just another weblog

16.04.2012 um 11:58 Uhr

kotzen: breitstrahlig, im kreis, im dreieck, kollektiv, überhaupt

ohmann leute. diese behörden werden mich noch in den wahnsinn treiben. was heisst hier die behörden, viel eher die mitarbeiter dort.

da bereite ich mich minutiös auf gespräche vor, als ginge ich an eine prüfung, stelle die richtigen fragen und erhalte - wait for it - die falschen infos!! aufgrund derer ich danach eine entscheidung treffe, die mich noch weiter in die scheisse reitet!!! und erfahre natürlich erst wenns zu spät ist, was eigentlich die richtigen informationen gewesen wären! und logischerweise kann danach nix mehr geändert werden bzw weiss wieder keiner so richtig, wie ich es rückgängig machen kann.

WIE zum teufel arbeiten die leute? ohne scheiss jetzt, WIE??? macht noch wer seine arbeit richtig? geht noch wer gerne zur arbeit?! 

 

man gebe mir eine axt. 

 

 

11.04.2012 um 14:44 Uhr

früher war echt mehr los hier

wo seid ihr alle?

10.04.2012 um 10:45 Uhr

erkenntnisse

nachdem ich das ganze osterweekend mit einer ollen erkältung rumlag wollte ich heute eigentlich das büro schwänzen, insbesondere weil ich letzte nacht die decke angestarrt hab und natürlich ab 6 der schlaf kam. ich seh aus wie ausgekotzt. nun denn, da keiner da ist, muss ja wer aufs telefon aufpassen und so bin ich hierher geschlurft.

zu tun habe ich aber an sich nichts, weshalb ich die fotos der diplomfeier letzter woche angeschaut habe. da sollte mein ex - ihr erinnert euch, drama ohne ende - eigentlich dabei sein, nachdem er seine abschlussprüfungen über jahre hinweg verteilt hat. da er aber neuerdings nur sehr sparsam schreibt, jedoch entgegen meinem vorschlag unsere ach so tolle 'freundschaft' nicht aufgeben will (?), wusste ich nicht ob er schlussendlich bestanden hat oder nicht. wobei, es war der letzte mögliche termin nach dem alten diplomsystem, ab jetzt gibts nur noch bolo*gna, entsprechend würd ich meinen waren die profs eher gnädig mit den 20 nasen die da noch antraben mussten.

die fotos bezeugen, dass er da war. und ich wurde auf nüchternem magen von der erkenntnis getroffen: es gibt ihn nicht mehr. er ist einfach nicht mehr da. mein U? das ist nicht dieser typ auf den bildern. und je länger je mehr frage ich mich, ob es ihn je gegeben hat, oder ob ich etwas gesehen habe was nie da war. er sieht so viel älter aus! und zwar nicht dick, aber aufgedunsen und der anzug war ihm gute 3 nr zu klein und sass entsprechend grottig. wir haben uns etwa ein halbes jahr nicht mehr gesehen und ich kann mich einfach nicht erinnern, dass er da schon so ausgesehen hat. kann sich jmd in einem halben jahr so verändern? oder war er schon immer so, nur hatte ich nie genug abstand dies zu sehen? es fühlt sich ziemlich merkwürdig an. ausserdem trug er am rechten mittelfinger einen ring. ob das mit der tussi zu tun hat, mit der er seit einigen monaten zusammen ist, weiss ich nicht. trotzdem scheisse. scheisse weil es mich traurig macht, weil ich einerseits nun alles hinterfrage was gewesen ist - kurzum, ich hinterfrage ihn - und weil ich andererseits eben noch diese vorstellung von ihm so tief sitzen habe, dass es einfach schmerzt nun von allem ausgeschlossen zu sein. 

seltsame sache diese. ich versteh auch nicht warum er den kontakt noch aufrecht erhalten will. ich dachte ursprünglich auch, dass das ginge, aber ich bin insgeheim einfach immer noch sauer auf ihn, weil alles so gelaufen ist. und er ist einfach auch nicht fähig, nun dazu zu stehen. die paar male die wir in der zwischenzeit mal länger als 2 min gesprochen/gesimst haben war er einfach nicht fähig klar zu sagen, dass er mit der anderen unterwegs ist. dann heisst es einfach "an dem tag bin ich eben leider weg und so". das finde ich weitaus schräger als klar zu sagen, was er tut. zumal er mir ja keine rechenschaft schuldig ist, ich bin ja schon viel länger vergeben. dieses getue finde ich furchtbar und so kann ich ihn nicht ernst nehmen und so bringt er mir vor allem einfach nichts. sowas ist für mich eine alibi-freundschaft! "jaja, wir haben noch kontakt! wir sind so zivilisiert und können noch gut miteinander! wir tollen hechte!" wtf?! im grunde habe ich keine ahnung was bei ihm läuft und insbesondere null bock, ihm von mir zu erzählen, also wo ist da bitte noch eine freundschaft?! ich würd lieber die erinnerungen an die kurze schöne zeit behalten. 

er will die nächsten tage mal kaffee trinken gehen. da hab ich noch zugesagt, aber ich werde danach wirklich bilanz ziehen und ihn auch gleich damit konfrontieren. 

und wisst ihr, was mich am meisten nervt? die tatsache, dass es (oder er?) mir noch so nahe geht, obwohl er wie gesagt mittlerweile eine mir fremde person geworden ist. ist das einfach nostalgie? die gute alte zeit? die geilen ficks? die erkenntnis, dass es sehr wahrscheinlich eben nur geile ficks waren und nicht die grosse leidenschaftliche unmögliche liebe? nach heute wohl letzteres. 

schade.