just another weblog

19.06.2014 um 10:36 Uhr

Ne jetzt, oder?

Surferboy zickt grad rum.

Er ist beleidigt, weil ich letzten Samstag entgegen unseren Plänen, Samstag und Sonntag zusammen zu verbringen, unvorhergesehen nur am Samstagabend Zeit hatte. An dem Abend hat er natürlich nix gesagt, aber gestern.

Hat harmlos angefangen, er macht n Spruch wegen den miesen Spaniern,  ich sag ihm, dass wir unsere blöde Wette nun doch nicht einlösen können, weil die Spanier schneller verloren haben, als wir den Wetteinsatz festlegen konnten. Er meint, der Einsatz sei was Versautes gewesen und er überlege sich noch was. Ich antworte, dass er sich ja sowieso nicht traue und er ein ganz lieber sein, haha. Und dann meint er, er traue sich nicht, weil wir uns so wenig sähen. Und ich schreib zurück, er müsse halt dafür sorgen, dass wir uns mehr sehen *zwinker*. Bis dahin hatte ich den Chat eigentlich als scherzig empfunden, aber da kippte es dann. Er meinte, er könne ja gar nichts machen und das habe er schon Scheisse gefunden, dass ich letzten Samstag so früh gegangen sei, er habe sich extra Zeit genommen und allen Kollegen abgesagt und dann habe er deswegen das Turnfest verpasst. Er kenne meine Gründe, aber jetzt passe es ihm diesen Freitag halt  nicht und sa/so gehe er nun an ein anderes Turnfest, wenn er schon das letzte verpasst habe. 

 

Oo

 

Okee...ich entschuldigte mich brav, falls er sich irgendwie versetzt/ausgenutzt gefühlt haben sollte und fügte hinzu, dass er sich ja freiwillig mit mir treffe und wir auf nichts verzichten müssen; wenn wir beide Zeit haben dann ist gut, wenn nicht, dann treffen wir uns ein andermal...aber auf nachträgliches zicken, weil er ein fest verpasst habe, hätte ich nicht sonderlich Lust, insbesondere wenn ich ja nicht mal was dafür kann, dass ich früher los musste. Es sei ja jetzt einfacher für mich geworden. Darauf antwortete er: das freut mich für dich. gute nacht. 

 

Oo

 

Im Ernst jetzt? Der kriegt den 6 heim geliefert und es ist trotzdem nix guttt?! Muss ich nicht verstehen. Hab bis jetzt nichts mehr geschrieben, was soll ich ihm schon sagen. Stell dich nicht an?! Muss ich mich wieder entschuldigen?

 

Wenigstens hatte ich trotz des mieses Spiels gestern einen schönen Abend beim Sorglosen.

Es ist super, der kocht immer für mich, ungefragt! Das Bier steht immer kalt, die Bude ist aufgeräumt, er ist braungebrannt und diese Bauchmuskeln...harrhaarrr ^^

Beim Essen konnten wir Fussball schauen, ich lieb sowas! Und er ist lustig, wir haben total viel gelacht...intellektuell ist er mehr auf meiner Wellenlänge als Surferboy. Und er scheint die Sache auch sehr locker zu sehen...wir sind jetzt friends*with*benefits und haben eigentlich schon einen festen Abend pro Woche. Und ich mag sein Auto, ich oberflächliche Sau!

 

 

10.06.2014 um 14:29 Uhr

Baustellen: -1

Im Dezember 2009 habe ich an Weihnachten einen der vielen Weihnachtsmärkte meiner Stadt besucht. Dabei blieb ich mit dem obligaten Eierpunsch vor dem singenden Weihnachtsbaum stehen geblieben: dort standen lauter hübsche Damen und Herren verschiedenen Alters und gaben Weihnachtslieder zum Besten. Sie gehörten einer Musikschule an und ich nahm ein paar Wochen später schnupperweise an einer Chorprobe statt. Ich war angetan, jedoch musste ich aufgrund der hohen Semestergebühren (ich war noch Studentin....good times!) und der Tatsache, dass ich gar nicht ins Chor wollte, sondern zu den Solisten, auf den Beitritt verzichten.

Die folgenden Jahre schlich ich immer wieder um die Musikschule rum. Sah, wie sie Namen und Konzept änderten, lauschte ihren Konzerten und hoffte immer, einmal auch Teil davon zu sein.

Als dann irgendwann das Geld vorhanden war, kam die nächste Hürde: ich schämte mich zutiefst, dort aufzukreuzen und was Vorzusingen. Was heisst schämen. Insgeheim fürchtete ich mich davor, abgewiesen zu werden. Ich halte mich für ziemlich talentiert; was, wenn die mich zum Kotzen finden? Das hätte ich nicht vertragen.

So zogen die Jahre ins Land, ich träumte davon, auch auf der Bühne zu stehen, Teil dieser Gruppe zu sein, meinen sozialen Kreis durch Gleichgesinnte zu erweitern. Jedesmal wenn ich ihre Website besuchte, war ich fest entschlossen, mich für einen der Castings anzumelden.
Vergeblich.

Selbst nach 2011, als ich dachte mich haut nie wieder was um, traute ich mich nicht.

Vor dem letzten Spanienurlaub habe ich mich zum Casting angemeldet. Ich fühlte mich total verwegen, dachte aber, dass ich kurz davor einfach absagen würde.

Ich habe aber nicht abgesagt. Ich bin letzten Freitag dort aufgekreuzt. Mit einem Song von John*Denver namens "leaving*on*a*jetplane". Ich hab mir fast in die Hosen gemacht, habs aber irgendwie geschafft, die Gedanken und Hemmungen abzulegen.

Die Coachin hat kurz die Noten studiert und mich am Klavier begleitet.

Was soll ich sagen.

Es ist hervorragend gelaufen! Ich bin drin! Und ich muss nicht mal den Anfängerkurs besuchen, ich steige direkt bei einer der Showgruppen ein!!!!! Wie affenhammergeil ist das biitteeee?!!?!!!!!! Ich beginne im Herbst mit den Proben und absolviere einen sogenannten Stagekurs, wo die Bühnenreife geübt wird.

Heisst das nun, dass ich tatsächlich was richtig gut kann? ^^