann also Donnerstag schon beim Training

@Jule: Danke für die Aufmunterung

@Jan: Danke für die Unterkunft - aber dein DHCP-Server mag meinen Laptop nicht. Was genau muss ich tun um ins Internet zu kommen - bekomme keinen Response vom DHCP!

@all: Nochmal Danke für die Hilfe und Aufmunterung - will Vorschläge für Freitag!!!

Beste Grüsse an euch alle,

euer Niko

PS.: Bin hier in Köln über Jans Nummer (0221-93 67 211) zu erreichen. Bei meiner Schwester unter 02364-50 95 64 und in Erkelenz unter der 02431-70 828. Mein Handy funktioniert hoffentlich ab Freitag wieder!

PPS.: Die mail gibts auch im Webblog!

14.09.2004 um 14:07 Uhr

Rueckblick: Indien - das Land (noch 6 Tage)

von: nsch

Heute mal wieder ein weiterer Teil meines Fazits. Sorry wegen der Verspätung. Hier war in den letzten Tagen noch etwas Stress, da ich noch bei einem Projekt mithelfen musste und noch alles für den neuen Trainee vorbereiten musste. Jetzt bin ich aber damit gerade fertig und habe jetzt (hoffentlich) noch drei Tage um meinen Traineeship_report zu schreiben. Heute waren wir schon mal mit den Kollegen wegen meines Farewells essen – habe auch schon meine Geschenke bekommen – jetzt kann es eigentlich nachhause gehen.

 

Aber nun zum weiteren Teil des Fazits: Indien – das Land

 

Anmerkung: Ich berichte hier nur über das Land selbst, nicht grossartig über die verschiedenen Kulturen, die Inder selbst oder das politische System. Hier geht es einzig und alleine um Indien als Land.

 

Durch meine Reisen in den Norden und in den Süden Indiens hatte ich ja nun die Möglichkeit viele Seiten von Indien zu sehen. Den Norden mit den Einflüssen der Mughal-Herrscher, der Hauptsatdt Delhi und den Himalaya. Im Süden die endlosen Strände von Goa und die Backwaters von Kerala. Dazu kamen noch Wochenendreisen nach Pune, Matheran, Lonavala (2x), Ajanta & Ellora, Goa (2x) und Murud-Janjira. Somit kann ich also sagen – viel gesehen, viel erlebt.

 

Das Land Indien ist erst einmal atemberaubend. Durch das Alter und die verschiedenen kulturellen Einflüssen haben sich innerhalb Indien Millionen Subkulturen gebildet, die alle verschiedene Baustile, Monumente und Religionen haben. Auch wenn ich selbst ja nur einen kleinen Teil Indiens gesehen haben, muss ich einfach sagen,d ass ich durch die Vielfalt hier überwältigt bin. Eine reise durch Indien verschlägt einen in verschiedene Klimazonen (Himalaya im Norden mit Schnee, Wüste in Jaisalmer/Rajasthan, lange weisse Sandstrände in Goa und die Backwaters mit dichtem Dschungel in Kerala). Dazu Riesenstädte wie Delhi und Bombay, kleine gemütliche Dörfer wie Manali und Leh, Dörfer wie Palolem, einzig gebaut aus Bambusholz….!

 

Auch wenn reisen hier in Indien oftmals etwas beschwerlich ist und auch bestimmt nicht jedermanns Sache muss ich sagen, dass ich von diesem Land tief beeindruckt bin. Die Zeit in der ich durch Indien gereist bin war definitive eine der besten Abschnitte meines Aufenthalts hier. Viel erlebt und gesehen – lasst euch einmal von den Bildern überraschen.

 

Indien als Land: glatte “1”

13.09.2004 um 14:16 Uhr

sorry (noch 8 Tage!)

von: nsch

Tut mir momentan sehr leid, ahbe aber recht viel hier beim Arbeiten zu tun und komme deswegen momentan nicht zu einem wirklichen Rückblick. Deswegen auch heute leider nur ganz kurz…nur noch 8 Tage und ich hoffe morgen habe ich etwas mehr Zeit J