just another weblog

17.01.2011 um 20:00 Uhr

Dilemma

und zwar ein wohnungsdilemma.

eine bekannte von mir wandert nach neuseeland aus. für mindestens 1 jahr. und sie vermietet ihre sehr geile wohnung (topmodern, gute lage, möbliert). ich war samstags dort und hab mir alles angesehen, sie möchte gerne mich als untermietern. ich muss nur ja sagen. endlich alleine wohnen! kein dreck, keine unordnung, keine nerverei mehr! 

einziges problem: das geld. die wohnung übersteigt leicht mein budget. ich kann hier und dort was zusammenkratzen. aber ich bin grundsätzlich davon abhängig, dass meine eltern mir die nächsten paar monate bis zur prüfung helfen. nach den abschlussprüfungen wäre es kein problem mehr, da ich mit dem diplom auch mehr lohn erhalte. 

ich hab am samstag mit meiner mutter gesprochen und eine standpauke erhalten. fazit: sie vertrauen mir nicht, weil ich nicht so schnell mit der uni fertig geworden bin wie sie erwartet haben, und nun haben sie angst, dass ich ihr geld verprasse. 

der meinige meint, ich solle mich nicht auf ein darlehen bei ihnen einlassen, denn dann sei ich wieder abhängig und müsse mir dreinreden lassen von ihnen. 

vorhin hab ich wieder mit meiner mutter telefoniert und da meinte sie nun, sie helfe mir gerne, ich sei ja auch immer da gewesen für sie usw.

hmpf. ich weiss nicht. hätte ich das geld selber würde ich SOFORT zusagen. 

ach mensch :-/

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. TheNicciPain schreibt am 18.01.2011 um 12:44 Uhr:Nimm das Geld und zeig, dass Du ein braves Mädchen bist .. wieso Prassen? wenn Du das Geld nur für die Miete brauchst? Sag, Du müsstest jetzt alleine wohnen, sonst gehts dir an die Substanz (oder so)
  2. JOblogt schreibt am 18.01.2011 um 14:15 Uhr:machs mit darlehnen, und beiß dich dann durch. zeigs den zweiflern.
  3. lillestory schreibt am 18.01.2011 um 20:24 Uhr:ich würds auch tun......
  4. Pelegrina schreibt am 19.01.2011 um 10:57 Uhr:Machs! Ich würde es auch tun.
  5. Anna_Kurz schreibt am 19.01.2011 um 11:51 Uhr:Nimm das Geld von Deinen Eltern. ich kann mir auch vorstellen, dass so eine ruhige Wohnsituation den Abschluss beschleunigt :-)
  6. trinidad schreibt am 19.01.2011 um 13:39 Uhr:Ich hab die Wohnung nicht genommen. Ganz nach dem Grundsatz, nach dem ich erzogen wurde:
    erst was leisten, wenn du das geld dafür hast. Und ich hab das geld nicht. Es wird schon gehen, der Abschluss ist nicht mehr weit und danach suche ich mir was, ohne stress und ohne auflagen.
  7. TheNicciPain schreibt am 20.01.2011 um 11:34 Uhr:okay, auch lobenswert (erst was leisten ..)
    ich wusste es: du bist zuuu brav =)
  8. trinidad schreibt am 20.01.2011 um 11:44 Uhr:ja weisst du, wenn ich das geld genommen hätte und dann die ganze zeit sprüche darüber hören muss, schont es mein nervenkostüm eben auch nicht. und du kennst meine familie nicht...ich liebe sie über alles und wir halten zusammen, aber sticheln können die 1A. mein vater verklemmt sich keinen einzigen spruch, meine mutter sagt zwar nichts, guckt aber immer betroffen, und mein bruder hält mich eh für ne gammlerin.
    also bleibe ich jetzt da wo ich bin und nach der prüfung werd ich ihnen genüsslich mit dem diplom vor der nase rumwedeln.
    und ich weiss, dass sie selbst dann noch immer was zu meckern haben werden, aber das liegt wohl in der natur der sache, dass eltern nie mit den kindern zufrieden ist. und im grunde weiss ich ja, dass sie es nicht böse meinen.
    insofern hats nichts mit brav zu tun (obwohl ja, ich bin zu brav, zu brav geworden!! da ist der meinige schuld!) sondern schlicht mit überlebensinstinkt, hahhaaha
  9. TheNicciPain schreibt am 20.01.2011 um 12:06 Uhr:ich sagte doch: sehr lobenswerte einstellung =)
  10. trinidad schreibt am 20.01.2011 um 12:22 Uhr:in der not frisst der teufel und so ;)

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.