pavot rouge

14.11.2009 um 16:45 Uhr

j' y suis jamais allée

von: nenia   Kategorie: musique de pavot

Track 1. Amélie. Das Akkordeon erfüllt mein Arbeitszimmer, leichtfüßig und beschwingt. Heute hat Oma nach Dir gefragt. Wie geht es eigentlich diesem Alex? Ich weiß nicht, habe ich gesagt, ganz nüchtern. Doch als ich auflegte, musste ich das Lied hören. Ich sitze mit unserem Laptop im Foyer der Résidence.  Play. Die Musik erfüllt den Raum, die Kameruner schauen böse. Mach aus, sagst Du, das ist deprimierend. Finde ich nicht. Es ist leicht und süß, mit diesem kleinen Unterton. Ich muss es nochmal hören. Für Valenciennes. Boîte aux souvenirs. Tu ne fais plus mal, c'est vachement superbe. REPEAT.

14.10.2009 um 21:36 Uhr

kiitos...

von: nenia   Kategorie: musique de pavot

 

Für all die Jahre und Momente, diesen einen Augenblick in Aachen und viele weitere auf meinem Weg. Für Musik, die mich immer wieder mitreißt, wenn ich wild bin, zurückholt, wenn der Abgrund naht. Für diese eine Stimme, immer wieder.

Rakastan...

 

Bild: Kulturkirche Bochum. Eigenes.

22.08.2009 um 15:13 Uhr

Gloire

von: nenia   Kategorie: musique de pavot

 Nothing on earth lasts forever,
but none of your deeds were in vain...
(Hammerfall - Glory to the Brave)


In anderen Schulen durften sich die Abiturienten ein Lied aussuchen, welches bei ihrem Bühnenmoment, ihrer Verabschiedung spielen sollte. Ich hätte so gern genau dieses gehabt. Ich habe mir immer vorgestellt, wie ich erhobenen Hauptes auf die Bühne schreite, und diese Töne erklingen. Ich würde langsam gehen, stolz. Schritt für Schritt. Meine Haare würden ein bißchen hochwehen, von der Klimaanlage. Wie in Zeitlupe, in einem Heldenfilm.
Schade, dass es damals eher unspektakulär war. Aber das Lied hat mich im Geiste begleitet. Und nun drücke ich bei youtube auf repeat.

07.07.2009 um 13:34 Uhr

la musique...

von: nenia   Kategorie: musique de pavot

..und manchmal ist ein Lied die Welt...

aimer

Nightwish - "Come, cover me"
Subway to Sally - "Komm in meinen Schlaf"
Apocalyptica -"Hope"
Negative - "The moment of our love"
ASP & Lisa Pawelke -"Mein Herz erkennt Dich immer"
Eva Cassidy - "Fields of Gold"

danser

Ascii Disco - "Straßen"
PAL - "Gelöbnis"
Aesthetic Perfection - "Sacrifice"
Combichrist - "Let your body beat"

se souvenir

Hammerfall - "Glory to the Brave"
Zeraphine - "Sterne sehen"
Robbie Williams - "Advertising space"
Michel Berger - "Chanter pour ceux..."
Caught in the Act - "Silently"

être pavot

Hammerfall - "Templars of Steal"
Rotersand - "Merging Oceans"
Samsas Traum - "Heiliges Herz"
Untoten - "Rabenflug"

24.04.2009 um 16:22 Uhr

Stets dem Hafen zugewandt

von: nenia   Kategorie: musique de pavot

Eine Hommage. Eine Liebeserklärung. Whatever.

Ich stand in der Siegerlandhalle. Sie hatten es bis in die Provinz geschafft. "Hallo Freunde", sagte der dicke Mann mit der Stimme, die nach kleinen gegessenen Katzen klingt, und doch so wunderschön.
Heimkehr. Für Subway to Sally bin ich manchmal quer durch die Republik gereist. Ich habe in Bremen am Bahnhof ausgeharrt und in Potsdam im überfüllten Lindenpark. Ich war in Leipzig. In Hann. Münden und ich würde immer noch überall hinfahren für dieses Erlebnis. Für Musik die durch Mark und Bein geht, die zu Tränen rührt. Für Bodenski und seine Texte. Für Eric und seine Art, das Publikum immer einzubeziehen. Alle mitzunehmen, mit dem Gefühl, wichtig zu sein.
Es begann irgendwann 2001. Ich wickelte seine Haare im meine Fingerkuppen, während Eric aus der Stereoanlage "Krötenliebe" sang.
Er hat mir dieses Album vorgespielt, immer wieder. Als er ging, ließ er mir die Musik. Jedes Album geleitete mich bis jetzt durch eine schwierige Zeit, gab Hoffnung. Trost. Bewegung.
In Helsinki habe ich dieses Lied am Hafen gesummt. Heimatlos und sehnsuchtsschwer. Doch wer braucht eine Heimat, wenn man sie in solchen Momenten ganz leicht finden kann? Zwei Stunden Heimat. Leben. Musik. Das Gefühl des roten Mohns. Ihr gebt es mir. Immer und immer wieder.

Du schickst Vögel übers Meer
Baust mir Brücken zu den Ufern,
schickst die Vögel übers Meer
Für des Seemanns Wiederkehr
(Subway to Sally - Seemannslied)

16.09.2008 um 10:24 Uhr

Feuerland

von: nenia   Kategorie: musique de pavot

Der Mond ging auf. Er strahlte grell und weiß über der Waldbühne. Die Nebelmaschine setzte sich in Gang. Da waren sie. Der große Mann sagte "Hallo Freunde!" Es begann.
Heimkehr zu Subway to Sally, jedes Mal erneut. Ich habe fast alle Lieder im Kopf. Und noch mehr Momente zu ihnen. Es begann irgendwann 2001, als Till mir "Kleid aus Rosen" vorspielte. Die Stimme des Mannes klang, als frühstücke er kleine Tiere, ein bißchen unheimlich. Trotzdem blieb sie im Ohr. Das dazugehörige Album spielte oft aus seiner alten Stereoanlage und es war Herbst. Ich war jung und euphorisch.
Auf der Solotour des Sängers machte Till mir einen Heiratsantrag auf der Bühne. Ich wurde hochgezogen und Eric Fish hat mich in seiner Umarmung fast zerdrückt. Vielleicht erinnert er sich noch.
Seitdem versuche ich jedes Jahr auf einem Konzert zu sein. Mitzusingen und das Gefühl zu genießen, die Nostalgie gemischt mit der Gegenwart. Die Texte. Die Musik.
Einmal haben wir nach dem Konzert am Bahnhof übernachtet. Es war so anstrengend, aber es hatte sich gelohnt. Heimkehr.
Du stehst neben mir. Wir frieren und zittern ein wenig. ich schmiege meine Nase in Deinen Bart und versuche die Deinige aufzuwärmen. Für einen Moment wird es still. Ich werde mich noch lange an dieses Konzert erinnern, an den weißen Mond, die Kälte. Deine Kapuze. Und die erneute Heimkehr.

18.07.2008 um 20:47 Uhr

Fly away to a rainbow in the sky

von: nenia   Kategorie: musique de pavot

Fly away to a rainbow in the sky,
gold is at the end for each of us to find.
There the road begins where another one will end
Here the four winds know who will break and who will bend
All to be the master of the wind...
(Manowar - Master of the wind)

Ich habe das Lied wiedergefunden. Mit ihm kam die Erinnerung an alte Threads, schlaflose Nächte mit Hoffnung und "Repeat".
Der Herbst. Es war eigentlich fürchterlich und trotzdem wunderschön. Und nun höre ich es wieder. Überwältigend. Roter Mohn.

14.03.2008 um 16:05 Uhr

Heiliges Herz

von: nenia   Kategorie: musique de pavot

Es gibt Momente, da vergesse ich, wie dieses Jahr bis jetzt gelaufen ist. Dass ich von einem Loch in das andere falle, ich gleite fast. Jedoch gibt es sie noch, diese einzigartigen Momente. Eine Liveversion von "Stromausfall im Herzspital", wenn die Musik durch Mark und bein geht, von dem Ohr in die Zehenspitzen.

Ich habe gestern mehr gelacht als ernsthaft zugehört und mitgesungen. Alex Kaschte hatte ein zu lustiges Blackmetal-Gesicht und hat einen Haufen komische Dinge erzählt. Ich habe mich amüsiert, nun kann ich ihn wohl nie wieder ernstnehmen und für die Blackmetal-Stücke würde ich zu seinen Konzerten nicht mehr fahren. Ein bißchen entschädigt wurde ich. Aufgespießte Katzen und ein Baum. Ich mag die alten Songs und ich finde, ohne alberne Schminke sieht er immer noch gut aus. Utopia und Tineoidea reißen mich immer noch mit.

Ein amüsanter Abend. Das, was ich gebraucht habe. Lachen und Kommunikation, lustige Fotos vorher. Das Leben ist da, es wird. Ich muss nur durchhalten.