pavot rouge

04.09.2009 um 19:37 Uhr

entwined

von: nenia   Kategorie: champs d'or

I never made promises lightly
And there have been some that I've broken
But I swear in the days still left
We will walk in fields of gold
We'll walk in fields of gold
(Eva Cassidy- "Fields of gold")

Nächste Woche gehen wir zum Standesamt und fragen nach einem Termin. Ich träume schon ein bisschen. Standesamt. Familienessen, eigentlich ganz klein, und doch emotional so riesig groß. Es wird Winter sein, irgendwann, Ende Januar, vielleicht wird es ein bißchen schneien, ich weiß nicht, ob mein Nadelstreifenkleid nicht zu dünn sein wird. Du wirst bestimmt Deinen Anzug tragen, wie auf diesem Passfoto in meinem Portemonnaie. Ich teste meinen potentiellen Doppelnamen, ich habe mich schon ein bißchen an ihn gewöhnt. Meine Oma wird sicher ein paar Tränchen vergießen.
Wir werden irgendwo chic essen mit der Verwandtschaft. Und wenn wir irgendwann genug pecunia und Nerven haben, schmeißen wir eine große Party mit viel Rotwein.
Seit Deinem Antrag an der Elbe sind fast vier Jahre vergangen, zwischendrin hatte ich Angst, gebunden zu sein, nicht mehr die Möglichkeit zum ewigen Eskapismus zu haben. Ich wollte wegrennen und in Lille unterrichten, doch nun fühlt sich der Gedanke natürlich an, so leicht. Seit meinem love letter sind drei Monate ins Land gezogen. Wir haben uns eingespielt, verwoben und verwurzelt.
Du spieltst mit mir Pet Society und hörst Dir meine endlosen Monologe über meine mangelnde Gesprächsführung im Unterricht an. Du schaust mit mir Serien und fällst rückwärts auf den Teppich, damit ich aufhöre, bei "Grey's Anatomy" zu weinen. Du machst die leckersten Brote und gehst mit mir immer wieder zu Eric Fish, auch, wenn er Dich bestimmt nun langweilt. Du hast die wohlriechendsten Barthaare und die besten Witze. Du hörst Dir vor dem Einschlafen irgendwas über den Kwisaz Haderach an, der mittlerweile ein running gag geworden ist. Und gleich kommst Du von der Arbeit und wirst Deine Nase an mein Ohr halten.
Ich freue mich. Auf den Herbst. Und diesen einen Tag im Winter, sechs Jahre nach unserem Treffen. Ich liebe Dich. Überdimensional.

26.06.2009 um 19:35 Uhr

love letter

von: nenia   Kategorie: champs d'or

'Cos I need your love, I need your touch,
I long for your embrace
(Entwine -Safe in a dream)

Ich habe Dir nicht geantwortet, ja. Mir sind zu diesem Zeitpunkt keine passenden Worte eingefallen, vielleicht jetzt.
Dieses Lied, ich weiß nicht, ob Du Dich erinnerst. Es begleitete mich auf der Rückfahrt von Marburg, im kalten Januar, damals. Ich hatte es als Zitat in die Nachtwelten gesetzt, in unseren ersten Thread. Und nun, fünf Jahre und fast sechs Monate später sitze ich in unserer gemeinsamen Wohnung. Sie ist leer ohne Dich. Ich bin sinnlos herumgewandert, im Kreis.
Ich liebe Dich. Ich liebe es, Deinen Atem zu hören, wenn Du nachts schläfst. Ich liebe diesen kleinen Moment, wenn Du Dich nochmal zu mir legst, wenn Du los musst. Ich liebe Deine Barthaare, die immer so gut riechen, und die Herzchenzettel, die ich auf meiner Tastatur manchmal finde. Ich finde es wunderbar, dass wir beide ein bisschen nerdy sind, und es ist toll, Sonntags ohne schlechtes Gewissen einfach herumzuhängen. Ich liebe Deine Beobachtungsgabe, die mir im Alltag so oft fehlt, weil ich immer in den Wolken schwebe. Ich liebe Deine nun bunten T-Shirts und die Art, wie Du mir oft über die Wange streichst.
Ich will Dich heiraten. Mit Kleid und Rosenblüten. Für die Hochzeitsnacht werde ich mir eine neue Corsage kaufen, bestimmt die Schönste, die es gibt. Ich will es, will Dich, will mit Dir mein Leben verbringen und noch mehr - falls es außerhalb von Grey's Anatomy existiert.  Du musst mir nur noch Zeit geben und ich bitte Dich um diese, so wie Du mich vor einiger Zeit gebeten hast. Nun brauche ich sie, auch, wenn die Situation damals eine Andere war. Ich möchte bereit sein, ohne Angst. Du kannst Dir meiner trotzdem sicher sein. Ich werde nicht weglaufen, an mir arbeiten.
Du kennst meine Geschichte, kein Anderer kennt sie so wie Du. Ich bin ängstlich. Zögerlich. Manchmal brauche ich zu lange. Ich weiß.
Ich liebe Dich und ich will es, dieses Leben mit Dir. Ich fürchte nur die Veränderung, die Ernsthaftigkeit, mea culpa. Ich will Dich. Ich liebe Dich. Dich. Dich.

01.03.2009 um 20:57 Uhr

kulta - kaksi

von: nenia   Kategorie: champs d'or

"Wenn Du Dich umdrehst, wird der blaue Himmel in Deinen Augen sein. Voll mit Gold."
(Kulta I - November 2008)

Der Film im Hintergrund rauscht ein bißchen an mir vorbei. Gestern bist Du eingezogen und ich bin immer noch nervös. Tausend Kleinigkeiten rasen durch meinen Kopf und verhaken sich in den dezent erschöpften Gehirnwindungen. Les champs d'or sont les nôtres. Ich muss nicht wieder vier Stunden fahren, um bei Dir zu sein. Es sind nur noch einige Schritte bis zu Deinem Zimmer und noch weniger zu unserem Bett. Heute Nacht kommst Du nach Hause und wirst mich wecken, wenn Du Dich hinlegst und morgen gebe ich Dir einen Kuss, wenn ich mich auf den Weg zur Schule mache.
Es wird vielleicht nicht einfacher, aber besser. Nun können wir die Abende oft gemeinsam vor dem Fernseher verbringen und die Wochenenden ohne Zugfahrten bei einem Frühstück au coeur de la ville. Ich kann meine Nase nun täglich in Deinen Bart stecken und der grüne Umhang, der so schön nach Dir riecht, wird meine Fernsehdecke. Nach fünf Jahren, einem Monat und dreizehn Tagen fühlt es sich noch fast irreal an, dass die Goldfelder nun uns gehören. In der großen Wohnung. Im Herzen der Stadt.

26.11.2008 um 18:34 Uhr

kulta

von: nenia   Kategorie: champs d'or

Komm leg dich hin zu mir
ins Morgentau-Grün
Sieh in meinen Augen
Die Wolken fortziehen
Und ich wollt' wir zögen mit ihnen
Wohin keiner folgen kann
Wo uns keiner je findet
Und wir frei sind irgendwann...
(ASP & Lisa Pawelke - Mein Herz erkennt dich immer)

Die Goldfelder. Wir werden uns hineinlegen, mit Staub auf den Wimpern, unser eigenes Königreich bauen, mit Feuer im Blick. Ich will mutig sein. Für uns. Der Morgentau wird auf dem Asphalt des Ruhrpotts erschaffen, die Sonne über den grau angehauchten Dächern aufgehen. Ich werde meine Nase in Deine Armhaare graben, oder in die Kuhle zwischen den Schulterblättern für einen magischen Moment, bevor ich in die Realität muss. Frei sein. Zusammen. Wenn Du Dich umdrehst, wird der blaue Himmel in Deinen Augen sein. Voll mit Gold.

22.10.2008 um 17:33 Uhr

rakastan...

von: nenia   Kategorie: champs d'or

Selbst zwischen tausend Sonnen
erstrahlt Dein Herz am hellsten,
ein Schein, der mich
auf allen Wegen führt.
Die Netze sind gesponnen,
mir kann nichts mehr passieren,
denn Deine Hand
hat meine Haut berührt.

(Samsas Traum - "Heiliges Herz")

Ich freue mich auf Bochum. Auf uns. Und bis dahin auf genau solche Wochenenden. Wie dieses war. Mit Blätterlaub und Wandern, Tierchen und Tee.

rakastan sinua...

27.07.2008 um 21:42 Uhr

la vie en orange

von: nenia   Kategorie: champs d'or

Meine Arme breiten sich
um dich aus wie Flammen.
In die Sonne stürzen wir,
aus der wir beide stammen.
Deine Arme halten mich,
ach, wir werden Licht im Licht.

(Subway to Sally)