just another weblog

28.11.2011 um 09:51 Uhr

weibliche eitelkeit

gestern habe ich erfahren, dass mein ex - von dem ich seit bald 6 jahren getrennt bin - eine neue hat. richtig, er hatte keine andere in der zeit. wir verstehen uns gut und haben regelmässig kontakt und ich habe wegen ihm hier mit diesem blog angefangen. wir hatten eine kurze, aber sehr intensive und stürmische beziehung und selbst nach all den jahren war immer etwas da, eine gewisse anziehung, trotz meiner beziehung zum meinigen. Wir waren einfach immer auf einer wellenlänge und obwohl es aus verschiedensten gründen nicht mit uns geklappt hat, haben wir zueinander gehalten.

nun hat er eine neue (endlich!) und ich muss ehrlicherweise zugeben, dass ich einen stich verspürt habe als er mir erzählte, dass er wieder mit meiner vorgängerin angebandelt hat. klischee sondergleichen, aber wahr. hatte ich bei anderen ex nicht so. aber bei ihm, hm. er war insgeheim immer meine unmögliche liebe. unmöglich, weil er tonnenweise alten scheiss mit sich rumträgt, der ihn immer gehemmt hat. vor einem halben jahr hat er endlich damit angefangen, den scheiss in seinem leben aufzuräumen. ich hoffe natürlich, dass es mit dieser tante funktioniert, er hat es ja verdient. aber die vorstellung, dass er keine andere findet weil ich so toll war (höm), war halt schon irgendwie schmeichelnd. nun denn. 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. TheNicciPain schreibt am 28.11.2011 um 11:15 Uhr:16 jahre keine freundin????
  2. trinidad schreibt am 28.11.2011 um 11:20 Uhr:? du meinst 6, da ist dir eine 1 reingerutscht.
    ja, in der tat.
  3. TheNicciPain schreibt am 28.11.2011 um 11:23 Uhr:oh .. ich hatte 16 jahre gelesen .. und mich schon gewundert - weil - wegen ihm den blog angefangen??? naja, 6 is auch heftig, aber noch erträglich ;)
  4. trinidad schreibt am 28.11.2011 um 11:24 Uhr:ja, da wär ich 14 gewesen, gar arg hahahaa
  5. sternenschein schreibt am 12.12.2011 um 16:03 Uhr:Das sind ja hier Frauenvorstellungen.;-)
    Kann ich aber verstehen.
    Dieses Gefühl haben zu wollen, seine letzte grosse Liebe gewesen zu sein, die, nach der er sich immer verzehren wird, bis ans Ende seiner Tage. Die Frau nach der nichts besseres kommen kann. Selbst wenn ihr auch schon lange nicht mehr zusammen seid. Aber irgendwie ja auch schön, der Gedanke, oder nicht?
    Nur, weshalb jetzt ausgerechnet deine Vorgängerin deine Nachfolgerin werden soll?
    Für ighn wird es wohl auch "komisch" gewwesen sein, als du dich wieder gebunden hattest.
    Mal sehen, wer wann und wo die nächste Nachfolgeschaft antritt.
    Und irgendwie habe ich die Szene aus "Die Dornenvögel" im Kopf.
    Liebe Grüsse

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.