just another weblog

30.06.2009 um 13:30 Uhr

gnaa

der sommer ist da und ich sitz hier drin, sitz mir den arsch platt, schreib über verstaubte vergangenheit und kack mich aaan, ich will rauuuus an die sonneee, aufs wassssssserrrr, ins booohoooooooot...!

26.06.2009 um 12:17 Uhr

your life is a shame til you can shout out: i am what i am!

so. konzentration immer noch gleich null. ich finde meinen rhytmus nicht diese woche. muss wohl mal wieder mit dem skipper auf see 'stechen'...hach dieses wortspiel ;) ihr seht wie es um mich steht, wenn ich schon solchen scheiss von mir gebe.

jedenfalls musste ich heute feststellen, dass ich mit dem portemonnaie eine kettenreaktion ausgelöst habe. nun muss ich nämlich die tasche dazu kaufen. und die ist offenbar wesentlich begehrter. ich werd mich an meine bewährte taktik halten und erst in der letzten minute bieten. soviel zu meinem schlechten gewissen. ich  bin ein schlechter mensch.

ich wundere mich, dass frau pain noch nichts zum thema M.J. geschrieben hat. nicci, bist du untröstlich? 

nun ja, es scheint die sonne, ich hab ein volles weekend vor mir, highlight wird morgen abend sein, wenn ich mir mit meinem besuch dermassen die birne weghauen werde, dass kein auge mehr trocken bleibt. betrinken auf italienisch. hach das wird lustig. vielleicht sollten wir in eine karaokebar? ich werds mal vorschlagen. 

25.06.2009 um 21:23 Uhr

meiiiiiiiiins! meins meins meeeins!

ich habs getan. ich hab das teil gekauft...warum bloss hab ich ein schlechtes gewissen?!!?!

25.06.2009 um 17:10 Uhr

ist es unmoralisch

wenn ich mir ein portmonnaie für 200eur ersteigere?

25.06.2009 um 17:09 Uhr

ist es unmoralisch

wenn ich mir ein portemonnaie für 200eur ersteigere?

25.06.2009 um 12:44 Uhr

biet-fieber

es hat mich gepackt. ich surfe wie ne wilde auf e*ay rum und suche mir taschen und gurte raus. natürlich werden die marken, die ich kaufen will, nur in den usa angeboten. hoffentlich werden die zollgebühren usw  nicht teurer als die ware selbst!!

24.06.2009 um 15:11 Uhr

ach du elende arbeit

jajaja. ich sitze hier und versuche mir was gescheites aus den fingern zu saugen. stattdessen ziehen mich alle anderen dinge magisch an....ooh, ein kugelschreiber....ohh! ein eis!...ohhh, ein käfer....ich muss diese arbeit fertigschreiben verdammt...mir schwirren aber nur strände und cocktails und vögel(che)n durch den kopf!

 

23.06.2009 um 14:58 Uhr

raucher vs nichtraucher - ich kanns nicht mehr hören!

wir hinken ja gerne hinten nach, was solche entscheide betrifft. bei uns geht alles vors volk. jetzt gibts ne riesen polemik wegen den neu eingeführten "schock" bildern auf zigarettenpackungen. foren werden von bösen rauchern/nichtrauchern überflutet, die sich gegenseitig beleidigen.

und ich meine, die geschichte wird langsam alt. es geht auf beiden seiten um respekt. ich als nichraucherin respektiere es, wenn eine person für sich entscheidet, rauchen zu wollen. im gegenzug erwarte ich von rauchern, dass sie meinen wunsch, nicht zu rauchen, auch respektieren. das problem: keine der parteien will eingeschränkt werden. man muss also schadensbegrenzung betreiben und die grenze ist dort, wo einer der parteien gesundheitlichen schaden zugefügt wird. 

bääää, ich hab das thema so satt, mag nicht mal mehr fertigschreiben. 

22.06.2009 um 12:55 Uhr

huiuiuiiii

ich weiss nicht, was mehr schmerzt. sich ins knie zu schiessen oder diese farb kombi hier. na egal. ich hab css entdeckt und werd mich nun austoben.

21.06.2009 um 22:12 Uhr

der assi, der skipper

meine lieben, ich habe entschieden, mich nicht weiter in probleme zu stürzen und den assi assi sein lassen. somit bleibt nur noch der skipper übrig, der mich bei regen in andere sphären katapultiert hat. dabei musste ich feststellen, dass mein ikeabett des ersatzes verlangt. das teil quietsche wie eine japanische pornodarstellerin! was anderes muss her, kann ja nicht sein, dass die ganze nachbarschaft weiss, wann ich den körperlichen freuden fröhne... :) in anbetracht dessen, dass A hier keine erwähnung mehr gefunden hat könnt ihr davon ausgehen, dass der gute jetzt wohl einer anderen die ohren volljammert. trotz der tollen idee, mich mit einer sms zu verabschieden, hab ich es dann doch persönlich gemacht. die tatsache, dass er jetzt winselt und scharrt lässt mich die männliche logik wiedereinmal in frage stellen. will er oder will er nicht? oder will er nur, wenn ich nicht will? wie auch immer, was ich jetzt will, ist weiter mit dem skipper spannende stunden verbringen. ob daraus mehr wird kann ich nicht sagen und mag mir jetzt auch nicht darüber gedanken machen. im moment tut es einfach ungemein gut, wieder gerne und gut gezwitschert zu werden. lobet den herrn!

19.06.2009 um 13:30 Uhr

gibt es was schärferes...

...als sex zu haben, während es draussen regnet und stürmt?

 

 

:)

17.06.2009 um 12:24 Uhr

wie komm ich günstig nach berlin?

schlafgelegenheit habe ich. nun suche ich günstige bahntickets...jemand eine empfehlung?

 

ich hadere mit mir selber, ob ich dem assi schreiben soll oder nicht. ich hab unterdessen in erfahrung gebracht, dass er ein "lebemann" ist. genau das was ich brauche demnach. der wird mir nicht nachlaufen. hm. *grübel*

16.06.2009 um 15:59 Uhr

OMG! WTF?!

äh, was zum teufel war das jetzt wieder? sitze im büro, pause wird angekündigt, zu gast ist ein assistent aus nem anderen Lehrstuhl. ich komm rein, mich trifft fast der schlag. da sitzt ein braungebrannter, dreitagebärtiger, schlanker, absolut scharfer typ im zimmer!!!!! *sabber*

und meine tollen assis, die sonst alles wissen, können mir nicht mal sagen, ob er single ist! fällt schon immer alles auf mich zurück! 

15.06.2009 um 10:26 Uhr

Der Skipper

Ich war kaum paar Tage weg, erscheint mir aber wie ne Ewigkeit. Nach dem letzten Eintrag vom Donnerstag kam doch A tatsächlich wieder überraschend ins Büro (das 2. mal in der Woche!) mich besuchen. Wir machten Kaffeepause mit den Kollegen und danach, als wir wieder alleine waren, knutschten wir. oO Tatsächlich meine er, er habe Lust auf mich. Na toll. Was soll ich sagen. Klar bin ich mit zu ihm. Er gefällt mir ja. Und es war gar nicht mal übel. Das Schönste war aber, dass ich gleich danach ging. Ich wurde nämlich spontan zu einer Bootsfahrt eingeladen. Höm. Mit dem Skipper und weiteren Bekannten von ihm. Ich fuhr also los, am Bahnhof warteten schon die anderen. War tolles Wetter, die Herren hatten eingekauft und als erstes gabs mal ein Gläschen Prosecco auf Deck. Wunderschöner Sonnenuntergang, seeehr romantische Stimmung. Wir wurden bekocht, wir wurden verwöhnt, wir tranken Wein und guckten den Sternen zu. Endlich verzogen sich die andere in die Kajüten. Und was danach folgte, waren Feuerwerke und Raketen, wie dies so schön im Film gezeigt wird *g*

Der Mann weiss einfach, was zu tun ist. Und vor allem wie. Huiiiiiiiiiiiiii

Nun denn, am morgen konnten wir lossegeln, herrliches Wetter, die Herren am Steuer, wir auf Deck am entspannen und sonnen.  

Abends war ich mit einem anderen Herren verabredet. Diesmal lief aber alles rein platonisch :P Ist ein Kollege von A, der im Ausland weilt und nur zu Besuch da war. Wir haben ihn seit über 2 Jahren nicht gesehen und es galt, ein Bierchen mitihm zu kippen. Erüberzeugte uns dann auch, am nächsten Tag mit ihm und anderen Wandern zu gehen. Es sei nur eine kleine Tour, 2Stunden. Haha. Es wurden 8 Stunden daraus, wir kamen völlig fertig zu hause an. Aber es war toll, das Wetter war herrlich, die Aussicht ebenso und die Gruppe war total angenehm. Ich kannte ja nur 2, konnte aber rasch mit allen plaudern, sofern die Steigung und die Anstrengung dies zuliessen. Der Abend war dann entsprechend kurz, wir haben was gegessen, A ging noch auf ein Bier und ich ins Bett. 

Sonntag sah dann eher mikrig aus. Muskelkater ohne Ende, wir sind nur rumgelegen, A hat seine Sachen fürs Militär vorbereitet (er ist jetzt 2 Wochen weg) und ich hab TV geguckt. Der Mann wird mir wohl ewig ein Rätsel bleiben. 

Jedenfalls sitze ich jetzt im Büro und weiss nicht, ob ich heute Abend zum Skipper soll oder lieber nicht. Hm. Dilemma. ;)

11.06.2009 um 10:27 Uhr

tritt ihn in den hintern

tret ihn in den hintern. schiess ihn auf den mond. verschwinde wortlos. mach eine szene. hau ihm die bude kurz und klein. was auch immer du tust, tu es baaald!

 

 

etwa so klingt es seit tagen in meinem kopf. ich bin bloss so schlecht im schluss machen. vielleicht sollte ich den französischen weg wählen: "chèrie, isch ole schnell sigaretön.." und tschüss.

10.06.2009 um 12:01 Uhr

Eine wahre Begebenheit.

Kurz vor der Verabredung setzt ein starker Regen ein. Nervös schaue ich immer wieder auf die Uhr, unter einem Vordach stehend warte ich darauf, losgehen zu können. Endlich lässt der Sommerschauer nach, ich setz mich in Bewegung, die Luft ist noch ganz kalt und feucht vom Wasser. Ich komme 5 Minuten zu spät. Er wartet schon, an eine Mauer gelehnt, und lächelt mich an.

Schnitt.

Das kleine japanische Restaurant ist noch leer, wir sind die ersten Gäste.  Es duftet nach Gewürzen, nach Wasabi und Fisch. Wir setzen uns, bestellen, geniessen die Gegenwart des anderen, während wir die leckeren Fischhäppchen in Sojasauce tunken und auf der Zunge zergehen lassen. Wir plaudern, er erzählt von seinen Plänen, lädt mich auf sein Boot ein. Er zahlt.

Schnitt.

Meine Lieblingsbar. Schummrig, schlecht besucht an einem Wochentag, umso intimer ist die Stimmung.  Wir schlürfen die Cocktails, reden, lächeln, er streichelt zufällig meinen Schenkel, beschnuppert meinen Hals. Ich kann das Verlangen in seinen Augen sehen. Seine Blicke streifen immer wieder über meinen Busen.

Schnitt.

Wieder draussen schlägt uns ein starker Wind entgegen. Der dunkle Himmel wird immer wieder von Blitzen erleuchtet, das Gewitter ist nicht mehr weit. Unterwegs zum Bahnhof zieht er mich in eine kleine Seitenstrasse. Die Strassenlaterne vermag kaum den Boden zu erhellen und selbst wenn, die vom Regen und Wind schweren Bäume verschlucken jedes Licht. Er küsst mich, immer und immer wieder, hält mich fest, fasst mich an. Atemlos erwidere ich seine Küsse, kralle mich an ihn, ziehe ihn enger an mich ran.

Schnitt.

Ich spüre noch seine Lippen auf meine, sein Geruch in der Nase.  Ich liege im Bett, durcheinander aber wohlig, und geb in Gedanken dem Abend ein gemeinsames Ende.

09.06.2009 um 11:58 Uhr

jajaja

ich machs ja schon. muss nur den richtigen augenblick finden.

08.06.2009 um 13:42 Uhr

wo reite ich mich da wieder rein

schreck lass nach!

05.06.2009 um 14:46 Uhr

na endliiiich

Manchmal hab ich das Gefühl, n Freund zu haben ist das Schlimmste, was einer Frau passieren kann.

Ich hab diese Woche etwa 5 Absagen von Mädels bekommen, die leider keine Zeit für Ausgang oder ähnliches hatten, wegen des Freundes. Dann gibt es noch das indische Mädel (der ich den Junggesellinnenabschied organisiert habe), ich hab SIE für Donnerstag  zum Abendessen eingeladen bei mir zu Haus. Ich schrieb: Magst DU am Donnerstag bei mir Essen? Und sie antwortet: Gerne, das ist aber nett, ich frag gleichen meinen Mann, ob er da kann".

 

*Kanone-lad*

 

 

Jedenfalls gehts heute doch noch raus, tanzeeeeeeeeeeen! Mit der E, die ist noch die spontanste von allen. Manchmal hab ich echt den Eindruck, gar keine Freundinnen zu haben, die auch mal spontan was unternehmen mögen. Alle müssen alles mindestens 2 Wochen im Voraus wissen. Ja sinds denn alle so krass vielbeschäftigt? Oder ich krass unterbeschäftigt?!

04.06.2009 um 19:47 Uhr

warum lieber gott?

warum um alles in der welt wird jetzt auch noch die lächerliche hochzeit von boris popele vermarktet?!!?! haben wir denn keine anderen probleme?! du morsche medienwelt!